info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QLogic |

QLogic gründet 2 Gigabit Fibre Channel Developers-Konsortium

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Über 30 Original Equipment Manufacturers (OEMs), Software- und Hardware-Hersteller setzen auf gemeinsame Entwicklung von 2 Gigabit Fibre Channel-Produkten für den Einsatz in SANs

GUILDFORD. 21. August 2001. Die QLogic Corporation rief jetzt das 2 Gigabit Fibre Channel Developers-Konsortium ins Leben. Ziel der neuen Arbeitsgemeinschaft ist die gemeinsame Entwicklung offener und zu den SANblade™ Host Bus Adaptern (HBAs) und SANbox™-Switches kompatibler 2 GBit/s-Fibre Channel-Lösungen für den Einsatz in Storage Area Networks, kurz SANs. Bislang schlossen sich bereits mehr als 30 Unternehmen, die in ihrem jeweiligen Marktsegment als führend gelten, der QLogic-Initiative an.

Zu den Gründungsmitgliedern des 2 Gigabit Fibre Channel Developers-Konsortium zählen Acer, ADIC, ATTO, BakBone Software, Broadband Storage, BMC Software, Chaparral Network Storage, CommVault Systems, Computer Associates, Crossroads, DataCore Software, DataDirect Networks, Dell, Eurologic Systems, FalconStor, Hitachi Data Systems, IBM, INRANGE Technologies, LSI Logic, Legato Systems, Inc., Network Appliance, Nishan Systems, Overland Data, Prisa Networks, Quantum|ATL, Seagate Technology, Spectra Logic, StorageTek, Sun Microsystems, Tivoli Systems, VERITAS Software, Vixel, XIOtech und Zzyzx Peripherals.

Umfasssendes 2 GBit/s-Lösungsangebot ermöglicht Aufbau leistungsstarker Plug-and-Play SANs

Im Mittelpunkt der Aktivitäten des 2 Gigabit Fibre Channel Developers-Konsortiums steht die gemeinsame Entwicklung von 2 GBit/s-Fibre Channel-Produkten, die sich gegenüber 1 GBit/s-Lösungen durch doppelte Leistung bei einem gleichzeitig besseren Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen. Unternehmen profitieren von der Zusammenarbeit der Hersteller, da ihnen als Ergebnis sämtliche Komponenten für den Aufbau umfassender, leistungsstarker und hochverfügbarer sowie zentral verwaltbarer Plug-and-Play-SANs zur Verfügung stehen. Denn die an die Initiative angeschlossenen Mitglieder bieten sämtliche Lösungen an, die Bestandteil moderner Speicher-Infrastrukturen sind – angefangen von Prozessoren und Karten über Speichergeräte, Server und Switches bis hin zu Software-Anwendungen.

Produktentwicklung richtet sich an den Anforderungen des Marktes aus

Die Nachfrage nach Speicherkapazität steigt permanent an. Analysten erwarten daher, dass die Einführung von 2 Gigabit-Produkten das Wachstum des SAN-Markts weiter beschleunigt. Gefragt sind neben kompakten Lösungen, sogenannten „1 U“- (Unit) Geräten, ebenso integrierte HBA- und Switch-Anwendungen. Die neuen 2 GBit/s-Komponenten sind mit 16-Port-ASICs (Application Specific Integrated Circuits – anwendungsspezifische integrierte Schaltungen) ausgestattet und bieten damit eine höhere Portdichte als die 1 GBit/s-Vorgängermodelle, die auf 4 Port-ASICs basieren.

Die neue Generation an Fibre Channel-Komponenten verdoppelt die von Storage Area Networks bereitgestellte Leistung, unterstützt eine Übertragungsgeschwindigkeit von 2 Gigabit pro Sekunde und schützt gleichzeitig die bereits in 1 Gigabit Fibre Channel-SAN-Produkte getätigten Investitionen. Gewährleistet wird dies durch die Unterstützung der Autonegotiating-Technologie. Diese ermöglicht die Ermittlung der von der Gegenstelle unterstützten Übertragungsgeschwindigkeit und eine entsprechende Anpassung – sowohl an 1 GBit/s als auch an 2GBit/s.

Offene Standards bestimmen die Entwicklung im SAN-Markt

Die Interoperabilität zwischen 2 GBit/s- und 1 GBit/s-Produkten wird Industrie-weit durch die Verabschiedung offener Standards gefördert. Beispielsweise wurden bereits von der American National Standards Institutes (ANSI) T11-Arbeitsgruppe entsprechende Spezifikationen veröffentlicht. Das unter der Schirmherrschaft der Fibre Channel Industry Association (FCIA) stehenden SANmark-Programm sieht ebenso Standards vor, deren Berücksichtigung auf freiwilliger Basis bislang mit einer Zertifizierung belohnt wird.

Zitate und Stellungnahmen der einzelnen Unternehmen, die bereits Mitglied des 2 Gigabit Fibre Channel-Konsortiums sind, senden wir Ihnen gerne zu. Rufen Sie uns einfach an (0611-5802 417) oder senden Sie uns eine E-Mail an folgende Adresse: tina@billo-pr.com.

3.958 Zeichen bei durchschnittlich 85 Anschlägen pro Zeile (inklusive Leerzeichen)


Weitere Informationen
QLogic Corporation Billo PR GmbH
Dominic Heath Marie-Christine Billo
Surrey Technology Centre, 40 Occam Road Taunusstr. 43
UK-Guildford, Surrey GU2 5YG D-65183 Wiesbaden
Telefon: 0044-(0)148 32 95 825 0049-(0)611 58 02 417
E-Mail: dominc.heath@qlogic.com tina@billo-pr.com
www.qlogic.com www.billo-pr.com


Kurzprofil QLogic Corporation: Die 1985 gegründete und seit 1994 NASDAQ-notierte (Börsenkürzel: QLGC) QLogic Corporation ist nach eigener Aussage der einzige Hersteller, der ein durchgängiges Lösungsspektrum zum Aufbau übergreifender Storage Area Networks- (SAN) Infrastrukturen bereitstellt. Das Unternehmen bietet OEMs, VARs und Systemintegratoren, heute eine umfassende Palette an SAN-Infrastruktur-Komponenten an. Zum Lösungsspektrum zählt unter anderem ein vollständiges Angebot an Fibre-Channel-Switches, PCI-Host Bus Adapter (HBAs) sowie Silizium-basierende Controller und –Management-Chips für Systeme und Peripheriegeräte. Abgerundet wird die Produktpalette von dem QLogic Management-Software-Paket, das verschiedene Anwendungen zur Verwaltung von SANs umfasst. Über 200 OEM-Kunden (AMI, Compaq, Dell, EMC, Fujitsu, Hitachi, HP, IBM, INRANGE, Iwill, MIT Technology Corp., Quantum, Raidtec, Siemens, Sun, Unisys, XIOTech etc.) integrieren bereits QLogic-Komponenten in ihre Lösungen. Zur Zeit beschäftigt der seit 1999 im NASDAQ-100-Index sowie in den Forbes 500- und Business Week 200-Übersichten gelistete SAN-Spezialist weltweit mehr als 600 Mitarbeiter. Neben seinem Hauptsitz in Aliso Viejo im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien ist QLogic mit weiteren Niederlassungen in London und Japan vertreten. Weitere Informationen können im Internet unter der folgenden Web-Adresse abgerufen werden: www.qlogic.com.

Web: http://www.qlogic.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kai Felgenhauer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 686 Wörter, 5938 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QLogic lesen:

QLogic | 03.04.2009

QLogic baut Führungsrolle im Fibre-Channel-over-Ethernet-Markt aus

Mit der sofortigen Verfügbarkeit der neuen PCI-Express Converged-Network-Adapter (CNAs) baut die QLogic Corporation ihren Führungsanspruch in dem als Wachstumsmarkt angesehenen Fibre-Channel-over-Ethernet- (FCoE) Markt weiter aus. Die vier Modelle...
QLogic | 19.01.2009

SAN-Infrastrukturlösungen von QLogic auf der ITnT in Wien

Der QLogic-Partner TCplus Rechnersysteme GmbH präsentiert vom 27. bis zum 29. Januar 2009 auf der ITnT 2009 in Wien (Stand C1023, Halle C) aktuelle Produkte des Anbieters von Netzwerklösungen für den Aufbau leistungsstarker Speicherinfrastrukturen...
QLogic | 16.01.2009

Storage Router 6142 für EMCs CLARiiON AX 4-Replizierungslösung zertifiziert

Qlogics Storage Router 6142 ist für den Einsatz mit den Netzwerkspeichersystem EMC CLARiiON AX4 sowie der EMC MirrorView- und der EMC SAN Copy-Software zertifiziert. Das nach Abschluss umfassender Kompatibilitätstests von EMC vergebene Gütesiegel ...