info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ROCKSTAR Immobilien GmbH |

Rockstar Immobilien: Spekulationsfrist für Immobilieneigentum in Deutschland auf der Kippe.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Bündnis 90 / Die Grünen wollen nach der Bundestagswahl 2013 die Spekulationsfrist für Immobilien abschaffen. Ausländische Investoren werden sich von Deutschland abwenden.

Berlin, den 15. November 2012. Bei Rot-Grün ist die Streichung der Spekulationsfrist bei Immobilien schon länger das große Thema. Aktuell gilt eine 10-jährige Haltefrist für Immobilieneigentum, danach bleibt der Verkauf steuerfrei.



Nach Aussagen von Daniela Wagner, wohnungspolitische Sprecherin von Bündnis 90 / Die Grünen, kann man mit der Abschaffung der Spekulationsfrist ein "bedeutendes und ungerechtfertigtes Steuerschlupfloch" schliessen. An das Thema wollten die politischen Parteien schon einmal vor ein paar Jahren. Danach ist die Diskussion etwas abgeblasst, jedoch wurde sie nie vergessen. Und bereits heute sieht es Immobilien-Expertin Birgit Wagner, CEO der Rockstar Immobilien GmbH, als sichere Sache an, dass es nach der Bundestagswahl 2013 wohl soweit sein wird.



"Offiziell wird dazu natürlich nichts gesagt", so Birgit Wagner weiter, "aber intern ist es bei Rot-Grün beschlossene Sache, dass der §23 EStG einer Änderung unterzogen wird und damit die Spekulationsfrist bei Immobilien abgeschafft wird. Dies wird massiven Einfluss auf die Bereitschaft von Investitionen von ausländischen Investoren haben".



Österreich hat sozusagen bereits die Vorreiterrolle übernommen. Hier wurde die Spekulationsfrist für Immobilien seit dem 01. April 2012 abgeschafft. Der Steuersatz bei Veräußerungen von Immobilien beträgt nun pauschal 25% und sinkt nach zehnjähriger Haltedauer jährlich um 2,5%.



Dazu haben die Österreicher noch eine Übergangsfrist geschaffen, die in Deutschland dann ausstehen wird. Immobilien, welche vor dem 01. April 2012 erworben wurden, werden mit 3,5% auf den Veräußerungserlös besteuert. "Bleibt nur zu hoffen, dass sich eine starke politische Persönlichkeit finden wird, die eine kluge Übergangsregelung vorschlägt und vor allem auch durchsetzt", sagt Birgit Wagner mit Nachdruck.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Henri van Heyden (Tel.: 06021 62 423 62), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 259 Wörter, 1975 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ROCKSTAR Immobilien GmbH lesen:

Rockstar Immobilien GmbH | 16.09.2013

Dreharbeiten im Burj Khalifa in Dubai mit Rockstar Immobilien und Promi-Maklerin Birgit Wagner

Dubai, 15. September 2013. Die Rockstar Immobilien GmbH hat sich in den letzten 3 Jahren einen exzellenten Ruf als Dubai-Immobilien Experte erarbeitet. Der Fokus dabei liegt auf der Vermarktung an europäische Kunden. Unter diesem Hintergrund wollte...
Rockstar Immobilien GmbH | 16.09.2013

Rockstar Immobilien unterstützt DKMS-life beim Dreamball 2013

Berlin, 12. September 2013. Heute Abend können die knapp 400 Gäste des Dreamball im Berliner Ritz Carlton erstmals das bekannte Logo von Rockstar Immobilien auf der Sponsorenwand sehen. Erwartet werden heute Abend u.a. Andie MacDowell, Sylvie van d...
Rockstar Immobilien GmbH | 02.08.2013

Rockstar Immobilien GmbH nun auch in Dubai aktiv

Berlin, den 02. August 2013. Die Rockstar Immobilien GmbH eröffnet mit Rockstar Real Estate Middle East eine Dependance in Dubai. Die neue Niederlassung wurde am 03. Mai 2013 offiziell eröffnet und wird die Präsenz am Persischen Golf erfolgreich ...