info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Check Point Software Technologies GmbH |

Permanentes Monitoring und proaktive Abwehr: Check Point ThreatCloud Security Services reduzieren Gefahren und erhöhen die Sicherheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Marktführende Technologie und geschulte Security-Experten unterstützen die Anwenderunternehmen dabei, mit dem akuten Anstieg potentieller Sicherheitsrisiken Schritt zu halten


Mit Check Point ThreatCloud Security Services kündigt die auf Security-Technologie spezialisierte Check Point® Software Technologies Ltd. (Nasdaq: CHKP) heute ein neues Security Service-Angebot an, das die Anwenderunternehmen dabei unterstützen soll,...

Redwood City, Kalifornien/Ismaning, 14.11.2012 - Mit Check Point ThreatCloud Security Services kündigt die auf Security-Technologie spezialisierte Check Point® Software Technologies Ltd. (Nasdaq: CHKP) heute ein neues Security Service-Angebot an, das die Anwenderunternehmen dabei unterstützen soll, ihre Netzwerke selbst vor technisch sehr ausgefeilten Gefährdungen zu schützen. Daneben wird den Kunden ein Expertenteam zur Seite gestellt, das rund um die Uhr bei der Abwehr von Attacken und der praktischen Behebung von Störungen hilft.

Die neuen Services überwachen Sicherheitsvorfälle direkt auf den Security Gateways des Kunden und nutzen Check Points innovative ThreatCloud Security-Infrastruktur. ThreatCloud ist das größte, kollaborative Netzwerk zur Bekämpfung der Internetkriminalität und liefert Gefahreninformationen in Echtzeit - aus einem weltumspannenden Netz von Bedrohungssensoren.

ThreatCloud Security Services nutzen diese globale, kollaborative Intelligenz und bieten dem Kunden damit die neuen Services ThreatCloud Managed Security Service und ThreatCloud Incident Response. ThreatCloud Managed Security Service überwacht kontinuierlich die Netzwerke und Gateways des Kunden im Hinblick auf Security Events und liefert, basierend auf den gewonnenen Daten, verständliche und in geeignete Maßnahmen umsetzbare Fehlermeldungen und Informationen. Der Service optimiert außerdem die Security durch Empfehlungen für die Detailabstimmung der Threat Prevention-Policies der Organisation. ThreatCloud Incident Response stellt dem Kunden rund um die Uhr ein professionelles Experten-Team zur Seite, so dass kritische Security-Vorfälle schnell behoben werden können und zu jeder Zeit ein ungestörter Ablauf der Geschäftsprozesse sichergestellt ist.

Mit erweiterten Ressourcen: Immer einen entscheidenden Schritt voraus

Die heutige, technische Komplexität in modernen Netzwerken ist - als Ergebnis einer wahren Explosion von genutzten Daten, Applikationen und mobilen Endgeräten - kaum noch überschaubar. Und während die IT-Abteilungen entsprechende Schwierigkeiten damit haben, die Security-Umgebung den fortlaufenden Änderungen anzupassen, werden die Angriffe auf die Unternehmensdaten immer raffinierter und bringen potentiell die gesamte Infrastruktur der betroffenen Organisationen in Gefahr. Hier können Security Services - insbesondere, wenn eigene Ressourcen knapp sind - eine sinnvolle Ergänzung zu internen Maßnahmen bilden. So tragen sie z.B. dazu bei, die Security-Expertise im Unternehmen zu verbessern und die Konformität mit aktuellen Compliance-Anforderungen zu unterstützen. Als erfahrener und führender Security-Anbieter ist Check Point dem Kunden ein verlässlicher Partner, wenn es um die Optimierung des Einsatzes von Security und proaktive Lösungen für die Abwehr selbst sehr ausgeklügelter Attacken geht.

"Durch die steigende Häufigkeit und Raffinesse gezielter Attacken kann es selbst für gut gerüstete Security-Teams sehr schwierig werden, den Gefahren für die Unternehmensdaten immer den entscheidenden Schritt voraus zu sein", so Dorit Dor, Vice President Products bei Check Point Software Technologies. "Check Point ThreatCloud Security Services sind wertvolle, erweiterte Ressourcen, die für ein permanentes Monitoring der Kunden-Gateways, die proaktive Abwehr von Gefahren und sofortige Reaktionen von erfahrenen Security-Experten auf Sicherheitsvorfälle sorgen."

Check Point ThreatCloud Security Services erkennen die wichtigsten Gefahren und empfehlen entsprechende Maßnahmen, so dass das betroffene Unternehmen ernste Schäden abwenden kann. Die Services umfassen:

Check Point ThreatCloud Managed Security Service stoppt Attacken auf Basis von marktführender Technologie und fundierten Analysen durch Security-Experten. Der Service bietet den Anwenderunternehmen Security Monitoring, Transparenz und Compliance-Support. Er überwacht Logs im Netzwerk und auf den Gateways und verwandelt so die Datenflut aus unzähligen Security-Events zu verständlichen und für geeignete Maßnahmen nutzbaren Störmeldungen. Check Point-Experten überwachen und entdecken selbst schleichende Attacken, noch bevor diese seriösen Schaden anrichten können. Zudem sorgt die Lösung für eine Feinabstimmung der Policies für Check Points Threat Prevention Software Blades: IPS, Anti-Bot und Antivirus.

Check Point ThreatCloud Incident Response bietet dem Kunden während kritischer Security Events die Unterstützung durch erfahrene Experten. Check Point-zertifizierte Security-Experten stehen rund um die Uhr mit Empfehlungen für geeignete Maßnahmen, praktische Fehlerbeseitigung und die Implementierung von Lösungen zur Verfügung. Der Service unterstützt die schnellere Wiederherstellung nach einem Security-Vorfall und sichert so den ungestörten Ablauf der Geschäftsprozesse. Er umfasst außerdem einen Bereitschaftsdienst von Experten für den Fall, dass eine Attacke gerade im Gange ist oder bereits erfolgreich ausgeführt und gerade entdeckt wurde. Mit Empfehlungen, die dem Unternehmen nach einem Sicherheitsvorfall an die Hand gegeben werden, reduziert der Service der Gefährdung durch künftige Security-Events.

Preise und Verfügbarkeit

Die Preisgestaltung für Check Points ThreatCloud Security Services hängt von Größe und Umfang des Einsatzes und der Nutzung ab. Weitere Informationen unter Check Point ThreatCloud Security Services.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 690 Wörter, 6493 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Check Point Software Technologies GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Check Point Software Technologies GmbH lesen:

Check Point Software Technologies GmbH | 26.02.2013

Check Point revolutioniert die Angriffsprävention mit bahnbrechender Bedrohungs-Emulation

San Cralos, Kalifornien, 26.02.2013 - Check Point® Software Technologies Ltd. (Nasdaq: CHKP), der weltweit führende Anbieter im Bereich Internetsicherheit, hat heute ein neues Threat Emulation Software Blade angekündigt, das Infektionen durch unen...
Check Point Software Technologies GmbH | 25.02.2013

Check Point erweitert seine erfolgreiche 21000-Appliance-Reihe für große Unternehmen

San Carlos, CA, 25.02.2013 - Check Point® Software Technologies Ltd. (Nasdaq: CHKP), der weltweit führende Anbieter im Bereich Internetsicherheit, gab heute die Einführung seiner neuen 21700 Appliance bekannt. Die Appliance bietet marktführende S...
Check Point Software Technologies GmbH | 21.02.2013

Check Point deckt verborgene Sicherheitsrisiken in Unternehmensnetzwerken auf

San Carlos, 21.02.2013 - Check Point® Software Technologies Ltd. (Nasdaq: CHKP), der weltweit führende Anbieter im Bereich Internetsicherheit, veröffentlichte heute seinen Security Report 2013, der erhebliche Sicherheitsrisiken für Unternehmen au...