info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
REHAU AG + Co |

"Raketentechnik im Untergrund: Mit RAUSPEED von REHAU grabenlos zur Datenautobahn"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Eine schnelle Internetanbindung in Wohn- und Gewerbegebieten ist mittlerweile ein beinahe ebenso wichtiger Standortfaktor wie die Versorgung mit Trinkwasser und Elektrizität. Doch eine veraltete Infrastruktur in Gestalt analoger Kupferdrähte macht moderne...

Rehau, 15.10.2012 - Eine schnelle Internetanbindung in Wohn- und Gewerbegebieten ist mittlerweile ein beinahe ebenso wichtiger Standortfaktor wie die Versorgung mit Trinkwasser und Elektrizität. Doch eine veraltete Infrastruktur in Gestalt analoger Kupferdrähte macht moderne Online-Angebote wie Video on demand, Voice-over-IP, Home-Office oder Cloud-Computing häufig zu einem Geduldsspiel. Abhilfe schafft hier das RAUSPEED System von REHAU, das sich ideal mit der innovativen Erdraketen-Verlegetechnik kombinieren lässt.

Glasfaser für eine schnelle Verbindung

Die Technik für die schnelle Datenautobahn auf Basis moderner Glasfaser-Bündeladern ist längst etabliert. Hierdurch können große Datenströme mit Lichtgeschwindigkeit nahezu verlustfrei über Hunderte von Kilometern transportiert werden. In vielen Kommunen und Gemeinden scheiterte der Netzausbau zum Endkunden aber bislang daran, dass die Anschlüsse auf der sogenannten "letzten Meile" nur mit hohem finanziellem Aufwand hergestellt werden konnten. Umfangreiche Grabungs- und Erdarbeiten waren erforderlich, auch wenn die moderne Datenleitung nur wenige Meter, zum Beispiel entlang der nächsten Fernstraße, an der Kommune vorbeiführte.

Liegen in größeren Städten und Gemeinden oft Leerrohre in der Straße oder im Gehweg, die zur Aufrüstung der alten Netze auf Glasfasertechnik benutzt werden können, fehlen diese in kleineren Orten häufig. Hier waren bisher zwangsläufig Grabungsarbeiten und anschließend die Wiederherstellung der Oberfläche (Pflaster- oder Asphaltarbeiten) erforderlich. Ein Hausanschluss mit dieser konventionellen Technik verursachte üblicherweise Kosten zwischen 1.500 und 3.000 Euro. Aus Sicht der Netzbetreiber meist zu viel, als dass die monatlichen Nutzungsgebühren die Summe innerhalb einer Zeitspanne von unter drei Jahren wieder einspielen könnten. Die Konsequenz: Der Ausbau der Breitband-Infrastruktur stockt trotz Förderprogrammen abseits der großen Städte merklich.

Die Lösung: Drunter durch statt mitten rein

Doch es gibt einen wesentlich eleganteren Weg, Glasfaser-Bündeladern zu verlegen, und das mit minimalem Aufwand und nahezu ohne aufwändige Grabungsarbeiten: per Erdrakete.

"Das wichtigste High-Tech-Werkzeug für die grabenlose Installation von Leitungen ist eine moderne TERRA- Erdrakete", so Dietmar Jenne, Inhaber der Schweizer Terra AG. "Mit Hilfe dieser druckluftbetriebenen Erdraketen ist es heute möglich, zum Beispiel ausgehend von einer Kellerwand oder einer kleinen Startgrube mit höchster Zielgenauigkeit eine Datenleitung bis zum nächsten Anschluss- oder Verbindungspunkt zu verlegen. Während der Verlegung kann die Erdrakete ein Ortungssignal senden und so von der Oberfläche zentimetergenau eingemessen werden. Abweichungen von der geplanten Leitungstrasse sind damit weitestgehend ausgeschlossen."

Bei dieser Verlegetechnik verdrängt die Erdrakete das umgebende Erdreich und zieht entweder direkt oder im Rücklauf in den neu geschaffenen Leitungskanal genau auf dieses Verfahren abgestimmte Glasfaser-Mikrokabelrohre ein, in die später das eigentliche Glasfaserkabel ebenfalls mit Druckluft eingeblasen und an das aktive Netzwerk angeschlossen wird.

"Wir sind sehr froh, einen der Innovations- und Weltmarktführer für diese moderne, leistungsfähige Erdraketentechnik als Partner gewonnen zu haben. So können wir für alle unseren internationalen Kunden sicherstellen, dass sie nicht nur stets das modernste und leistungsfähigste Verlege-Equipment erhalten, sondern auch genau auf diese Technik abgestimmte RAUSPEED Systemtechnik", führt Guido Kania, Leiter der Entwicklungsabteilung Tiefbau bei REHAU in Erlangen aus.

RAUSPEED für eine schnelle Anbindung an das Highspeed-Netz

Das RAUSPEED System besteht aus verlegesicheren Mikrokabel-Einzelrohren und Rohrbündeln, direkt erdverlegbaren Steckfittings, Einzelzugabdichtungen und einem speziellem RAUCUT Verlegewerkzeug. Damit ist es bestens gerüstet, um eine schnelle und kosteneffiziente Anbindung per Erdrakete zu ermöglichen.

"Der Kostenvorteil, den die ausführende Baufirma oder die beauftragende Kommune durch die Verlegung von RAUSPEED Mikrokabel-Rohrsystemen mit Hilfe der Erdraketentechnik erhält, ist enorm", ergänzt Christoph Schneider, Leiter des BusinessTeam Telekommunikation bei REHAU. "Je nach Untergrund und Oberfläche können die Kosten gegenüber der konventionellen Technik weniger als ein Drittel betragen!"

Dabei sind alle bei der "letzen Meile" üblichen Anschlussvarianten mit RAUSPEED und TERRA-HAMMER möglich: Fiber to the curve (FTTC), das häufig beim Ausbau des VDSL-Netzes durch die Deutsche Telekom angewendet wird, Fibre to the basement (FTTB) und Fibre to the home (FTTH), bei der die RAUSPEED Microkabelrohre bis ins Gebäude verlegt werden.

Ende 2012 beginnt die Breitband-Offensive der beiden starken Partner REHAU und TERRA, bei der die abgestimmte Verlege- und Systemtechnik einer breiten Öffentlichkeit, Verlegerfirmen, Stadtwerken und Tiefbauämtern ausführlich vorgestellt wird. Informationen zu den Veranstaltungen können über www.rehau.de/rauspeed abgerufen werden. Dort ist auch eine direkte Anmeldung möglich.

Das Geschäftsfeld Bau ist eine tragende Säule des weltweit tätigen Polymerverarbeiters REHAU. Branchenspezifisches Know-how aus den drei Geschäftsfeldern Bau, Automotive und Industrie vernetzt REHAU konsequent, um auf Produkt-, Beratungs- und Service-Ebene mit Innovationen und ausgereiften Systemangeboten seine weltweit führende Position zu stärken. REHAU Bau bietet zukunftsorientierte und ganzheitliche Lösungen für die Bauwirtschaft - vom privaten Wohnungsbau über den Geschosswohnungsbau bis hin zum Industrie-, Gewerbe- und Verwaltungsbau. Dabei stehen Themen wie energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie Wassermanagement im Fokus. Mehr als 15.000 Mitarbeiter weltweit erzielen für REHAU Wachstum und Erfolg. An über 170 Standorten sucht das unabhängige Familienunternehmen die Nähe zum Markt und Kunden.

Die TERRA AG ist der größte Schweizer Hersteller von Baumaschinen zur unterirdischen grabenlosen Rohrverlegung. Mit Maschinen und Geräten der TERRA AG können Rohre für Versorgungsleitungen wie Strom, Telefon, Wasser unterirdisch verlegt werden, ohne dass ein Bagger die Straße aufreißen muss. TERRA-Produkte werden weltweit in mehr als 75 Ländern verkauft. Die TERRA Gruppe beschäftigt weltweit 100 Mitarbeiter, davon 35 in der Schweiz. Die TERRA AG investiert 8-9 % ihres jährlichen Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Über 75 Patente schützen die Neuen vor dem Nachbau durch Mitbewerber. TERRA hat über 35-jährige Erfahrung, weitere Infos finden Sie unter www.terra-eu.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 832 Wörter, 6799 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema