info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mercury |

Mercury präsentiert Mercury BTO Enterprise

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


?Größter Produktlaunch in der Geschichte von Mercury ?Branchenweit erste integrierte Suite von BTO Produkten und Services ?Einführung neuer Lösungsangebote für Application Change und Performance-Lifecycle ?Neue Versionen aller Mercury Optimization Center in allen Produktreihen Unterhaching/München, 10. Oktober 2005 – Mercury Interactive Corporation (NASDAQ: MERQ), globaler Marktführer im Bereich Business Technology Optimization (BTO), hat heute auf der Mercury World 2005 die branchenweit erste integrierte BTO Suite präsentiert. Mercury BTO Enterprise unterstützt Kunden bei der betriebswirtschaftlichen Optimierung ihrer IT. Als Teil von Mercury BTO Enterprise bietet Mercury neue Angebote für die Bereiche Applikationsänderungen und Performance-Lebenszyklus und neue Versionen aller Mercury Optimization Center und Produktreihen an. Mercury BTO Enterprise wird einem Publikum von mehr als 2.200 Kunden, Branchenexperten und IT-Führungskräften auf der Mercury World 2005 in Las Vegas vorgestellt.

Die Software-Suite Mercury BTO Enterprise wurde entwickelt, um Führungskräften und IT-Verantwortlichen die nötige Kontrolle und Übersicht zu verschaffen, damit sie einen konsistenteren, besser vorhersehbaren und messbaren betriebswirtschaftlichen Nutzen aus ihrer IT herausholen können. Mercury BTO Enterprise kann auch unterschiedlichen IT-Teams wie etwa Programm- und Portfolio-Managern, Qualitäts- und Performance-Managern, Business-Analysten oder für den operativen Betrieb verantwortlichen IT-Teams dabei helfen, effektiver zu arbeiten. Die Lösung ermöglicht die Integration und Automatisierung zentraler Funktionen in den Bereichen IT Governance, Application Delivery und Application Management. Kunden können Mercury BTO Enterprise auch einsetzen, um den Lebenszyklusansatz für die Überwachung von Applikationsänderungen – von der Anfrage bis zur Produktion – und das Management der Applikationsperformance – vom Testen bis zur Produktion – heranzuziehen.

„Während der letzten Jahre hat Mercury etwa eine halbe Milliarde Dollar für Forschung und Entwicklung im Bereich Business Technology Optimization sowie strategische Partnerschaften und Akquisitionen investiert. Mercury BTO Enterprise ist die Summe dieser Investitionen”, erklärt Tony Zingale, President and Chief Operating Officer bei Mercury. „Wir sind davon überzeugt, dass die neuen Integrationen und Lösungsangebote unseren Kunden dabei helfen werden, den Mehrwert unserer Lösungen für IT Governance, Application Delivery und Application Management zu maximieren und den höchsten Nutzen aus ihrer IT zu ziehen.“

„Mercury BTO Enterprise ist der größte Produktlaunch in der Geschichte von Mercury“, kommentiert Yuval Scarlat, Senior Vice President of Products bei Mercury. „Wir führen mehr als 20 neue Produktversionen mit mehreren Verbesserungen in allen Optimization Centers ein. Zusätzlich freuen wir uns, die neuen Versionen der Mercury Optimization Center und der neuen Applikations-Lebenszyklus-Angebote über Mercury Managed Services bereitstellen zu können. Dies wird dazu beitragen, bei allen IT-Initiativen unserer Kunden die Time-to-Value zu senken.“

Mercury BTO Enterprise setzt sich zusammen aus neuen Komponenten für die Einsatzbereiche Applikationsänderungen und Performance-Lebenszyklus sowie Updates für Mercury IT Governance Center, Mercury Quality Center, Mercury Performance Center und Mercury Business Availability Center. Die neuen integrierten Komponenten in Mercury BTO Enterprise umfassen:

?Mercury Application Change Lifecycle ist eine Lösung, die Kunden beim Management von Applikationsänderungen von der Anfrage bis zur Produktion unterstützt. Auf diese Weise wird das Risiko verringert, dass durch Änderungen der betriebswirtschaftliche Nutzen beeinträchtigt wird. Mit diesem neuen Lösungsangebot lassen sich komplette Change-Prozesse automatisieren: Erfassung von Änderungsanfragen, Einschätzung von deren Auswirkungen, Testen und Durchführung der Änderungen sowie Überwachung der Applikationsänderungen im Produktivbetrieb. Mercury Application Change Lifecycle besteht aus Integrationen zwischen Mercury IT Governance, Application Delivery und Application Management Softwareprodukten und Services.

?Mercury Application Performance Lifecycle hilft Unternehmen dafür zu sorgen, dass die Applikationsperformance den Business-Anforderungen entspricht. Darüber hinaus können die Risiken und Kosten von Applikationsausfällen entschärft werden. Dieses Lösungsangebot unterstützt Kunden dabei, die Performance von Applikationen von der Vor-Produktion durch die ganze Produktion hindurch zu testen, zu diagnostizieren und zu managen. Damit lassen sich Bestände, Test-Scripts, Diagnose-Informationen und Real-User-Produktionsdaten zwischen Mercury Performance Center, Mercury Diagnostics und Mercury Business Availability Center austauschen.

?Mercury IT Governance Center 7.0: Mit dieser Lösung erhalten Kunden die Übersicht und Kontrolle über die Anforderungen der IT. Sie können damit das Portfolio von IT-Projekten verwalten und den betriebswirtschaftlichen Nutzen von strategischen IT-Initiativen und -Investitionen bestimmen.

?Mercury Quality Center 8.2 unterstützt Kunden bei der Automatisierung von Software-Qualitäts-Management und Tests in einer breiten Palette von Applikationsumgebungen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass geschäftskritische Anwendungen funktionieren und den erforderlichen betriebswirtschaftlichen Nutzen hervorbringen.

?Mercury Performance Center 8.1 hilft Kunden bei der Automatisierung von Applikations-Performance-Tests und beim Identifizieren und Beseitigen von Performance-Engpässen, die sich auf die Geschäftergebnisse auswirken könnten, wenn die Applikationen im Einsatz sind.

?Mercury Business Availability Center 6.0 ermöglicht Kunden das Management von Applikationen aus der Business-Perspektive und hilft Probleme im Produktivbetrieb zu identifizieren und zu lösen, bevor sie sich auf die Geschäftergebnisse auswirken.

„Wir sehen ein zunehmendes Verantwortungsbewusstsein der Unternehmen, sowohl Business- als auch IT-Führungskräfte mit den richtigen Lösungen auszustatten, damit sie die Business-Ergebnisse ihrer IT-Initiativen maximieren können“, erläutert Theresa Lanowitz, Research Director bei Gartner, Inc. „Unterschiedliche IT-Gruppen wie etwa nicht-technische Experten, Business-Analysten, Qualitätsmanager, Portfoliomanager und operative IT-Teams müssen in einer einheitlichen und integrierten Umgebung zusammenarbeiten, um besser vorhersehbare Business-Auswirkungen ihrer IT zu erstellen. Letztendlich werden Unternehmen IT-Investitionen priorisieren, die sie dabei unterstützen, an den richtigen Initiativen zu arbeiten und zu gewährleisten, dass diese Initiativen den Business-Anforderungen entsprechen und den erwarteten betriebswirtschaftlichen Nutzen hervorbringen.“
Mercury BTO Enterprise Best Practices
Als Teil von Mercury BTO Enterprise führt Mercury neue Best Practices für IT Governance, Application Delivery und Application Management ein. Diese umfassen neue IT Infrastructure Library (ITIL) Best Practices für Incident Management, erweiterte Key Performance Indicators (KPIs) und Reporting Practices für Performancetests, neue risikobasierte Test-Services und erweiterte IT-Governance-Anforderungen sowie Services für die Roadmap-Planung.

Mercury Managed Services
Die Lösungsangebote von Mercury BTO Enterprise werden auch über Mercury Managed Services verfügbar sein. Mercury Managed Services ermöglicht Kunden den Einsatz der Mercury BTO Enterprise Angebote als Hosted Service über das Internet, ohne in zusätzliche Infrastrukturen investieren zu müssen. Mercury Managed Services kann Kunden helfen, eine unmittelbare Time-to-Value ihrer IT-Initiativen in wenigen Wochen oder sogar Tagen zu erzielen.

Verfügbarkeit
Die Lösungsangebote von Mercury BTO Enterprise werden für den Inhouse-Betrieb oder über Mercury Managed Services ausgeliefert. Mercury BTO Enterprise besteht aus Mercury Application Change Management Lifecycle, Mercury Application Performance Lifecycle and allen Mercury Optimization Centern einschließlich Mercury IT Governance Center, Mercury Quality Center, Mercury Performance Center und Mercury Business Availability Center. Die Application Lifecycle Lösungsangebote sind mit den Mercury Optimization Centern verfügbar. Mercury IT Governance Center 7.0 wird voraussichtlich im Dezember 2005 erscheinen. Mercury Quality Center 8.2 und Mercury Performance Center 8.1 sind ab sofort erhältlich. Mercury Business Availability Center 6.0 wird voraussichtlich im November 2005 erscheinen. Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter: www.mercury.com/us/products/bto-enterprise/










Über Mercury
Mercury (NASDAQ: MERQ), globaler Marktführer im Bereich Business Technology Optimization (BTO), unterstützt Unternehmen bei der Optimierung des Business Value der IT. Das 1989 gegründete Unternehmen hat Niederlassungen weltweit und zählt zu den am schnellsten wachsenden Softwareunternehmen. Das Lösungsangebot von Mercury umfasst Software und Services zur zentralen Steuerung von Prioritäten, Personal und Prozessen, zur Bereitstellung und zum Management von Applikationen sowie zur Integration von IT-Strategien und deren Umsetzung. Weltweit vertrauen Kunden auf die Lösungen von Mercury für IT Governance, Application Delivery und Application Management, um Qualität und Performance ihrer Applikationen zu steigern, die Kosten und Risiken der IT zu steuern sowie die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben zu gewährleisten. Technologien und Dienstleistungen zahlreicher internationaler Partner ergänzen das BTO-LösungsLösungsangebot von Mercury. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.mercury.com.

Mercury, Mercury Quality Center, Mercury Performance Center, Mercury Managed Services, Mercury Business Process Testing, Mercury LoadRunner, Mercury TestDirector, Mercury Diagnostics und das Mercury Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Mercury Interactive Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.

SAP, SAP NetWeaver und alle anderen SAP Marken- und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von SAP AG in Deutschland und/oder anderen Ländern.

Alle anderen Unternehmens-, Marken- oder Produktnamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Pressekontakt:

Mercury Interactive GmbH
Edith Krieg
Ottobrunner Str. 43
82008 München-Unterhaching
Tel.: (089) 614 68-0
Fax.: (089) 614 68-160
E-Mail:
ekrieg@mercury.com

Harvard Public Relations
Michaela Groß
Kathrin Geisler
Westendstraße 193-195
80686 München
Tel.: (089) 53 29 57-0
Fax: (089) 53 29 57-888
E-Mail: michaela.gross@harvard.de
kathrin.geisler@harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katharina Ross, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1137 Wörter, 9894 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mercury lesen:

Mercury | 18.07.2006

SAP AG setzt auf Business Technology Optimization von Mercury für Portal-Optimierung

Mit mehr als 32.000 Kunden in über 120 Ländern hat sich SAP als die weltweite Nummer drei unter den unabhängigen Software-Herstellern etabliert. Vor kurzem hat das Unternehmen ein neues Web-Portal eingeführt, um seine mehr als 35.000 Mitarbeiter ...
Mercury | 26.06.2006

News Alert

Die Welt zu Gast bei Freunden - aber wo bleibt Brasilien? Auf dem Rasen haben die südamerikanischen Ballzauberer in der Vorrunde wenig Glanz versprüht und noch viel schlechter sieht es mit der ESPN-Fußball-Site des amtierenden Weltmeisters aus: Si...
Mercury | 19.06.2006

Jubiläumsveranstaltung findet in Las Vegas statt:BTO Marktführer lädt im November zur 10. Mercury World

Unterhaching/München, 19. Juni 2006 – Die weltweite Anwenderkonferenz der Mercury Interactive Corporation (OTC: MERQ) findet in diesem Herbst in Las Vegas statt: Der globale Marktführer von Business Technology Optimization (BTO) Software lädt Kun...