info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH |

Sprinkleranlagen - kein Spiel mit dem Feuer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Sprinkleranlagen sind die mit Abstand am weitesten verbreiteten automatischen Feuerlöschanlagen. Sie erkennen, melden und bekämpfen ein ausbrechendes Feuer.

Ein Feuer entsteht schnell. Hausmüll, eine vergessene Kerze oder Herdplatte oder gar Brandstiftung lösen Brände aus. Ohne geeignete Brandmeldeanlagen ist nicht nur Haus und Gut, sondern auch das Leben der Bewohner in Gefahr. Sprinkleranlagen retten Leben. Ausgelöst durch Hitze treten die Brandmeldeanlagen in Aktion, wenn Lebensgefahr droht. Als Brandschutz in Gebäuden löschen sie die Brände bereits in ihrer Entstehung. Ausgelöst durch die sich entwickelnde Hitze, ist die mit Wasser betriebene Sprinkleranlage eine lebensrettende Brandschutztechnik, um dem Feuer zu entkommen.



Jährlich sterben rund 600 Menschen bei Bränden und 6.000 Schwerverletzte, 10.000 Leichtverletzte. Durch den Einsatz moderner Brandschutztechnik könnten viele der Opfer vermieden werden. Nicht nur Personenschäden, sondern auch erhebliche Sachwerte, oft unersetzlich, werden durch den Einsatz von Brandmeldeanlagen gesichert. Löschanlagen retten nicht nur leben, sondern auch das Inventar, dessen Wert für den Inhaber oft in Geld nicht zu bemessen ist. Untersuchungen zeigen, dass beim Einsatz von Sprinkleranlagen die Zahl der Brandverletzten um 85 Prozent zurückgeht. Zusammen mit einem Rauchmelder rettet die Sprinkleranlage in 98 Prozent der Fälle das Leben der Bewohner.



Das Risiko eines Brandes steigt auch mit der Jahreszeit. Wird es dunkle, werden Kerzen angezündet, die eine gemütliche und wohlige Atmosphäre verbreiten. Die Weihnachtszeit naht und zwangsläufig nehmen auch die Brände und deren Opfer zu. Personenschäden werden durch den Einsatz von Löschanlagen und moderner Brandschutztechnik zum größten Teil vermieden, während die Beschädigung an Hab und Gut mit den modernern Löschanlagen für den Brandschutz weitgehend verhindert wird.



Brandschutz - Wasser rettet nicht nur Leben



Alle Sprinkler werden mit einem Rohrnetz verbunden, welches das Wasser zuführt und in der Regel auch von der Feuerwehr zum Brandschutz befüllt und genutzt werden kann. Die Sprinkleranlage löscht Entstehungsbrände und rettet Menschen. Die erfolgreiche Brandschutztechnik der Sprinkleranlagen bestehen aus einem Kopf, der mit einer Glasampulle verschlossen ist. Dieses Glasrohr ist mit einer Spezialflüssigkeit befüllt, in der eine Luftblase erzeugt wurde. Wird nun die Auslösetemperatur der Sprinkleranlage überschritten, so tritt die Löschanlage in Aktion. Über den Sprinklerteller wird Wasser im Raum versprüht, das aus dem angeschlossenen Rohrnetz bezogen wird.

Die effektive Löschanlage kann dabei variabel im Raum integriert werden. Im oberen Bereich der Seitenwände oder auch an der Raumdecke montiert können die löschenden Köpfe der Sprinkleranlagen effektiv tätig werden.



Löschanlagen sind mitversichert



Die Schäden einer Sprinkleranlage sind grundsätzlich von der Leitungswasserversicherung, der Hausratversicherung oder auch der Gebäudeversicherung abgedeckt. Voraussetzung ist ein fachgerechter Einbau der Brandschutzanlage. Experten für Löschanlagen und Brandschutz weisen darauf hin, dass die Nassschäden durch das Auslösen der Sprinkleranlage grundsätzlich deutlich geringer ausfallen als Löschschaden bei einem Feuerwehreinsatz. Das Löschen eines Brandes benötigt bei einer direkt über dem Brandherd angebrachten Löschanlage, wie einem Sprinklersystem, einen deutlich geringen Wassereinsatz.



Bewährte Brandschutztechnik



Mit einfachem Prinzip aber großer Wirkung verhindern Brandmeldeanlagen Schäden. Für den Einbau einer Eigenheim-Sprinkleranlage müssen laut Bundesverband Technischer Brandschutz Kosten von mindestens 10.000 bis zu 20.000 Euro veranschlagt werden. Mit dem hohen Wirkungsgrad und ihrer lebensrettenden und schützenden Funktion ist der Einsatz der modernen Brandmeldeanlagen eine kluge Investition in die eigene Sicherheit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Markus Brill (Tel.: +49 (0) 20 58-89 56 45), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 515 Wörter, 4355 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH lesen:

BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH | 17.04.2013

Brandschutz geht uns alle an

Während aber beim Haus- und Wohnbau meist, wenn überhaupt, Sprinkleranlagen und Feuerlöscher eingebaut werden, ist beim Gewerbe- und Industriebau bereits in den ersten Planungen ein Brandsachverständiger verpflichtend einzusetzen. Im Mittelpunkt ...
BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH | 17.02.2013

Planung und Ausführung von betrieblichem Brandschutz

Die Beherrschung des Feuers gehört zu den größten Leistungen der Menschheit. Ohne Feuer keine Wärme, kein gebrannter Ton, kein warmes Essen, aber verheerend ist ein Feuer das außer Kontrolle gerät. Kontrolle ist deshalb oberstes Gebot all derer...
BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH | 13.12.2012

Effektiver Brandschutz durch den Einsatz von top Brandschutztechnik

Oftmals werden die verheerenden Folgen eines Brandes absolut unterschätzt. Wenn so ein Feuer erst mal ausbricht, dann greifen die Flammen schnell auf andere Gebäudeteile über, die starke und beißende Rauchentwicklung macht zudem Räumlichkeiten u...