info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polycom |

Polycom gibt Geschäftsergebnisse für drittes Quartal bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


• Dank VoIP stieg der Umsatz im Voice-Segment gegenüber dem Vorjahr um 30 %. • Operativer Cash-Flow beträgt 34,9 Mio. US-Dollar


Pleasanton/München, 25. Oktober 2005 – Polycom®, Inc. (NASDAQ: PLCM), weltweit führender Anbieter von Unified Collaborative Communications-Lösungen, gab heute die Ergebnisse des dritten Quartals bekannt, das am 30. September 2005 endete.
Im dritten Quartal 2005 beliefen sich die Netto-Gesamteinnahmen auf 144,4 Mio. US-Dollar im Vergleich zu 140,8 Mio. US-Dollar, die im dritten Quartal 2004 ausgewiesen wurden. Der Pro-Forma-Nettogewinn für das dritte Quartal 2005 beträgt 19,1 Mio. US-Dollar oder 20 Cents pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde ein Pro-Forma-Nettogewinn von 19,0 Mio. US-Dollar oder 19 Cents pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte) erzielt. In den Pro-Forma-Zahlen sind akquisitionsbedingte Kosten, laufende Käufe in R&D, Abschreibungen auf gekaufte immaterielle Vermögensgegenstände, Restrukturierungskosten, Vereinbarungen aus Rechtsstreitigkeiten, Verluste aus strategischen Investitionen, Einkommenssteuereffekte aus vorangegangenen Berichtigungen, Verluste aus eingestellten Geschäften (ohne Steuern) und Verluste aus dem Verkauf von eingestellten Geschäften (ohne Steuern) nicht berücksichtigt. Der Nettogewinn nach US-GAAP für das dritte Quartal 2005 betrug 17,1 Mio. US-Dollar oder 18 Cents pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte), verglichen mit einem Nettogewinn nach US-GAPP von 11,0 Mio. US-Dollar oder 11 Cents pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte) im Vergleichszeitraum des Vorjahres.
Für die ersten neun Monate, die am 30. September 2005 endeten, betragen die Nettoeinnahmen 424,6 Mio. US-Dollar, verglichen zu 393,7 Mio. US-Dollar für die ersten neun Monate des Jahres 2004. Der Pro-Forma-Nettogewinn für diesen Zeitraum beträgt 54,5 Mio. US-Dollar oder 55 Cents pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte) verglichen mit 48,9 Mio. US-Dollar oder 48 Cents pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte) für die ersten neun Monate des Jahres 2004. Der Nettogewinn nach US-GAAP für die ersten neun Monate, die am 30. September 2005 endeten, war 53,5 Mio. US-Dollar oder 54 Cents pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte), verglichen mit dem Nettogewinn von 27,2 Mio. US-Dollar oder 27 Cents pro Aktion für den Vergleichszeitraum letzten Jahres.
Aufgeschlüsselt nach Produktlinien setzen sich die konsolidierten Nettoeinnahmen des dritten Quartals 2005 wie folgt zusammen: 52 Prozent Videokommunikation (75,6 Mio. US-Dollar); 22 Prozent Netzwerksysteme (31,5 Mio. US-Dollar); 26 Prozent Audiokommunikation (37,3 Mio. US-Dollar). Im Vergleichszeitraum des dritten Quartals 2004 wurden folgende konsolidierten Nettoeinnahmen erzielt: 53 Prozent Videokommunikation (74,4 Mio. US-Dollar); 27 Prozent Netzwerksysteme (37,7 Mio. US-Dollar) und 20 Prozent Audiokommunikation (28,7 Mio. US-Dollar).
„Voice over IP (VoIP) bleibt nach wie vor der wichtigste Wachstumsmotor für Polycom und den gesamten Collaborative-Communications-Sektor“, sagt Robert Hagerty, Präsident und CEO von Polycom. „Getrieben von unseren Desktop und Konferenz-VoIP-Produkten, wuchs unser Umsatz im Voice-Segment deshalb gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 30 %. Der Auftragseingang im dritten Quartal kletterte auf einen neuen Rekordwert. Da einige der Abschlüsse erst zum Ende des Berichtszeitraums erfolgten, erreichte auch unser Auftragsbestand Rekordniveau, womit wir beste Voraussetzungen für hervorragende Umsätze im vierten Quartal besitzen.“



Hagerty weiter: „Es freut uns, dass wir abgesehen vom gewachsenen Auftragsbestand unsere Spitzenposition auf dem Videosektor ausbauen konnten. In Anerkennung unserer führenden Stellung in Bezug auf die Betreuung unseres Kundenstammes wurden wir im dritten Quartal mit dem Frost & Sullivan 2005 Market Leadership Award im Bereich Videokonferenz-Technik geehrt.“
„Angetrieben von unserer soliden Profitabilität und unserer gesunden Blianz generierte unser Unternehmen im dritten Quartal einen positiven operativen Cash-Flow von nahezu 35 Mio. US-Dollar“, berichtet Michael Kourey, Senior Vice President, Finance and Administration und CFO von Polycom. „Einschließlich dieses positiven Cash-Flows von 34,9 Mio. US-Dollar und ohne Berücksichtigung der vermehrten Rückkäufe von Polycom-Aktien im Wert von etwa 49 Mio. US-Dollar im abgelaufenen Quartal betrug unser Cash/Investment-Saldo zum Ende des dritten Quartals 506,6 Mio. US-Dollar. Abgesehen von dieser hervorragenden Situation bezüglich des Barvermögens bewirkt der gewachsene Auftragseingang einen Anstieg des Auftragsbestands um 9,5 Mio. US-Dollar (entsprechend 39,8 %), während die zurückbehaltenen Einnahmen um weitere 5,4 Mio. US-Dollar wuchsen.“
Detaillierte Informationen und die Erklärungen nach US-GAAP mit den Pro-Forma-Zahlen (nicht GAAP) für die drei und neun Monate des Berichtszeitraumes zum 30. September 2005 und 2004 können über u. g. Kontaktdaten angefordert werden. Die Aufzeichnung der Konferenz zu den Finanzergebnissen sowie die Originalpressemeldung sind auf der Polycom-Website www.polycom.com unter Investor Relations zu finden.

Über Polycom
Polycom ist weltweit Marktführer bei Unified Collaborative Communications (UCC), die die Effizienz und Produktivität von Menschen und Unternehmen steigern. Die hochgradige Integration von Video-, Sprach-, Daten- und Web-Lösungen lässt Anwender eine ganz neue Art der Kommunikation erleben. Die hochwertigen, standard-basierten Konferenz- und Collaboration-Lösungen von Polycom sind einfach zu installieren und zu verwalten und lassen sich intuitiv bedienen. Die offene Architektur unterstützt die nahtlose Integration in führende Telefon- und Presence-basierte Netzwerke. Mit branchenführenden Technologien, bewährten Produkten, strategischen Partnerschaften und erstklassigem Service ist Polycom die intelligenteste Lösung für Unternehmen und Einrichtungen, die in der heutigen echtzeitorientierten Welt einen strategischen Vorteil erlangen wollen. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer +49 (0) 811-9994100 oder auf der Polycom Website unter http://www.polycom.com.

Zukunftsbezogenen Aussagen
Die vorliegende Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen im Sinne der „Safe Harbor“-Auflage der Private Securities Litigation Reform Act von 1995, wie Aussagen über zukünftige Ereignisse, die zukünftige Nachfrage nach unseren Produkten und die Unternehmensleistung, einschließlich Statements die die weltweite Nachfrage nach Voice und Video IP-Kommunikation betreffen, die steigende Nachfrage nach konvergenten Collaboration-Lösungen und vorweggenommene Produkt-Rollouts durch unsere Zusammenarbeit mit Microsoft. Diese zukunftsbezogenen Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unwägbarkeiten, wie mögliche Fluktuation und Änderungen in den Betriebsergebnissen und Wachstumsraten, Marktakzeptanz der Polycom-Produkte, mögliche Verzögerungen in der Entwicklung, Verfügbarkeit und Lieferung von neuen Produkten und andere Risiken, die mit Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zusammenhängen. Viele dieser Risiken und Unwägbarkeiten werden in den SEC-Berichten von Polycom beschrieben, wie in Form 10-K für das Quartal, das am 31. Dezember 2004 endete, und anderen Berichten von Polycom, die bei der SEC hinterlegt sind.
Polycom und das Polycom Logo sind eingetragende Warenzeichen von Polycom in den USA und weiteren Ländern. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Unternehmen. ©2005 Polycom Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
Petra Lauterbach, Bivista GmbH, E-Mail: petra@bivista.de, Tel: + 49 (0) 81 43 9 92 60 57


Web: http://www.polycom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helga Herböck, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 977 Wörter, 7726 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polycom lesen:

Polycom | 06.12.2013

Peter A. Leav wird neuer President und CEO von Polycom

Hallbergmoos/München, 5. Dezember 2013 – Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM) hat einen neuen President und Chief Executive Officer, Peter A. Leav. Außerdem wird er Mitglied des Aufsichtsrates von Polycom. Leav folgt auf den kommissarischen CEO Kevin ...
Polycom | 29.10.2013

Studie von Polycom zeigt:

Hallbergmoos – 29. Oktober 2013: Polycom, Inc., Marktführer im Bereich standardbasierter Unified Communications- und Collaboration-Lösungen (UC&C), gibt die Ergebnisse seiner neuen Studie “Global View: Business Video Conferencing Usage and Trends...
Polycom | 17.09.2008

Polycom Lösung unterstützt Unternehmen, ihre visuelle Kommunikation auszubauen

Hallbergmoos, 17. September 2008 – Um den zunehmenden Einsatz von Videokonferenzlösungen im Geschäftsleben zu unterstützen, stellt Polycom, Inc. (NASDAQ: PLCM), der weltweit führende Anbieter von Telepresence, Video- und Audio-Kommunikationslös...