info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schäffer-Poeschel Verlag |

Stimmt es, dass...?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Respektlose Fragen zu Wirtschaftsordnung und Wirtschaftskrise


Themenservice des Schäffer-Poeschel Verlags

Manche Fragen zur Wirtschaftswelt bleiben ungestellt – weil die Antwort zu kompliziert oder die Frage zu respektlos sein könnte?
Genau solche Fragen stellt Norbert Häring täglich in der Handelsblatt-Kolumne „Stimmt es, dass …“

… Ist der Rettungsschirm ESM eine verkappte Bank?
… Soll Griechenland vielleicht gar nicht saniert werden?
… Bringt eine Frauenquote ungeeignete Kandidatinnen an die Spitze?
… Verdienen die Vorstände wirklich, was sie verdienen?

Seine Antworten präsentiert Norbert Häring mit klaren Worten:
Pointierte Analysen, die aktuelles Wirtschaftsgeschehen und Ökonomielehre zusammenbringen. In leichtem Ton legt er einfache Zusammenhänge offen.
Für alle, die die Ordnung unserer Wirtschaft durchschauen und ihre Krise verstehen wollen.

Manche Frage scheint so naiv, dass man sie bei Strafe des Respektverlusts nicht zu stellen wagt, wie die Frage danach, was denn ein Wachstumspotenzial eigentlich ist, oder was das Bruttoinlandsprodukt misst.

Es gibt auch Fragen, die man nicht stellt, weil man eine unverständliche Antwort fürchtet. Andere Fragen wiederum soll man nicht stellen, weil die Antwort einflussreichen Menschen nicht behagt, wie etwa die Frage danach, ob es eine Alternative zu unserem krisenanfälligen Geldsystem gibt.

Bei manchen Fragen besteht der Skandal darin, dass es keine eindeutige
Antwort gibt, etwa bei der Frage danach, wem die Goldreserven der Notenbanken gehören und ob es sie überhaupt gibt.

Norbert Häring, Stimmt es, dass...?
Respektlose Fragen zu Wirtschaftsordnung und Wirtschaftskrise
ca. 140 S., kartoniert, Preis: EUR 14,95 , inkl. Mwst.
Erscheint am: 09.11.2012, ISBN: 978-3-7910-3269-6




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joachim Bader (Tel.: 0711 / 2194 - 112), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 222 Wörter, 1705 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Schäffer-Poeschel Verlag

für Wirtschaft•Steuern•Recht GmbH

Das Verlagsprogramm deckt mit exzellenten Autoren das gesamte Spektrum wirtschaftswissenschaftlicher und steuerrechtlicher Themen ab


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Schäffer-Poeschel Verlag lesen:

Schäffer-Poeschel Verlag | 06.02.2014

Begeisterte Mitarbeiter

Stellt man sich die Frage, wie man Unternehmenskulturen weiterentwickeln und Change ermöglichen kann, fällt immer wieder eines auf: Es geht nicht mehr nur um bessere Führung und effizientere Tools, sondern es geht im Grunde um wirkliche Persönlic...
Schäffer-Poeschel Verlag | 31.07.2013

Die Toolbox für Manager

Das vorliegende Buch ist ein Praxis- und Umsetzungsbuch für ergebnisverantwortliche Manager. Darin wird kompakt und anwendungsbezogen all das dargestellt, was Führungskräfte immer und überall benötigen, um wirksam zu sein. Dies gilt für alle Wi...
Schäffer-Poeschel Verlag | 19.07.2013

Arbeitswelt 2013

Um Veränderungen in der Arbeitswelt aufzuzeigen, hat die Robert Bosch Stiftung die Studie „Die Zukunft der Arbeitswelt – Auf dem Weg ins Jahr 2030“ in enger Zusammenarbeit mit Frau Professor Dr. Jutta Rump, Direktorin des Instituts für Beschäft...