info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MaufSchmidt GmbH |

Der Markt für professionelle Immobilien-Investoren in Deutschland erreicht 2012 die 10 Mrd.-Marke

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der deutsche Immobilienmarkt durchlebt momentan einen starken Wandel. Institutionelle Investoren treiben die Immobilienpreise in die Höhe.

Sowohl Privatinvestoren als auch institutionelle Anleger treiben mit ihrer Nachfrage die Preise für Eigentumswohnungen in die Höhe. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres wurden laut cbre (Quelle: cbre.de) bereits 8 Milliarden Euro - im Vergleich zu 3,4 im Jahr 2011 - auf dem Immobilienmarkt insitutioneller Anleger in Deutschland erreicht.

Durch Großinvestoren wurden in diesem Jahr bisher Eigentumswohnungen im Wert von etwa 4,6 Milliarden Euro gekauft. So wurden 1.000 LBBW-Wohnungen an ein Konsortium um die Immobiliengesellschaft Patrizia verkauft, 22.000 Wohnungen von Speymill an den Finanzinvestor Cerberus, 24.000 Wohnungen der Baubecon von Barclays an die Deutsche Wohnen und 25.000 Wohnungen der BayernLB-Tochter DKBI an die Hamburger TAG Immobilien verkauft.

Weiterhin sind für 2012 noch zwei weitere große Investitionen auf dem deutschen Immobilienmarkt für Eigentumswohnungen geplant: Die Privatisierung der bundeseigenen Immobiliengesellschaft TLG und der Verkauf der Dresdner Wohnungen des Immobilienkonzerns Gagfah.

Doch auch ohne diese zwei großen Investitionen auf dem Immobilienmarkt wird das Gesamtvolumen an Geldtransfers im innerdeutschen Immobilienmarkt in diesem Jahr höchstwahrscheinlich die 10 Milliarden-Grenze überschreiten.

Durch die Einkäufe der großen Investoren haben es Privatkäufer teilweise schwer, an günstige Eigentumswohnungen zu gelangen. Die einzelnen Bundesländer haben zwar schon reagiert und von Januar bis Juni 2012 insgesamt 114.000 Wohnungen in Auftrag gegeben, jedoch wird es einige Zeit dauern, bis diese fertig gestellt sind. Die Nachfrage nach neuen Eigentumswohnungen übersteigt in vielen Städten das Angebot an Immobilien um ein Vielfaches.

Aufgrund mangelnden Vertrauens in Staatsanleihen, Währungen, aber auch Aktien, die alle in Zeiten der Eurokrise nicht mehr als sicher gelten, flüchten Privat- und Großinvestoren, in Immobilien. Durch die erhöhte Nachfrage treibt die Preise in die Höhe, insbesondere in Berlin.

Die Entwicklung der aktuellen Situation verfolgen vor allem Besitzer von Immobilien aufmerksam, die sich überlegen, ihre Immobilie gewinnbringend zu verkaufen. In erster Linie stellt sich den Immobilienbesitzern dann die Frage, wie viel ihre eigene Immobilie überhaupt wert ist. Das Portal immobilienbewertungkostenlos.de bietet Interessenten Hilfe zur kostenlosen Immobilienbewertung. Mit dem genauen Wert unserer Immobilien Wertermittlung kann der Verkäufer dann einschätzen, ob sich ein Verkauf der eigenen Immobilie finanziell überhaupt lohnt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jeremy Hirschfeld, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 332 Wörter, 2572 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MaufSchmidt GmbH

Unser Portal informiert Sie rund ums Thema kostenlose Immobilienbewertung.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema