info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
frevel & fey |

Springer Verlag setzt auf adware media business suite

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der Springer Verlag in Berlin & Heidelberg setzt zukünftig adware ein. Die Software für die Medienbranche von [frevel & fey] löst dort das alte SAP-System ab. adware soll sukzessive in allen Verlagen der Springer Science + Business Media GmbH eingeführt werden.

Der wissenschaftliche Springer Verlag vollzieht dieses Jahr seinen Umstieg auf adware, die Software für die Medienbranche von [frevel & fey]. Das laufende Migrations-Projekt löst in Berlin und Heidelberg das seit Jahren eingesetzte SAP-System ab. In den nächsten Wochen geht adware schrittweise in den produktiven Betrieb, und zwar in den Bereichen CRM, Adress-Management, Auftrags-Abwicklung und Marketing.
Die adware media business suite wird in den nächsten 2 Jahren voraussichtlich konzernweit in allen Verlagen der internationalen Springer Science + Business Media GmbH als strategisches Produkt eingesetzt.
Mit Software der adware-Familie wird bereits jetzt das Anzeigen-Geschäft eines Gutteils der deutschen Print-Titel in Deutschland abgewickelt. Nun baut [frevel & fey] diese Position noch weiter aus. Allein beim Springer Verlag in Berlin und Heidelberg sind es an die 1000 Zeitschriften-Titel, die mit der neuen Software verwaltet werden – für die stark expandierende Münchner Softwareschmiede ein weiterer Sprung in Richtung Marktführerschaft.
Mit der adware media business suite stellte [frevel & fey] dieses Jahr nicht nur eine Fortentwicklung Ihrer renommierten adware-Software-Reihe vor, sondern auch ein neuartiges Softwarekonzept. Dieses CRM-basierte Konzept erlaubt eine schrittweise Migration, welche während der Umstellung nicht in tägliche Unternehmensabläufe einstört. Und es integriert im Verlag bereits bestehende Systeme unter Erhaltung bewährter Lösungen zu einer nahtlosen IT-Landschaft. Die adware media business suite als führendes System verdichtet dabei Daten aus allen Verlagsbereichen zu einem auswertbaren Informationspool. [frevel & fey] möchten damit Ihren Kunden entscheidende Informationsvorsprünge in einem heiß umkämpften Verdrängungs-Markt sichern.
Die adware media business suite wird zur diesjährigen Buchmesse erstmals einem breiteren Publikum vorgestellt.

Web: http://www.adware.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christos Dimakopulos, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 244 Wörter, 1927 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von frevel & fey lesen:

frevel & fey | 18.09.2006

Vernetzte Lösungen für die Verlagsbranche

Hier wird die hauseigene media business suite erstmals im Zusammenspiel mit den komplementären Lösungen der Partner-Unternehmen DA-Group / DA-Group Adformatics, Dr. Wirth New Media, InterRed und nbsp vorgestellt. Die beteiligten Unternehmen haben d...
frevel & fey | 22.08.2006

[ frevel & fey ] baut Entwicklungskapazitäten aus

[ frevel & fey ] Software Systeme, Anbieter von Softwarelösungen für die Medienbranche,erweitert die hausinterne Entwicklungsabteilung. Als jüngste Neuzugänge konnten noch einmal drei kompetente Spezialisten gewonnen werden. Jörg Heinrich bringt...
frevel & fey | 24.05.2006

[frevel & fey] und DA-Group geben Kooperation bekannt

Crossmedia ist nicht ohne Grund in aller Munde, denn Werbung ist dann am erfolgreichsten, wenn Sie den Kunden auf mehreren Wegen gleichzeitig erreicht. Kampagnen, die Print und elektronische Medien, Rundfunk, TV und Außenwerbung umfassen, besitzen e...