info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (bmwi) |

Staatssekretärin Herkes: Ungehinderter Zugang zum Internet ist unverzichtbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Anne Ruth Herkes, hat heute den dritten Fachdialog Netzneutralität in Berlin eröffnet. Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft werden über internationale...

Berlin, 27.11.2012 - Die Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Anne Ruth Herkes, hat heute den dritten Fachdialog Netzneutralität in Berlin eröffnet. Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft werden über internationale Fragen der Netzneutralität diskutieren.

Staatssekretärin Herkes: "Das Internet ist Raum für die individuelle Entfaltung von Bürgerrechten und Motor für Innovationen und damit für Wirtschaftswachstum. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie will die Kraft und die Dynamik des Internets, so wie wir es heute erleben, erhalten und weiter ausbauen. Das so genannte Best-effort-Internet, bei dem Datenpakete in der Reihenfolge ihres Eingangs beim Netzknoten weitergeleitet werden, hat sich als leistungsfähig erwiesen. Für einzelne Anwendungen und Dienste sind aber besondere Anforderungen zu erfüllen, etwa im Gesundheitsbereich. Das Internet steckt voller Individualität, Chancen und Potenziale, die wir mit den richtigen Rahmenbedingungen unterstützen wollen."

Im Rahmen des dritten Fachdialogs wird insbesondere die Diskussion über die Überarbeitung der Vollzugsordnung für Internationale Telekommunikationsdienste - der International Telecommunication Regulations (ITR) - anlässlich der World Conference on International Telecommunications (WCIT) der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) vom 3. bis 14. Dezember 2012 in Dubai aufgegriffen.

Staatssekretärin Herkes: "Der ungehinderte Zugang zum Internet ist unverzichtbar für unsere Gesellschaften. Für die Bundesregierung sind die Ziele Offenheit, Transparenz und Freiheit des Internets Voraussetzungen dafür, dass das Internet seine herausragende Bedeutung für gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen behält. Grund- und Menschenrechte wie Meinungs-, Rede- und Versammlungsfreiheit müssen im Internet genauso geschützt sein wie in der offline-Welt. Die Bundesregierung setzt im Internet auf Wettbewerb und unternehmerische Initiative - dies gilt auch für die internationale Telekommunikation. Die künftigen International Telecommunication Regulations, die auf der WCIT 2012 ausgehandelt werden, sollten sich auf allgemeine Grundsätze beschränken sowie keine für Unternehmen verbindlichen betrieblichen Regelungen enthalten. Die Bundesregierung lehnt Bestrebungen einzelner Staaten, in den International Telecommunication Regulations Regelungen zu Internetinhalten und zur Netzneutralität zu treffen, ab. Diese Auffassung teilt auch eine Vielzahl anderer Staaten."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 2928 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (bmwi) lesen:

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (bmwi) | 12.11.2013

Bundeswirtschaftsministerium startet Technologiewettbewerb zu Smart Data

Berlin, 12.11.2013 - Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Hans-Joachim Otto, hat heute auf dem Smart Data-Kongress in Berlin den Technologiewettbewerb "Smart Data - Innovationen aus Daten" gestarte...
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (bmwi) | 05.11.2013

Bundeswirtschaftsministerium startet Pilotprojekt "Datenschutz-Zertifizierung von Cloud-Diensten"

Berlin, 05.11.2013 - Im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) in Berlin ist heute der Startschuss für das Pilotprojekt "Datenschutz-Zertifizierung für Cloud Computing" gefallen. Ziel des Vorhabens ist es, geeignete Zertifizierung...
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (bmwi) | 11.09.2013

Gutachten "Masterplan Zivile Sicherheit" setzt neue Akzente für die zivile Sicherheit in Deutschland

Berlin, 11.09.2013 - Auf Einladung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) trafen sich heute in Berlin rund 200 Experten aus Industrie, Forschungseinrichtungen, privaten und öffentlichen Bedarfsträgern, Wirtschaftsverbänden u...