info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KadM |

Die ersten Kinderschuhe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Man sieht sie immer wieder, Kinder in unpassenden Schuhen welche dem Fuß des Kindes Schaden und schwerwiegende Folgen hervorrufen können.

Gerade die ersten Schuhe eines Kleinkindes, die "Lauflernschuhe" sind von besonderer Bedeutung, denn auf ihnen werden die ersten Schritte gemacht, mit den noch nicht "ausgereiften" Füßen.



Was viele vielleicht nicht wissen, Kinderfüße bestehen noch aus unausgereiften Knorpeln, welche erst zu festen Knochen werden und wachsen. Was wiederum bedeutet, die Füße dürfen in keinem Fall eingeschränkt werden. Demzufolge ist es das Beste, das Kleinkind so lange wie möglich Barfuß laufen zu lassen. (Was nicht immer möglich ist, gerade zur kalten Jahreszeit.)



Ein gut gemeinter Gedanke ist auch: "Prima, mein Kind macht seit gestern die ersten Schritte, wir brauchen Schuhe!" - Nein, es reicht vollkommen aus die ersten festen Lauflernschuhe zu kaufen wenn das Kind schon etwas geübter ist und ein Gefühl für das Laufen bekommen hat und merkt wie es ist den Boden unter den Füßen spürt, dann sollte man in ein FACHGESCHÄFT gehen und das erste feste Paar Schuhe kaufen.



Am falschen Ende, also den Schuhen, zu sparen ist definitiv der falsche Weg. Ihr Kind wird dafür später zu hoher Wahrscheinlich drauf zahlen oder gar unter Fussmissbildungen leiden. Die richtigen Schuhe dürfen Sie demnach also auch als Zukunftsinvestition für Ihr Kind und dessen Füße sehen.



Hier ein paar Dinge die man beachten sollte für den richtigen Schuhkauf!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Manuel Krätzschmar (Tel.: 01714706315), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 229 Wörter, 1757 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema