info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik |

Herzgesund mit dem Melatoninspender Walnuss

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Aktuelle Untersuchungen von Russel J. Reiter und seinem Team am Health Science Center der Universität Texas in San Antonio, USA, belegen, dass Walnüsse zu den melatoninreichsten Lebensmitteln gehören und der Verzehr von Walnüssen den Melatoningehalt im Blut ansteigen lässt. Da Melatonin antioxidative Wirkungen ausübt, sind Walnüsse herz-kreislaufschützend und krebsvorbeugend (1), berichtet heute die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. in Aachen.

Die amerikanischen Wissenschaftler, die ihre Ergebnisse in der Septemberausgabe des International Journal of Applied and Basic Nutritional Sciences veröffentlichten, fanden heraus, dass nach kontrollierter Fütterung von Versuchstieren mit Walnüssen die Melatoninkonzentration im Blut um das dreifache anstieg. Diese Ergebnisse belegen nicht nur einen hohen Melatoningehalt von Walnüssen, sondern auch eine hohe Bioverfügbarkeit des Melatonins. Neben dem Konzentrationsanstieg stellten die Forscher auch eine Zunahme der antioxidativen Kapazität im Blut fest. Dieses Ergebnis führen sie auf die antioxidative Wirkung von Melatonin zurück. Antioxidantien sind in der Lage, freien Radikalen entgegenzuwirken, die die Zellen angreifen und zu Schädigungen des Herzkreislauf-Systems sowie zur Entwicklung von Krebszellen führen können. Laut der Studie ist die krebshemmende und herzkreislaufgesunde Wirkung von Walnüssen auf den Organismus ebenfalls auf den hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren zurückzuführen, da sie das schädliche LDL-Cholesterin im Gesamtcholesterin des Körpers senken. Das in Walnüssen reichlich enthaltene Vitamin E schützt vor der zellzerstörenden Wirkung freier Radikale. Melatonin ist ein Hormon, das für den Tag-Nacht-Rhythmus des menschlichen Körpers verantwortlich ist. Für eine herzgesunde Ernährungsweise empfehlen die Ernährungswissenschaftler der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. eine ballaststoffreiche Kost, wenig gesättigte Fettsäuren und moderate Mengen hochwertiger pflanzlicher Öle. Täglich eine handvoll Walnüsse tragt zu einer gesundheitsförderlichen Ernährungsweise bei. Eine schnelle und kompetente Hilfe bei der täglichen Nahrungszusammenstellung für Menschen, die auf ihre Blutfettwerte achten müssen, bietet die Cholesterin- und Fettampel. In ihr sind über 2.600 Lebensmittel mit ihrer Gesamtfett-, Cholesterin- und Kalorienmenge aufgelistet. Die Cholesterin- und Fettampel ist im Knaur Ratgeber Verlag erschienen und in jedem Buchhandel für 8,90 € erhältlich. (Redaktion: C.Uthof)

Quelle:
1) Russel J. Reiter et al: Melatonin in Walnuts: Influence on levels of Melatonin and total antioxidant capacity of blood, Nutrition, The International Journal of Applied and Basic Nutritional Sciences, September 2005, Volume 21, Number 9

Web: http://www.ernaehrungsmed.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Sonntag, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 290 Wörter, 2333 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik lesen:

Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik | 02.10.2006

Testsieger Slimcoach: Online-Diäten im Test – www.slimcoach.de liegt an der Spitze!

Vielversprechend günstige Alternativen zur persönlichen Ernährungsberatung bieten virtuelle Abspeck- und Bewegungsprogramme. Dabei soll das Abnehmen unkompliziert und abwechslungsreich von zu Hause aus per Mausklick funktionieren. Vor allem für B...
Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik | 25.09.2006

Innovationspreis für wissenschaftlich fundierte Produktkonzepte

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und möchten dem Verbraucher mit diesem Preis einen deutlichen Hinweis auf wissenschaftlich abgesicherte Konzepte und Produkte geben. Gerade im Ernährungsbereich kommen ständig neue Produkte mit einem "ges...
Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik | 05.09.2006

Ernährungswissenschaftler, Ernährungsmediziner und Diätassistenten tauschen sich in Aachen aus!

Unser interessantes Vortragsprogramm mit anerkannten Referenten, die über die neuesten Erkenntnisse aus der Ernährungsmedizin und Diätetik berichten, sowie das Rahmenprogramm sind die aussagekräftigsten Gründe, warum sich ein Besuch zum 4. IDK l...