info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BDE Inkasso e.K. |

Halloween im Inkassounternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Können Sie sich vorstellen, dass es auch im Inkassowesen mysteriöse Gegebenheiten gibt?

Ratingen, 30.10.2012 - Es melden sich Schuldner bei dem Inkassounternehmen BDE Inkasso e.K. mit Sitz in Ratingen, welche ihre Forderungen begleichen, Lastschriften stoppen oder Fragen zu den gegen sie bestehenden Forderungen stellen wollen. Vom Prinzip ist dies ja durchaus positiv, denn den Kopf in den Sand stecken löst keine Probleme.

Das Problem hierbei ist jedoch leider oftmals, das es sich weder um unsere Aktenzeichen noch um unsere Schuldner noch um unsere Mandaten oder aber unsere Schreiben handelt, auf welche reagiert werden. Nachgefragt nach den Daten, sind die Anrufer oft verwirrt, aus den gegen sie gerichtete Schreiben gehen Telefonnummer und Absender oftmals nicht klar hervor oder aber weisen keine deutsche Telefonnummer auf, nur eine Aufforderung zur Zahlung, wobei der Überweisungsträger natürlich nicht fehlt. Im Internet wird dann ein x-beliebiges Inkassounternehmen herausgesucht und der Schuldner erwartet hier Hilfe. Teilweise wird uns dann mitgeteilt, wir wären schon das Xte Unternehmen, welches angerufen werden würde.



So geschehen in den letzten Wochen bei der BDE Inkasso.

Wir können die betreffenden Anrufer nur immer wieder darauf aufmerksam machen, dass es in Deutschland über 1900 registrierte Inkassounternehmen gibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass durch eine wahllos durchgeführte Telefonaktion, dass betreffende Unternehmen gefunden wird, ist schon mehr als gering.

Was also ist diesen Menschen zu raten?

Das Schreiben eines seriösen Inkassounternehmens hat eine korrekte Absenderadresse. Eine deutsche Telefonnummer und eine deutsche Bankverbindung. Meistens ist auf diesen Schreiben auch die Zulassungs- bzw. Aufsichtsbehörde verzeichnet, denn Inkassounternehmen sind zulassungspflichtig und unterstehen einer Aufsichtsbehörde - in unserem Fall der Präsidentin des Oberlandesgerichts Düsseldorf. Die Steuernummer und das Handelsregister wären auch von Vorteil, bzw. unterstreichen die Seriosität ebenso wie die Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen.

Weiter sollte dieses Schreiben Auskunft darüber geben, wer der Gläubiger ist und woraus die Forderung besteht, z.B. Rechnung mit Angabe aus einem Kaufvertrag, Beauftragung einer Dienstleistung etc., weiter sollte die Hauptforderung sowie die Kosten ausgewiesen sein.

Wird Ihnen in einem Schreiben gedroht spricht dies ebenfalls nicht für die Seriosität eines Unternehmens. Hierzu noch ein Tipp, googlen Sie das Unternehmen. Auch hier kann man viel über die Seriosität eines Unternehmens erfahren.

Wenn Sie dies alles geprüft haben und die Forderung entspricht nicht den obigen Angaben, sollten Sie überlegen, ob Sie sich an den BDIU - den Bundesverband deutscher Inkasso-Unternehmer e.V. - wenden oder direkt eine Anzeige aufgeben. Keinesfalls wird es Ihnen helfen oben beschriebene Telefonaktion durchzuführen.

Sollten Sie jedoch die Forderung geprüft haben und für richtig befunden haben, bleibt Ihnen nur eins, entweder sofort zu bezahlen, wie gefordert, oder Sie setzen sich mit dem entsprechenden Inkassounternehmen in Verbindung. Je eher desto besser, denn dann kann ihnen auch geholfen werden.

Die BDE Inkasso e.K. ist ein Inhaber geführtes Inkassounternehmen mit Sitz in Ratingen, bei Düsseldorf. Die Geschäftsführerin Frau Stefanie Groth und ihre Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrungen im Inkassowesen. Die BDE Inkasso e.K. hat sich auf Forderungen von kleinen bis mittelständigen Unternehmen und auch auf Privatforderungen spezialisiert. Zu ihren Kunden gehören unter anderem Handwerker, Ärzte, Tierärzte, Freiberufler und Vermieter.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Anne Schröder (Tel.: 02102-9420612), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 508 Wörter, 3901 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BDE Inkasso e.K. lesen:

BDE Inkasso e.K. | 30.10.2012

Seit September 2012 ist die BDE Inkasso Mitglied im BDIU

Das Präsidium des Bund Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) hat auf seiner Präsidiumssitzung vom 17. August 2012 den Aufnahmeantrag der BDE Inkasso e.K. mit Sitz in Ratingen positiv entsprochen. Das BDE Inkasso Unternehmen ist seitdem offiziel...