info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Jurawatt GmbH |

Sport, Spiel und Spannung pur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Startschuss für das Sonnenkraftwerk Eulachtalhallen

Konzerte, Messen, Tagungen, Gala-Abende, Modeschauen - die Eulachtalhallen im schweizerischen Winterthur sind der passende Rahmen für die verschiedensten Veranstaltungen. Doch nun kommt zum Faktor Erlebnis ein weiterer dazu: Auf dem Dach der Halle 2 sind 1.534 PV-Module ans Netz gegangen, mit einer Leistung von 383,500 kWp. Betreiber der Anlage ist der Solarsparverein Sissach. Hier erzeugt in Zukunft moderne Technologie der deutschen Solarmanufaktur Jurawatt nun Ökostrom zu fairen Preisen. Am 13. September wurde die neue Solaranlage im Rahmen der Ausstellung Blue-Tech 2012 eingeweiht.



Winterthur/Neumarkt - The Offspring haben hier schon Konzerte gegeben, ebenso wie Franz Ferdinand oder Farin Urlaub von den "Ärzten". Hallenradsport-Weltmeisterschaften wurden hier ausgetragen, ebenso wie spannende Handballspiele. Im Stadion der Eulachtalhallen haben bis zu 2.300 Zuschauer Platz, zu den Radsport-Meisterschaften 2007 kamen sogar 3.280 Radfans. Hallen von diesen Dimensionen verfügen natürlich auch über entsprechende Dachflächen. Damit sind sie die perfekte Basis für ein "Sonnenkraftwerk". Genau das ist die neue Anlage in Winterthur: Ein Solarkraftwerk, das in der Lage ist, für mehr als 74 Vierpersonen-Haushalte Energie zu liefern.



Mit vereinten Kräften für saubere Energie: der Solarsparverein Sissach

Schon seit 1993 engagiert sich der Verein für den Klimaschutz; was zunächst im Kleinen begann, hat sich mittlerweile zu einer beachtlichen Initiative mit vielen Mitgliedern in der gesamten Schweiz entwickelt. Präsident ist Peter Wettler. Der Solarsparverein Sissach hat bereits an zahlreichen Standorten Solarkraftwerke errichtet. "Dieses Jahr knacken wir noch die Zahl 50", ist Vorstandsmitglied Andreas Dreisiebner überzeugt.



Ökostrom, marktgerecht produziert

Die Anlage auf den Eulachtalhallen wurde in Kooperation mit der BENetz GmbH erstellt, die Module lieferte die intelli solar GmbH mit Sitz in Amriswil. Der Verein hat sich bei dieser Anlage für die Premiummodule JWM 250 von intelli entschieden. Warum gerade diese Module? "Weil sie nicht nur besonders leistungsfähig sind, sondern zudem nur ein paar hundert Kilometer von uns entfernt hergestellt werden", erklärt Dreisiebner. Der Schweizer Solarspezialist, intelli solar, la


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christian Griesbeck (Tel.: +49(0)9181 / 50 95 30), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 336 Wörter, 2741 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Jurawatt GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Jurawatt GmbH lesen:

Jurawatt GmbH | 08.04.2013

Entwicklung abgeschlossen: Jurawatt stellt die neue Generation der hochtemperaturbeständigen Glas/Glas-Module

Neumarkt, Oberpfalz - Photovoltaik vom Feinsten. So günstig wie nie. So leistungsfähig und langlebig wie nie. So vielseitig einsetzbar wie nie zuvor. Abschreibbar über mehr als 40 Jahre. Wüstentauglich. Hybridfähig, also auch einsetzbar zur Erze...
Jurawatt GmbH | 20.12.2012

Freie Fahrt für die Produktion von Solarmodulen: Jurawatt erhält vom TÜV Nord wieder die 'Plakette'

Neumarkt, Oberpfalz - Die Jurawatt GmbH mit Sitz in Bayern bietet ihren Kunden und Partnern höchste Qualität, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Im November 2012 hat das Unternehmen seine Fertigungsprozesse durch den TÜV Nord überprüfen lassen, ...
Jurawatt GmbH | 01.10.2012

Clever: 2 in 1-Lösung für mehr Power bei Solarmodulen

Neumarkt - Beim Kauf einer Solaranlage ist die Leistung mit das wichtigste Kriterium. Doch was viele Anlagenbetreiber nicht wissen: Bereits ein einziges verschattetes oder verschmutztes Modul kann die Leistung einer gesamten PV-Anlage ganz beträchtl...