info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eventus eG |

Inflation ist wie Zahnpasta - ist sie erst mal heraus, bekommt man sie kaum mehr rein.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Eventus eG, als eine der führenden Genossenschaften für Vermögensmehrung informiert. Sachwerte statt Geldwerte - Warum dies sinnvoll ist.

"Inflation ist wie Zahnpasta - ist sie erst mal heraus, bekommt man sie kaum mehr rein", warnte einst der ehemalige Bundesbankchef Karl Otto Pöhl. Sein Rat: "Das Beste ist, nicht zu fest auf die Tube zu drücken."

Dieser Meinung ist auch Marco Terracciano, Vorstandsvorsitzender der Eventus eG. Die Wohnungsgenossenschaft, die sich auf Vermögensmehrung ihrer investierenden Mitglieder spezialisiert hat, steht für ein einziges Ziel. Die langfristig finanzielle Freiheit Ihrer investierenden Mitglieder.

"Unsere oberste Prämisse ist die Vermögenssicherung, die Vermögensmehrung und der Vermögensaufbau unserer investierenden Mitglieder. Unser Ziel ist klar definiert. Wir fokussieren uns auf die langfristige, finanzielle Freiheit unserer Mitglieder. Um diesem Anspruch gerecht zu werden ist es jedoch immens wichtig, Erträge zu erwirtschaften, die oberhalb der Inflationsrate liegen. Und dies gewährleisten wir durch unsere Genosparvarianten A und B. Investierende Mitglieder erhalten eine Vorzugsdividende ab 6,50% p.a. vor Steuer ausgeschüttet." erklärt Marco Terracciano.

Die Inflation ist ein oft unterschätzter Gegner bei der Vermögensmehrung. Werden Erträge unterhalb der Inflationsrate erwirtschaftet, wird Geld vernichtet. Und die Zeichen für eine steigende Inflation sind erkennbar. Der Chef der amerikanischen Notenbank, Ben Bernanke, lässt mit der dritten Tranche des "Quantitative Easening" (QE) fleißig Geld drucken. Bernanke will bis Ende 2012 mit "QE 3" mit Zentralbankgeld Hypothekenpapiere für rund 85 Milliarden Dollar kaufen - pro Monat! Dabei beginnt die US Konjunktur gerade erst wieder etwas anzuziehen. Die Öffnung der Geldschleusen sorgt zwar für gefeierte Aktienhöchstkurse an den Börsen, doch Investmentexperten sind von dieser expansiven Geldpolitik entsetzt.

"Die Entscheidung, Geld zu drucken und weiter kräftig auf die Tube zu drücken, löst die Probleme nicht, sondern verschärft diese ungemein, da die überschüssige Geldmenge die Kursblase an den Anleihenmärkten weiter aufblähen würde. Die Bilanzsumme der EZB hat sich innerhalb von einem Jahr (Mitte 2011 bis Mitte 2012) von 1.800 Mrd. Euro auf 3.200 Mrd. Euro erhöht, also fast verdoppelt." warnt Marco Terracciano.

Geht man davon aus, dass wir derzeit eine durchschnittliche Inflationsrate von 2,50% haben (rund 3,00% durchschnittlich über die letzten 30 Jahre) so muss eine Anlage nach Steuer mindestens diese 2,50% erwirtschaften, um den Geldwert nicht zu verringern. Die Deutschen spielen in der Champions League wenn es darum geht, Kapital in Sparbücher, Tagesgeldkonten, Festgeldkonten oder Versicherungen zu investieren. Fakt ist jedoch, dass es sich hier zum einen um reine Geldwerte handelt und zum anderen um Anlageformen, die inflationsbereinigt meist eine negative Rendite erwirtschaften.

Sachwertinvestitionen stellen einen Stabilitätsanker und Vermögensschutz dar. Jedoch sollte hier ebenfalls genau geprüft werden, wo und wie investiert wird. Denn manche Sachwertinvestition passt nicht in jedes Anlegerportfolio. Vor zwei Jahren führte das Research Center für Financial Services der Steinbeis-Hochschule-Berlin eine Umfrage unter den Investoren in Banken, Versicherungen. Unternehmen und Pensionskassen durch. Das Ergebnis war: Immobilien, Aktien, Agrar- und Forstflächen, Gold und andere Edelmetalle sowie Rohstoffe wie Öl und Sonnenenergie würden die Eigenschaften einer Sachwertanlage erfüllen. An erster Stelle wurde jeweils die Immobilie genannt.

Die Eventus eG ist als Wohnungsgenossenschaft darauf spezialisiert, Wohnimmobilien zu erwerben, zu verwalten, zu vermieten oder zu errichten. Die langjährige Erfahrung der Verantwortlichen zeigt sich im Einkauf der Immobilien wieder. Objekte werden beispielsweise aus Bankverwertungen erworben. Kriterien für den Erwerb eines Objekts sind beispielsweise der Ankauf von Immobilien min. 20% unter Verkehrswert oder eine bestehende Mietrendite des zu erwerbenden Objekts von min. 15% p.a.

Bei durchschnittlich über 900 Versteigerungen und Auktionen pro Monat ist der Markt zum Ankauf klar vorhanden. Selbstverständlich sind nicht alle Angebote interessant. Rund 5% der angebotenen Immobilien werden von der Eventus eG genauer untersucht und eingeschätzt bzw. bewertet. Es wird "stock picking" auf höchstem Niveau praktiziert, was die konservative und sicherheitsorientierte Einstellung der Wohnungsgenossenschaft wiederspiegelt. Die Eventus eG ermöglicht es investierenden Mitgliedern, an Mietrenditen und Veräußerungsgewinnen aus Immobilienverkäufen zu profitieren, ohne die Risiken von beispielsweise Mietausfällen auf sich zu nehmen. Weiter ist eine Investition in ein überdurchschnittlich rentierliches Kapitalanlageobjekt mit hohen Kosten verbunden oder nur vermögenden Anlegern möglich. Die Eventus eG bietet auch Kleinanlegern bereits ab einer Einmalanlage von 100,- EUR die Möglichkeit, sich an derart lukrativen Sachwerten zu beteiligen. Die maximale Genossenschaftseinlage eines investierenden Mitglieds liegt bei 250.000,- EUR.

"Wir möchten allen Anlegern, egal wie groß das Budget ist, die Möglichkeit bieten, konservativ und sicherheitsorientiert in Sachwerte zu investieren. Die Erträge unserer investierenden Mitglieder liegen oberhalb der Inflationsrate und sorgen für reale Vermögensmehrung." so Marco Terracciano.

Anlegern wird an dieser Stelle geraten, das eigene Portfolio zu überprüfen um festzustellen, wie viel in Geldwerten bzw. Sachwerten investiert ist. Wünschen Sie eine unabhängige und individuelle Portfolioanalyse, so kontaktieren Sie einfach die Eventus eG.

Nähere Informationen erhalten Sie direkt unter www.eventus-eg.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Marco Terracciano (Tel.: 0711 / 490 04-236), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 757 Wörter, 6022 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Eventus eG lesen:

Eventus eG | 03.12.2014

Die Entwicklung der Eventus eG - DIE Wohnungsgenossenschaft im Geschäftsjahr 2013

Mit dem Wirtschaftsjahr 2013 können wir, die Eventus eG - DIE Wohnungsgenossenschaft sowie die gesamte Genossenschaftsbranche insgesamt sehr zufrieden sein. Die Anzahl der genossenschaftlich organisierten Unternehmen wächst stetig an. Inzwischen we...
Eventus eG | 18.10.2013

finest personality - Marco Terracciano

In der Presse wird Marco Terracciano als "der geborene Selfmademan" betitelt. Ds Leben von Marco Terracciano ist geprägt von Wissensdurst, Fleiß, Zuverässigkeit und dem Drang, mit Unternehmer- und Pioniergeist etwas Positives zu bewirken. Schon m...
Eventus eG | 18.10.2013

Ein Portrait der Eventus eG - DIE Wohnungsgenossenschaft

Die Eventus eG mit Hauptsitz in Stuttgart ist eine der ersten Adressen in Deutschland für ausgezeichnete, sachwertorientierte und genossenschaftliche Vermögensmehrung. Mit ihrem Angebot für investierende Genossenschaftsmitglieder ist Sie bundeswei...