info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Das deutsche Pressebüro von Ubifrance |

Biowein-Messe feiert 20-jähriges Bestehen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


700 Aussteller und 3 500 Besucher aus der ganzen Welt werden vom 28. bis 30. Januar 2013 auf der ‚Millésime Bio‘ in Montpellier erwartet

Zum 20. Mal in Folge treffen sich zertifizierte Hersteller von Bio-Weinen aus Europa, Nord- und Südamerika sowie Afrika. Die von einer Handvoll Weinbauern aus der Region Languedoc-Roussillon ins Leben gerufene Messe versammelt jedes Jahr Weinfachhändler, Weinkellereien, Sommeliers, Vertreter aus dem Bereich HOREGA und Importeure aus der ganzen Welt.

Zur 20. Ausgabe kommen eine neue Bodega aus der Region Maipo in Chile hinzu, fünf Produzenten aus Portugal und sechs neue Hersteller aus Österreich. Zu den treuen Teilnehmern der ‚Millésime Bio‘ gehören neben den Herstellern aus Frankreich, Spanien und Italien auch wieder die Südafrikaner Lazanou und Waverley Hills, Humbel aus der Schweiz, Egybev aus Ägypten und die kalifornische Weinkellerei Frey. Peter Riegel, Biowein-Importeur aus Baden-Württemberg, besucht die ‚Millésime Bio‘ seit ihren Anfängen in Lattes: „Damals war ich noch der einzige Besucher aus einem anderen Land. Heute ist Millésime Bio für mich die wichtigste Einkaufsmesse und für unser Weingut Mas des Quernes eine der wichtigsten Messen, um unsere Weine einer internationalen Öffentlichkeit zu präsentieren.“
Zahlreiche Veranstaltungen laden zum Austausch ein: Es gibt einen Runden Tisch zum Thema Weinanbau in Europa, der von der ‚Agence Bio‘ organisiert wird. Außerdem im Programm: Konferenzen über den Bio-Wein-Markt und die neuen europäischen Richtlinien. So gibt es auch einen Tag der Verkostung, der von der Abteilung Wein von ‚Sud de France Développement‘ ausgerichtet wird. Anlässlich des Messejubiläums sind alle Aussteller und Messebesucher zu einem Cocktail-Abend eingeladen. Er findet um 19 Uhr in Halle 7 statt. Zur Eröffnung der Feier werden Thierry Julien, Präsident von Sudvinbio, und Michael Apstein, Vorsitzender der Jury, die Goldmedaillen des Wettbewerbs Challenge Millésime Bio 2013 verleihen. Mit fast 900 Proben aus zahlreichen Weinanbaugebieten der Welt hat sich der Challenge Milllésime Bio als internationaler Wein-Wettbewerb etabliert. In diesem Jahr findet die Verkostung der Weinproben durch eine Jury aus Weinexperten am 27. November 2012 statt.

Zahlen Millésime Bio
Inmitten der Region Languedoc-Roussillon, der größten Region für den biologischen Weinanbau in Frankreich, ist die Millésime Bio im Laufe der Jahre zu einer der bedeutendsten Branchenveranstaltungen geworden. Zur letzten Ausgabe kamen 588 Aussteller (Hersteller) aus 13 verschiedenen Ländern und mehr als 3 300 Fachbesucher, davon 22 Prozent aus dem Ausland. Fachbesucher aus den Benelux-Ländern (16,7 Prozent von allen ausländischen Besuchern), aus Deutschland (13 Prozent), Nordamerika (12,5 Prozent) und Skandinavien (11,5 Prozent) stellen den Großteil der Besucher der Messe.

Kennzahlen rund um den Markt Bio-Weine
Mit einer Fläche von über 61 000 Hektar konnte der Markt Bio-Weinbau in Frankreich letztes Jahr im Vergleich zu 50 268 Hektar im Vorjahr um 21 Prozent gesteigert werden. Innerhalb von vier Jahren hat sich die Fläche für biologischen Weinbau fast verdreifacht. Die Anzahl der Weinbau-Betriebe stieg von 3 945 im Jahr 2010 auf 4 692 im letzten Jahr. An der Spitze rangieren drei Regionen aus Frankreich: die Region Languedoc-Roussillon (19 907 Hektar, ein Plus von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr), gefolgt von der Region Provence-Côte d’Azur (13 788 Hektar, plus 23 Prozent) und die Region Aquitanien (9 498 Hektar, plus 23 Prozent). Frankreich liegt weltweit auf Platz zwei hinter Spanien. Gemäß einer aktuellen IPSOS-Studie konsumiert ein Drittel der Franzosen regelmäßig oder gelegentlich Bio-Wein. Der französische Markt für Bio-Weine liegt bei einem Umsatz von 359 Millionen Euro.

Bildunterschrift:
Seit 20 Jahren treuer Teilnehmer der Millésime Bio: Biowein-Importeur Peter Riegel.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nathalie Daube/ Pressereferentin (Tel.: +49 211 30041-350), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 3967 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Das deutsche Pressebüro von Ubifrance


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Das deutsche Pressebüro von Ubifrance lesen:

Das deutsche Pressebüro von Ubifrance | 05.11.2012

Nachhaltig produziertes Rohr für industrielle Anwendungen

Das auf biegsame Schläuche für industrielle Anwendungen spezialisierte französische Unternehmen Tecalemit bringt ein Rohr auf den Markt, das komplett aus Rilsan T Neupolyamid gefertigt wird. Bei gleichen Produktionskosten verfügt es über besser...
Das deutsche Pressebüro von Ubifrance | 05.11.2012

Keimfrei nach 24 Stunden: Antimikrobielle Kabel für die Medizintechnik

Diese Eigenschaften werden durch den Einsatz der Silberionen-Mikroflusstechnologie erreicht. Hierdurch wird die Verbreitung von Mikroben auf der Kabeloberfläche unterbunden. Dies gilt ebenfalls für Bakterien, die gegen Antibiotika resistent sind. D...
Das deutsche Pressebüro von Ubifrance | 29.10.2012

Verlässliche Nachhaltigkeitsratings für Einkäufer und Lieferanten

Partnerschaft von EcoVadis und Carbon Disclosure Project soll Anzahl der Lieferanten-Reportings zu Treibhausgasemissionen reduzieren CDP besitzt derzeit die weltweit größte Datenbank zum Klimawandel und zum Wassermanagement. EcoVadis betreibt di...