info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verivox GmbH |

Günstige iPhone-Tarife für reine Datennutzer sind Mangelware

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wer das iPhone 5 nur fürs Internet nutzt, zahlt oft mehr als nötig / Tarifexperten empfehlen Discountertarife


Wer sich das neue iPhone 5 kauft, um damit hauptsächlich im Internet zu surfen, wird bei den großen Anbietern kaum attraktive Tarife finden, bei den Discountern hingegen schon. Das hat das unabhängige Vergleichsportal Verivox ermittelt. Datennutzer...

Heidelberg, 24.10.2012 - Wer sich das neue iPhone 5 kauft, um damit hauptsächlich im Internet zu surfen, wird bei den großen Anbietern kaum attraktive Tarife finden, bei den Discountern hingegen schon. Das hat das unabhängige Vergleichsportal Verivox ermittelt.

Datennutzer schlechter gestellt

Wie ein Vergleich von Smartphone-Tarifen für das iPhone 5 zeigt, findet man bei Telekom, Vodafone und O2 keinen Tarif, der den Bedürfnissen von Nutzern, die hauptsächlich im Internet surfen, aber kaum telefonieren und Kurzmitteilungen versenden, gerecht wird.

Die Krux: Wer viel via Smartphone im Internet surft, benötigt vor allem viel ungedrosseltes Datenvolumen, am besten gleich ein Gigabyte. Die Gebühren für Gesprächsminuten und SMS sollten möglichst gering sein. Doch bei Telekom, Vodafone und O2 fehlen für ein solches Profil passende Tarife.

Viel weniger Leistung, aber kaum Preisunterschied

"Wer mit dem iPhone 5 fast nur im Internet surfen will, muss beinahe genauso tief in die Tasche greifen wie Extremnutzer, die sehr viel telefonieren, viele SMS versenden und viel surfen. Dabei bezieht man deutlich weniger Leistung, da kaum Gespräche und Kurzmitteilungen anfallen", sagt Christof Zinkgräf, Telekommunikationsexperte von Verivox.

Bei der Telekom zahlen Extremnutzer für einen Tarif mit dem iPhone 5 monatlich rund 74 Euro. Reine Datennutzer zahlen für Tarif und iPhone 5 rund 65 Euro pro Monat - obwohl umfangreiche Flatrates für Telefonate und SMS fehlen. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei Vodafone und O2: hier liegt der Preisunterschied zwischen den Datennutzern und den Extremnutzern nur bei fünf bis sechs Euro.

Einen Schritt weiter sind hingegen die Mobilfunkdiscounter: Datennutzer können hier fündig werden, da die Discounter Tarife mit einem Gigabyte ungedrosseltem Datenvolumen und sehr günstigen Preisen pro SMS und Gesprächsminute anbieten.

Hintergrundinformationen

Mobilfunktarife vergleichen mit Verivox: http://www.verivox.de/handytarife/calculator.aspx


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 267 Wörter, 2067 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Verivox GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Verivox GmbH lesen:

Verivox GmbH | 17.12.2013

Günstig surfen im Skiurlaub

Heidelberg, 17.12.2013 - Zur Skisaison 2013/2014 zieht es wieder zahlreiche Wintersportler in die Alpen. Egal, ob in Frankreich, Österreich oder in der Schweiz: Wer auch auf der Piste nicht aufs mobile Internet verzichten und hohe Kosten vermeiden w...
Verivox GmbH | 10.12.2013

Jetzt Weihnachtsschnäppchen sichern

Heidelberg, 10.12.2013 - Fast jeder vierte Bundesbürger (23 Prozent) will laut dem Branchenverband Bitkom ein Tablet oder Smartphone zu Weihnachten verschenken. Wo Geschenkesuchende derzeit besonders attraktive Angebote finden und worauf sie dabei a...
Verivox GmbH | 20.11.2013

Neuer Preissturz bei Allnet-Flatrates

Heidelberg, 20.11.2013 - Der Mobilfunkdiscounter Discoplus bietet erstmals eine Handy-Flatrate in alle deutschen Netze zum Aktionspreis von 12,95 Euro monatlich an. Damit unterbietet das zur Münchner Eteleon AG gehörende Unternehmen deutlich die bi...