info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nikkus Veranstaltungstechnik GmbH |

Nikkus Veranstaltungstechnik produziert Startschuss zum 8. Berlin Festival of Lights

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit (SPD) das 8. Berlin Festival of Lights. Das 'LightsOn' auf dem Potsdamer Platz unterstütze Nikkus Veranstaltungstechnik.

Am Mittwochabend des 10. Oktober 2012 war es wieder so weit: Beim "LightsOn" gab Klaus Wowereit den Startschuss für das 8. Berlin Festival of Lights. Auch in diesem Jahr als technischer Ausrichter mit dabei: NIKKUS Veranstaltungstechnik Berlin.



Als offizieller Produktionspartner des Festivals engagiert sich der Veranstaltungstechnikdienstleister einmal mehr für ein glitzerndes und farbenprächtiges Berlin. Das Festival zeigt: Lichttechnik ist das eindrucksvollste und emotional am meisten berührende Mittel der Veranstaltungstechnik.



Wowereit gab gemeinsam mit Festivaldirektorin Birgit Zander auf dem Potsdamer Platz den Startschuss für das zwölftägige Festival. Mehrere tausend Besucher erlebten hautnah den Knopfdruck mit Symbolcharakter sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Neben den Wächtern des Lichts präsentierte Moderator René Hiepen als Highglights den Lichtjongleur und Lightpainter Till Pöhlmann sowie den Opern-Tenor Raphael Pauß.



Die Illuminationen an mehr als 70 verschiedenen Bauwerken, Straßen und Plätzen Berlins können an allen Abenden bis zum 21. Oktober 2012 kostenfrei bestaunt werden. Außerdem gibt es für die rund eine Million erwarteten Besucher des farbenprächtigen Spektakels LightSeeing Touren mit Bussen sowie Spreefahrten und beleuchteten LightShips.



Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Festival of Lights.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Nikola Nikolov (Tel.: 030/30096070), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 192 Wörter, 1606 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema