info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SurfControl |

SYSTEMS 2005: Die All-In-One-Security-Suite

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


SurfControl zeigt seine neue Enterprise Protection Suite

Wien / München - Auf der diesjährigen SYSTEMS stellt SurfControl (Halle B2, Stand 402) die neue SurfControl Enterprise Protection Suite vor. Diese Suite kombiniert in einzigartiger Weise die bislang einzeln erhältlichen Sicherheitsmodule Web-Filter, Email-Filter und Enterprise Threat Shield. Damit stellen Pishing, Blended Threats, Spam, Viren, Spyware, Gaming Web, Instant Message Anwendungen und Peer-to-Peer Nutzung keine Gefahr mehr dar, Unternehmen werden mit dieser All-In-One-Lösung vor allen bekannten Gefahren im Internet geschützt.

"Mit dieser Rund-um-sorglos-Lösung wollten wir Unternehmen das Problem der Content-Security komplett abnehmen", erklärte Gernot Huber, Marketing Manager Central Europe von SurfConntrol. "Mit dem neuen All-in-one-Konzept unserer aufeinander abgestimmten Lösungen kann sich der Nutzer auf andere Aufgaben konzentrieren, denn alle Updates erfolgen vollautomatisch."

SurfControl Adaptive Threat Intelligence Service
Die neue SurfControl Enterprise Protection Suite ist eine komplexe Sicherheitslösung, die alle möglichen einzelnen und kombinierten Bedrohungen aus dem Internet abwehrt und dazu Sicherheits-Lösungen für Web, E-Mail, Instant Messaging, Peer-to-Peer und mobile Geräte kombiniert. Darüber hinaus bietet die Enterprise Protection Suite auch präventive Tools gegen Gefahren wie, Phishing oder Spyware. Unterstützt wird die Enterprise Protection Suite durch den SurfControl Adaptive Threat Intelligence Service. Dieser Service beinhaltet eine permanente Risikoforschung des weltweiten Expertenteams von SurfControl, das rund um die Uhr das Internet nach neuesten Angriffen absucht und die mit mehr als 12,5 Millionen URLs derzeit umfassendste Content-Datenbank verwaltet, die es auf dem Markt gibt. Damit werden sämtliche SurfControl-Lösungen ständig mit neuesten Updates versorgt und sind immer auf dem neuesten Sicherheitsstand.

Die All-In-One-Lösung kombiniert folgende Produkte:
- Der SurfControl Web Filter schützt Unternehmen vor Web-Bedrohungen wie Spyware, Phishing oder Brand Spoofing sowie Downloads gefährlicher oder am Arbeitsplatz unerwünschter Dateien. Er ist dazu mit einer Kategorien-Datenbank ausgestattet, die ganz spezifisch Websites herausfiltert, die bereits als Quelle von Spyware, Adware und anderen unerwünschten Downloads ausgemacht wurden.
- Der SurfControl Email Filter schützt Unternehmen vor der gesamten Bandbreite an Email-Risiken wie Phishing-Angriffen, Spam, Blended-Threats, Spyware oder Viren. Die besonders schlagkräftige Spam-Abwehr resultiert dabei aus dem Anti-Spam-Agent und einer URL-Filterliste, welche Unternehmen gezielt vor Phishing-Angriffen bzw. vor schädlichen Websites schützt.
- SurfControl Enterprise Threat Shield erkennt und blockiert nicht nur Spyware-Programme, sondern verhindert erstmals auch, dass diese in die Netzwerke und Mitarbeiter-PCs der Unternehmen eindringen und dort Schaden anrichten können. Dieses Mitglied der Enterprise Protection Suite ist das derzeit einzige auf dem Markt befindliche präventiv arbeitende Abwehrtool gegen Spyware. Außerdem verhindert das Enterprise Threat Shield anhand von ausgereiften Signaturerkennungstechnologien, dass gefährliche Internetinhalte über Instant- Messaging- und Peer-to-Peer-Netzwerke an Unternehmen übertragen werden.

Verfügbarkeit und Preise:
Die neue SurfControl Enterprise Protection Suite ist ab sofort über Reseller zu Preisen ab 1.780 Euro (abhängig von der Userzahl) verfügbar.

Tägliches Vortragsprogramm auf dem SurfControl-Stand:
SurfControl hat auf der Systems ein interessantes Vortragsprogramm zusammengestellt, das die rechtliche Problematik der Internet-Nutzung am Arbeitsplatz behandeln wird. Die jeweils 30-minütigen, kostenlosen Vorträge werden täglich vom Lehrbeauftragten der Universität Stuttgart, Rechtsanwalt Horst Speichert, auf dem SurfControl-Stand (Halle B2, Stand 402) gehalten:

- 10:00: Spam, Phishing & Co.
- 11:00: Haftungsfallen und Filterpflichten in IT-Netzen
- 13:30: Spyware, Malicious Code und Schutz vertraulicher Daten
- 14:30: Datenschutzkonformes Monitoring und E-Mail-Kontrolle
- 15:30: Spam, Phishing & Co.
- 16:30: Spyware, Malicious Code und Schutz vertraulicher Daten

Über SurfControl
SurfControl (London Stock Exchange: SRF / WKN: 925966 / ISIN: GB0002901790) ist ein weltweiter Anbieter von Internet Security-Lösungen. Das Unternehmen hat sich mit seinen mehrschichtigen Content-Filterprodukten darauf spezialisiert, unerwünschte E-Mails und gefährliche Inhalte in Firmennetzwerken zu blockieren, neue Internet-Risiken gleich im Entstehen zu bekämpfen und mit ständigen technischen Innovationen den Internet Security-Markt anzuführen. Als bislang einziger Hersteller hat SurfControl das marktübliche Content-Filtering überholt und bietet Firmen eine ganzheitliche Enterprise Protection Suite, die Web-, E-Mail- (einschließlich Spam-, Phishing-, Spyware und Virenschutz), Instant-Message- und Peer-to-Peer-Filter integriert. Unterstützt werden alle Lösungen durch einen globalen 24x7-Service des weltweiten SurfControl-Expertenteams, das rund um die Uhr das Internet nach neuesten Angriffen durchsucht und die derzeit umfassendste Content-Datenbank verwaltet, um die SurfControl-Lösungen ständig mit neuesten Updates zu versorgen. SurfControls Produkte arbeiten auf zahlreichen Plattformen von marktführenden Anbietern wie Microsoft Exchange und ISA Server 2004, Juniper, Cisco, Check Point, Blue Coat, etc. Das Unternehmen zählt über 20.000 Kunden, darunter zahlreiche der weltweit größten Unternehmen. SurfControl beschäftigt über 550 Mitarbeiter an 14 Standorten in den USA, Europa und in der asiatisch-pazifischen Region.
www.surfcontrol.com

Pressekontakt:
SCHWARTZ Public Relations
Isabel Radwan, Marita Schultz
Adelgundenstr. 10
D-80538 München
Tel.: +49-89-211871-34/-36
E-Mail: ir@schwartzpr.de / ms@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

SurfControl
Gernot Huber
Dorotheergasse 7
A-1010 Wien
Tel.: +43-1-5134415-301
E-Mail: gernot.huber@surfcontrol.com
Web: www.surfcontrol.com



Web: http://www.surfcontrol.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Isabella Dyba, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 709 Wörter, 6132 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SurfControl lesen:

SurfControl | 08.06.2007

Studie von Global Computer Security zeigt: Mitarbeiter gehen unnötige Sicherheitsrisiken ein

Im Rahmen der Studie fand man heraus, dass bei allen überwachten Aktivitäten Laptop-Nutzer mehr Risiken eingingen als die Kollegen am schreibtischgebundenen Desktop-Rechner und dass einige Laptop-Nutzer zudem über potenziell gefährliche Netzwerkv...
SurfControl | 24.05.2007

SurfControl präsentiert Neuzugang im Portfolio: Web Filter Appliance

Die SurfControl Web Filter Appliance schützt Mitarbeiter wie Unternehmen vor den Gefahren für Sicherheit, Produktivität und Netzwerkleistung und vor den rechtlichen und regulatorischen Risiken, die sich aus einer unangemessenen Web-Nutzung ergeben...
SurfControl | 14.03.2007

SurfControl zeigt auf der CeBIT 2007 erweitertes Security-Lösungs-Portfolio

Darüber hinaus wird Henning Ogberg, Sales Director von SurfControl, in zwei Präsentationen über die strategischen Vorteile von Multi-Layered-Security-Lösungen referieren: 15. März, 11.45 – 12.45 Uhr und 16. März, 12.45 – 13.15 Uhr im PC Profe...