info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH |

Chance zum Steuern sparen im Doppelpack

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Letztmalige Möglichkeit der Kombination von Einkommen- und Erbschaftsteuervorteilen durch geschlossene Immobilienfonds


Köln (22.10.2005) - Nachdem gleichermaßen durch gesunkene Besteuerungsgrundlagen (Einkommen, Gewinne u.ä.) und reduzierte Steuersätze die Ertragsteuereinnahmen gesunken sind, richtet sich der begehrliche Blick des Staates zunehmend auf das Vermögen als Besteuerungsobjekt.

Das in Kürze zu erwartende Urteil des Bundesverfassungsgerichtes über die einseitigen Vorteile von Immobilienvermögen bei der Schenkungs- und Erbschaftsbesteuerung kommt da gerade recht. Angesichts der angespannten Haushaltssituation kann mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass die neue Regierung nach Vorliegen des Urteils nicht lange zögern wird, die gerichtlich festgestellte Ungleichheit der Besteuerung auf hohem Niveau zu egalisieren, so dass die Steuerlast dadurch steigen wird.

Es muss erwartet werden, dass die Neuregelung rückwirkend ab dem Zeitpunkt des Kabinettsbeschlusses Gültigkeit erlangen wird. Es bleibt also nur noch wenig Zeit, um von der bisher günstigen Regelung für Immobilien zu partizipieren.

Geschlossene Immobilienfonds mit hochwertigen Immobilien in Form einer Kommanditgesellschaft sind in besonderem Maße geeignet, in den Genuss dieser Vergünstigung zu gelangen. Hochwertige Immobilien kosten in der Regel erheblich mehr als das 12,5-fache der Jahresmiete (./. Altersabschlag u.ä.), so dass im Erb- oder Schenkungsfall in Höhe der Differenz zwischen dem Steuerwert und dem Verkehrswert die Erbschaft steuerfrei bleibt.

Erbschaftsteuerersparnisse von 30 % und mehr gegenüber einer Bargeld-Erbschaft sind nicht ungewöhnlich. Durch eine möglichst hohe Fremdfinanzierung kann dieser Effekt noch vergrößert werden. Geschlossene Immobilienfonds in Form von Kommanditgesellschaften stellen in diesem Zusammenhang eine besonders angenehme Gestaltungsform dar, weil der Kommanditist nicht für die Fremdfinanzierung der Kommanditgesellschaft haftet, obwohl ihm die dadurch bedingten Steuervorteile zufallen.

In noch höherem Maße gilt das oben Gesagte für Beteiligungen an Österreichischen Kommanditgesellschaften, weil Österreich für die Erbschaftsbesteuerung solcher Gesellschaften zuständig ist und in Österreich die Erbschaftsbesteuerung auf der sehr günstigen Grundlage der Einheitswerte durchgeführt wird. Vermögensübertragungen in beliebiger Höhe zum „Null-Tarif“ sind denkbar. Eine solche Möglichkeit bietet der "Sachwertfonds 108: A-Rosa Schloss-Hotel Kitzbühel" der Dr. Ebertz & Partner Gruppe aus Köln.

Schließlich sollte auf die voraussichtlich letztmals in 2005 noch mögliche Kombination von Einkommen- und Erbschaftsteuervorteilen durch eine Beteiligung an einem einzigen Fonds hingewiesen werden. In 2006 muss nämlich mit der Einführung des bereits von der alten Bundesregierung geplanten § 15 b EStG gerechnet werden, so dass ab 2006 Verluste aus Beteiligungen nur noch mit künftigen Gewinnen aus dem gleichen Objekt verrechnet werden dürfen.

Fazit: Diese letzte Chance zum Steuern sparen im Doppelpack sollten Sie sich nicht entgehen lassen. (lmh)

***

Die Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH ist eine von Banken, Initiatoren und Strukturvertrieben unabgängige Gesellschaft für Anlageberatung, Vermögensberatung und Vermögensverwaltung aus Köln und vermittelt seit über 30 Jahren erfolgreich steuerlich attraktive Kapitalanlagen und Beteiligungsmodelle, insbesondere renditestarke geschlossene Immobilienfonds mit Private Placement Charakter im In- und Ausland.
(u.a. Vertriebspartner der Dr. Ebertz & Partner Gruppe, Köln)

***

Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH
Brauweiler Str. 14, 50859 Köln
Tel.: 022 34 / 946 98-0
Fax: 022 34 / 946 98-98
E-Mail: info@winfried-hilger-gmbh.de
Web: http://www.winfried-hilger-gmbh.de

Web: http://www.winfried-hilger-gmbh.de/produkte/show_produkt.asp?id=8


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ludger M. Hilger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 448 Wörter, 3725 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH lesen:

Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH | 26.10.2009

In Krisenzeiten gefragt: Sachwerte als Kapitalanlage

Köln (lmh) 26.10.09 - Die neuesten Wirtschaftsmeldungen lassen darauf hoffen, dass die seit 80 Jahren schwerste Wirtschaftskrise bald überwunden sein könnte. Dies als sicher anzunehmen, wäre jedoch verfrüht. Vielfach wird in diesem Zusammenhang ...
Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH | 16.10.2006

Immobilien: Steuerprivileg bleibt erhalten

Köln (16.10.2006) Überraschenderweise sollen Gewinne aus dem Verkauf privater Immobilien auch künftig, nach Ablauf der 10-jährigen Spekulationsfrist, steuerfrei bleiben. Darauf hat sich Bundesfinanzminister Steinbrück nach Information des Nachri...
Dipl.-Kfm. Winfried Hilger GmbH | 22.03.2006

Immobilienpreise werden steigen

Köln - 22.02.1006 Auf Grund des neuen § 15 b EStG ist die Nachfrage nach steuerbegünstigten Objekten weitgehend zum Erliegen gekommen, obwohl nach wie vor genügend Lücken im Steuerrecht vorhanden sind. Ehe jedoch diese Lücken zu Steuerersparnis...