info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rakuten, Inc. |

Rakuten verstärkt sich im Bereich Logistik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Händler in Europa profitieren von ADS-Übernahme in Frankreich


Rakuten, der drittgrößte Internethändler weltweit, übernimmt das führende französische E-Commerce-Logistik-Unternehmen Alpha Direct Services (ADS). Mit diesem Kauf investiert Rakuten erstmals außerhalb von Japan in Logistik und wird damit künftig Synergien...

Paris/Tokio, 06.11.2012 - Rakuten, der drittgrößte Internethändler weltweit, übernimmt das führende französische E-Commerce-Logistik-Unternehmen Alpha Direct Services (ADS). Mit diesem Kauf investiert Rakuten erstmals außerhalb von Japan in Logistik und wird damit künftig Synergien für seine weltweiten E-Commerce-Marktplätze schaffen, besonders im Europa-Geschäft.

Der Logistik-Spezialist ADS mit Sitz im französischen Beauvais arbeitet mit mehr als 100 Händlern zusammen - von kleinen Unternehmen bis hin zu großen und bekannten Marken wie Nestlé und L'Oréal. ADS hat über die letzten zehn Jahre ein effektives und kosteneffizientes Logistik-Modell für den E-Commerce aufgebaut, welches das Front-End der Internet-Seiten, Auftragsverwaltung, Lagerung, Lieferung und Kundensupport beinhaltet. ADS hat damit das Potenzial, auch außerhalb von Frankreich schnell zu wachsen. Rakuten Händler können ihren Kunden damit künftig noch besseren Service bieten, denn dieser Zukauf ermöglicht es ihnen, Produkte je nach Destination am gleichen oder am auf die Bestellung folgenden Tag zu liefern. Auch die bewährten Automatisierungsprozesse und das einzigartige Roboter-System von ADS kommen den Händlern zugute. ADS gehört derzeit dem Firmengründer, Adrian Diaconu und FCDE, einem französischen Capital-Growth Fond.

Nachdem Rakuten bereits in drei E-Commerce-Marktplätze in Europa investiert hat, ist die Übernahme von ADS nun ein weiterer wichtiger Schritt, um die in Japan bereits existierenden Logistik-Dienste und die operative Effizienz in Europa auszubauen. Insgesamt ist ADS bereits der sechste Zukauf in Europa seit 2010.

"Geschwindigkeit und Qualität der Lieferung sind das Herzstück eines jeden erfolgreichen E-Commerce-Angebotes", erklärt Hiroshi Mikitani, Chairman und CEO von Rakuten, den strategischen Hintergrund der Akquisition. "Mit ADS kaufen wir einen Logistik-Spezialisten in Europa, von dem sowohl die Händler, die derzeit bestehende Rakuten-Marktplätze nutzen, als auch zukünftige neue Marktplätze profitieren. Die Geschäftsführung von ADS, die patentierte Technologie zur Automatisierung der Warenlager und die existierende Infrastruktur bilden große Synergien mit dem E-Commerce- und Logistik-Geschäft von Rakuten. Diese werden mit unserer zunehmenden lokalen und globalen Expansion weiter an Bedeutung gewinnen."

Für Adrian Diaconu, Gründer und CEO von ADS, ist das Unternehmen eine optimale Ergänzung für Rakuten: "Maßgeblich für unseren heutigen Status sind sowohl unsere guten Beziehungen zu Händlern jeder Größenordnung als auch das von Flexibilität und Skalierbarkeit geprägte Logistik-Modell für den E-Commerce. Innovationen werden bei ADS intern entwickelt. So entstand auch unser einzigartiges Roboter-Automations-System. Unsere Unternehmenskultur aus Partnerschaft, Innovation und Wachstum gleicht der von Rakuten und wir freuen uns, dass wir nun Teil dieser Zukunfts-Planungen werden."

"Diese Akquisition wird auch für Rakuten Deutschland und angeschlossene Händler strategisch sehr wichtig sein. Hierzulande vernetzen wir gerade den Marktplatz noch stärker mit den Shops, um die Marke Rakuten neben der Händlerpräsenz weiter zu stärken und die Händler so bestmöglich bei ihrem Geschäftserfolg zu unterstützen", sagt Beate Rank, CEO von Rakuten Deutschland. "Nachdem erst die französischen Rakuten-Händler profitieren wird auch eine europäische Logistik-Lösung folgen. Damit haben dann auch unsere Händler hierzulande viele zusätzliche Vorteile, denn so können sie ihren Kunden ganz andere Lieferoptionen bieten."

Rakuten zählt zu den zehn führenden Internet-Unternehmen weltweit. Mit seinem B2B2C-Konzept (Business-to-Business-to-Consumer) ist Rakuten Ichiba, die größte E-Commerce-Website in Japan und nach Umsatz eines der weltweit größten E-Commerce Unternehmen. Seine weltweite Präsenz hat das Unternehmen durch die Akquisitionen des E-Reader-Anbieters Kobo, der Online-Marktplätze Buy.com (US), PriceMinister (Frankreich), Ikeda (jetzt Rakuten Brasil) Tradoria (jetzt Rakuten Deutschland) und Play.com (UK) sowie Investitionen in Pinterest, Ozon.ru, AHAlife und Daily Grommet ausgebaut. Während andere Marktplätze zum Teil mit ihren Verkäufern direkt konkurrieren, bietet Rakuten einen einen händlerorientierten, partnerschaftlichen Ansatz und Omotenashi - das japanische Verständnis von allerhöchstem Serviceniveau - und damit die Möglichkeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: die Präsentation, Gestaltung und den Verkauf ihrer Produkte.

Die Akquisition wird durchgeführt, sobald die französische Wettbewerbsbehörde zugestimmt hat.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 577 Wörter, 4713 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema