info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Arno Carstensen - Private Immobilien |

Immobilienrente, Zeitrente, Leibrente oder Umkehrhypothek: Mehr Geld aus dem eigenen Haus gewinnen!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


So erleben es viele Eigentümer der Generation 60plus: Das Haus ist abbezahlt, aber die Rente ist niedrig. Mit einer Immobilienrente erzeilt man mehr Geld aus der eigenen Immobilie.

Die eigene Immobilie - Haus, Eigentumswohnung oder Gewerbeimmobilie - gelten im Allgemeinen als sichere Wertanlage. Viele Eigentümer von Immobilien betrachten das eigene Haus als sichere Altersversorgung. Geld kann man daraus aber erst gewinnen, wenn man sein Haus verkauft oder vermietet. In beiden Fällen kann man in seinem Beton-Gold nicht mehr wohnen.

Wer jedoch sein Haus auf Basis einer Leibrente oder einer Zeitrente verkauft ist klar im Vorteil: Er bekommt eine Immobilienrente und kann bei Bedarf zusätzlich ein Wohnrecht oder Nießbrauchsrecht mit dem Käufer der Immobilie vereinbaren. Aus dem Haus oder Beton-Gold erhält der Immobilien-Eigentümer so schon zu Lebzeiten zusätzliche Liquidität. Mehr Geld, dass für Reisen, dringende Renovierungen am Haus oder einfach für ein angenehmeres Leben nutzen kann. Mit der zusätzlichen Immobilienrente kann das Haus oft sogar barrierefrei umgebaut werden und der Umzug in eine seniorengerechte Wohnung entfallen

Viele Eigentümer besitzen ein Haus, dass nahezu schuldenfreien ist. "Diese Hausbesitzer sind im wahrsten Sinne des Wortes `steinreich`", weiß Privat-Makler Arno Carstensen aus Mönchengladbach zu berichten. Aber das Vermögen steckt in der Immobilie und die Rente ist oft schmal bemessen. Größere Anschaffungen, Umbauten am Haus (barrierefreies Wohnen) oder die Erfüllung von größeren Wünschen stellen die Eigentümer dann vor unlösbaren Problemen. Wer ein Haus sein eigen nennt ist dann "steinreich", aber trotzdem "knapp bei Kasse".

Carstensen weiß von Fällen, in denen der Verkauf des Eigenheims anstand, weil ein teurer Pflegeplatz benötigt wurde und ein seniorengerechter Umbau der Immobilie nicht finanzierbar war. "Hier kann ein Hausverkauf auf Rentenbasis die bessere Lösung sein!" weiß der Fachmann für Immobilienverrentung zu berichten. "Die Eigentümer bekommen eine Einmalzahlung, eine monatliche Bonus-Rente und eventuell zusätzlich ein Wohnrecht."

Welche Modelle einer Immobilienrente für den Eigentümer eines Hauses die bessere Alternative zum Hausverkauf sind, bekommen die Eigentümer genau ausgerechnet. Carstensen analysiert dazu die genauen Lebensumstände und -bedürfnisse der Besitzer der Immobilie, ermittelt die Rentenzahlungen für die individuellen Modelle und findet den Käufer, der die Zahlung der Immobilienrente übernimmt.

Ein Riesenvorteil für den Verkäufer: Er kann seinen größten Vermögensbestandteil - die eigene Immobilie - noch zu Lebzeiten verwerten und bei Bedarf ein Wohnrecht eingeräumt bekommen. Alles wird individuell vereinbart. Jeder Fall ist anders.

Der Käufer kann bereits in jungen Jahren ein Haus günstig erwerben und ist dabei nicht auf ein Finanzinstitut angewiesen. Je nach Rentenmodell ist kaum Eigenkapital nötig.

Der Verrentungsmakler aus Mönchengladbach weiß zu berichten, dass viele Senioren nur eine geringe Rente beziehen, aber in ihrem eigenen Haus wohnen. Oft sind keine Erben vorhanden. Für solche Lebenssituation ist ein Hausverkauf auf Leibrentenbasis verbunden mit einem Wohnrecht eine sehr gute Lösung. Leib- oder Zeitrente - laut Carstensen bietet der Verkauf über eine Immobilienrente sehr viele Lösungsmöglichkeiten. Keine Situation ist wie die andere. Die Möglichkeit, das eigene Haus über eine Immobilienrente in zusätzliches Geld zu verwandeln wird für viele Hauseigentümer interessant.



Arno Carstensen ist Diplom-Volkswirt und Inhaber von "Arno Carstensen - Private Immobilien" in Mönchengladbach. Der Privat-Makler hat sich mit seinem Unternehmen auf den Verkauf, die Verrentung und die Vermietung von Immobilien in Mönchengladbach, Krefeld, dem Kreis Neuss und dem Kreis Viersen spezialisiert. Carstensen wird dabei von drei weiteren Immobilienmaklern unterstützt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Arno Carstensen (Tel.: 02161-828144), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4249 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema