info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
protected-networks.com |

Wer hat Zugriff auf meine Daten? Nutzerrechte sicher verwalten mit 8MAN - jetzt auf der VMworld und der it-sa

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wenn Informationen ungewollt das Unternehmen verlassen, war in vier von fünf Fällen ein Innentäter am Werk. Schutz vor internem Datenklau gewährt ein sicheres Nutzermanagement.

Gelangen Geschäfts- oder Personaldaten in falsche Hände, kann das neben wirtschaftlichen auch rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, vom Imageverlust ganz zu schweigen. Sollen Daten vor Missbrauch geschützt werden, ist zuallererst sicherzustellen, dass nur derjenige auf sie zugreifen kann, der sie auch benötigt und das auch beweissicher zu dokumentieren.

Das klingt im ersten Moment selbstverständlich, aber die simple Frage: "Wer hat auf meine Daten Zugriff?", kann von kaum einem Administrator ad hoc beantwortet werden - und das gilt für alle Unternehmen, die mit Microsoft arbeiten.

"Datenschutz in Unternehmen und Behörden kann man sich wie ein Haus vorstellen. Das Dach ist die Anti-Viren-Software, an den Seiten schützt die Firewall und nach unten, da fließen die Informationen einfach hinaus, weil niemand weiß, wer worauf Zugriff hat - und genau da setzt 8MAN an", meint Christian Zander, CTO von protected-networks.

Was Microsoft Bord Mittel nicht schaffen, bietet die Technologie 8MAN. Sie zeigt alle Berechtigungen sämtlicher Nutzer über das ganze Unternehmen hinweg an. Im Active Directory, auf FileServern, im Exchange, auf Microsoft SharePoint und sogar in der private Cloud auf VMware vSphere.

Die Rechte lassen sich auch für technische Laien einfach administrieren und vor allem auch delegieren. Was das heißt? Der normale Ablauf, wenn ein neuer Kollege oder auch nur ein externer Berater ins Unternehmen kommt und auf einen Ordner zugreifen will, wird der Administrator angerufen. Der gibt dann die Berechtigungen, die er für richtig hält. Ganz genau wüsste das aber nur der Abteilungsleiter, der entscheidet es aber nicht. Verlässt derjenige dann wieder die Abteilung, denkt fast nie jemand daran, diesem seine Rechte wieder zu streichen und so häuft man im Arbeitsleben umfangreiche Berechtigungen an. Damit sind dem Datenmissbrauch Tür und Tor geöffnet.

Besser ist es, wenn die Rechte direkt in der Abteilung vergeben werden, gleich versehen mit einem Ablaufdatum, wenn der Kollege in absehbarer Zeit wieder das Unternehmen verlässt oder die Abteilung wechselt. Genau das bietet 8MAN. Zudem können alle Vorgänge beweissicher dokumentiert werden und die Reporte direkt den Auditoren weitergegeben werden. Das ist nicht zuletzt eine Voraussetzung, um gesetzliche Regularien zu erfüllen.

"Ein sicheres und konsistentes Berechtigungsmanagement ist Voraussetzung für eine Zertifizierung nach BSI-Normen und ISO 27001/27002. Unsere Software 8MAN erlaubt eine revisionssichere Rechtevergabe, die etwa für Auditoren Zugriffe auf bestimmte Daten, Microsoft SharePoint Server und Zugriffrechte im Active Directory dokumentiert", so Geschäftsführer Stephan Brack.

Alle, die 8MAN und seine Vorteile live erleben wollen, lädt protected-networks.com auf die it-sa 2012 ein: Wer sich unter http://www.8man.com/ für eine Produktpräsentation am it-sa-Stand anmeldet, bekommt von protected-networks.com bis zu zwei Tageskarten/eTickets zugeschickt.

proteted-networks.com belegt auf der it-sa den Stand 608 in Halle 12.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Stefani Kortmann (Tel.: 0162-1025384), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 462 Wörter, 3674 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema