info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Misterpaz |

Grüne Tausch-Partys: 'Swapping' ist der Top-Trend der Fashion-Szene

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


25.11.2012 - Swap in the City mit Weihnachtsspecial im Kölner EWerk

In Deutschlands Mode-Welt zeichnet sich ein klarer Trend ab weg vom Einweg-Shopping und hin zum nachhaltigen Konsum. Das heißt konkret: Immer mehr Frauen gehen mit ihren Kleidungsstücken an die Tauschbörse, um Altes gegen Neues auszutauschen. Die von Mister Paz LTD organisierte Veranstaltungsreihe "Swap in the City" steht dabei mit seinen einzigartigen Events seit 2010 an der Spitze dieses neuen Trends.

"Swapping" - zu deutsch Kleidertausch oder Swappen genannt - ist ein Trend aus den USA, der inzwischen auch hierzulande in großem Stil angekommen ist. Das Konzept ist unkompliziert: modebewusste Frauen kommen in feierlicher Stimmung zusammen, um hochwertige Gebrauchtkleider untereinander auszutauschen. Das macht Spaß und schont zugleich die Umwelt, da der Ressourcenverbrauch, der üblicherweise bei der Neuherstellung von Modeartikeln entsteht, beim Swappen gänzlich entfällt. Es handelt sich also um eine Art Mode-Recycling: in den USA nennt man das auch "collaborative consumption", sprich: gemeinsamer, nachhaltiger Konsum.



"Swap in the City" kommt zum dritten Mal nach Köln



Am 25. November findet in Köln das nächste Swap in the City Event statt. Bereits zum dritten Mal in der schönen Dom-Stadt zu Gast, werden im E-Werk wieder hunderte von Frauen erwartet, die sich vom Swap-Fieber anstecken lassen wollen. Natürlich gibt es wie bei jeder "Swap in the City" Tausch-Party, Musik, Cocktails und jede Menge Wellness & Styling. Locken ins Haar, Nägel und Make-Up aufgepeppt und nebenbei ein bisschen massieren und verwöhnen lassen - natürlich alles im Eintrittspreis inbegriffen. An diesem letzten November Wochenende stimmt das X-Mas Special Event zudem ganz sicher alle Fashionistas auf die Weihnachtszeit ein.



"Meins für Deins": So funktioniert Swappen



Am Abend der Veranstaltung bringen die geladenen Gäste drei bis acht Mode-Artikel mit, die sie gerne tauschen möchten. Ein Mitglied der Fashion-Jury begrüßt die Besucherinnen und nimmt derweil die Teile in Empfang. Für jedes angenommene Kleidungsstück bzw. Accessoire erhalten die Teilnehmerinnen einen "Swapping-Credit", den sie später in der Boutique gegen eine Neuerrungenschaft eintauschen können. Kleider, die am Ende des Abends keine neue Besitzerin gefunden haben, werden zu wohltätigen Zwecken gespendet.

Da es sich hierbei um ein exklusives Ereignis und nicht einen einfachen Second-Hand-Laden handelt, sind die Ansprüche für die mitgebrachten Kleider hoch. Die Fashion-Jury nimmt gerne Neuware (mit Preisschild) entgegen, z. B. bei Fehl- oder Doppelkäufen; neuwertige Kleidung, die kaum getragen wurde; sowie getragene Kleidung im Top-Zustand. Selbstverständlich müssen die Teile gewaschen, sauber und gebügelt sein, Marken- und Größen-Labels sollten stets zu erkennen sein. Bei der Veranstaltung gilt das Motto "Dein Glück ist mein Glück", denn wenn alle Ladies gute Kleidung mitbringen, sind die Chancen höher, dass am Ende alle zufrieden mit ihrer getauschten Kleidung nach Hause gehen. Auch Accessoires wie Schuhe, Taschen, Gürtel und Hüte sind erwünscht, allerdings ist dabei die Zahl auf zwei Stück pro Gast begrenzt.

Schmuck, Unterwäsche, Sportklamotten und Männersachen müssen zuhause bleiben.



"Swap in the City" vereint Swap-Fieber, Party & Beauty-Trends



"Swap in the City" ist anders als andere Tauschbörsen, denn es geht um mehr als nur das Tauschen. Während die gesammelten Klamotten sorgfältig gefaltet und sortiert werden, können es sich die Gäste so richtig gut gehen lassen. In ausgelassener Atmosphäre bieten die Sponsoren nämlich alles, was das Frauenherz begehrt: Maniküren, Make-Up, Kosmetik-Behandlungen, Profi-Hairstyling oder Massagen. Ganz wie bei Stars und Sternchen, die bei jeder Verleihung ein Geschenktütchen in die Hand gedrückt bekommen, gibt es bei "Swap in the City" zusätzlich für jede Teilnehmerin ein Goodie-Bag mit duftenden Pflegeprodukten und Gutscheinen zum mit nach Hause nehmen. Darüber hinaus werden etliche Beauty-Produkte kostenlos verteilt und bei der legendären Tombola-Aktion können die Teilnehmerinnen wertvolle Preise abstauben. Aufgrund der hohen Nachfrage ist es empfehlenswert, Tickets im Voraus bei www.swapinthecity.de zu buchen. Dort sind zudem alle Informationen ausführlich zusammengefasst. Wie immer ist auch in Köln ein Großaufgebot von namhaften Sponsoren zu erwarten, vom Hauptsponsor Schwarzkopf bis hin zu freundin, Holmes Place, Weleda, Smirnoff u. v. m. Doch nicht nur in der Modebranche, sondern auch in der Medienwelt hat "Swap in the City" Wellen geschlagen. Über die Event- Serie wurde beispielsweise bereits bei Die Zeit, RTL, dem Hamburger Abendblatt, im ZDF u. a. berichtet.



Bei "Swap in the City" kommen Deutschlands Fashionistas auch im nächsten Jahr nicht zu kurz. Für 2013 ist wieder eine Veranstaltungs-Tour durch ganz Deutschland geplant. Dabei wird Brillance von Schwarzkopf wieder als Hauptsponsor vor Ort sein und den Teilnehmerinnen in Sachen Haarstyling und Farbberatung zur Seite stehen. Mister Paz LTD Geschäftsführer Harel Shalev: "Swap in the City baut sein beliebtes Kleidertausch-Konzept stetig aus und hat für 2013 neue Ideen und Veränderungen eingeführt. Das "Recycling de luxe" gekoppelt mit kostenlosen Wellness-Treatments und Beauty-Produkten von etablierten Sponsoren, sorgt für unvergessliche Abende und hat "Swap in the City" einen festen Platz an der Spitze der "Swapping"-Branche beschert. Dass die Veranstaltungsreihe in Sachen Swappen weit vorne liegt, zeigen die Erfolge der letzten Jahre. Seit 2010 waren in sieben deutschen Großstädten insgesamt rund 10.000 Frauen zu Gast; Eintrittskarten waren dabei fast immer ausverkauft. Ca. 50.000 Kleidungsstücke wurden seither bei "Swap in the City" getauscht. Die tauschlustigen Fashionistas leisteten damit einen signifikanten Beitrag zum Umweltschutz, da beim Swappen beträchtliche Mengen an Kosten, Energie und Abfall eingespart werden können. Außerdem konnten durch "Swap in the City" um die 10.000 Teile an die Caritas-Stiftung oder andere wohltätige Vereine gespendet werden, welche die Kleidung an Bedürftige Menschen in ganz Deutschland verteilen.



Über Mister Paz LTD



Mister Paz LTD liefert innovatives Marketing, interaktive Veranstaltungen und modernste sowie

konventionelle Geschäftslösungen aus einer Hand. Die Agentur bietet ihren Kunden einen freundlichen und kundenorientierten Service, von der Planung und Entwicklung bis zur Umsetzung und Auswertung. Ihr Portfolio umfasst renommierte Kunden wie Cisco Systems, Burda Style Group, Pernod Ricard, L´Oréal, Unilever und Schwarzkopf & Henkel. Mister Paz LTD ist exklusiver Veranstalter der Eventserie "Swap in the City".



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Svenja Klein (Tel.: 017661682777), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 953 Wörter, 6998 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema