info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
systeam GmbH |

Richtungweisende Technologien für die Zugriffsüberwachung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


systeam und NetOptics setzen neue Maßstäbe für 10 GigaBit-Netzwerke


Langen, 25. Oktober 2005 – NetOptics, Anbieter von Hardware für die passive Netzwerküberwachung, und der IT-Dienstleister systeam GmbH stellen drei revolutionäre Technologien vor, die speziell für die hohen Anforderungen von 10 GigaBit-Netzwerken und -Überwachungsgeräten entwickelt wurden. So ermöglicht die weltweit erste Familie von 10 GigaBit In-line & Span Regeneration Taps die passive Überwachung von Hochgeschwindigkeits-Verbindungen und Span Ports mit mehreren Geräten gleichzeitig. Außerdem wurde das NetOptics-Portfolio um den 10 GigaBit LR to SR Converter erweitert. Dieser bidirektionale Medien-Converter ermöglicht eine Hochgeschwindigkeits-Konvertierung im Bereich der LR/SR-Vernetzung. Des Weiteren stellen systeam und NetOptics den 10 GigaBit LR to SR Converter Tap für Medien-Konvertierung und passiven Zugriff auf Singlemode-LR-Verbindungen für Multimode-SR-Geräte vor.

10 GigaBit In-Line & Span Regeneration Tap:
Die 10 GigaBit In-Line & Span Regeneration Taps ermöglichen die Überwachung einer Netzwerkverbindung oder eines Span-Ports durch mehrere Geräte gleichzeitig. Die 10 GigaBit Regeneration Taps unterstützen den gleichzeitigen passiven Einsatz von zwei, vier oder acht Systemen zur Erkennung und Verhinderung von Eingriffen, Protokollanalyseprogrammen, RMON-Probes und anderen wichtigen Geräten.

Der 10 GigaBit In-line Regeneration Tap ermöglicht 100% Einblick in jede Netzwerkverbindung, ohne eine IP-Adresse zu benötigen. Angeschlossene Überwachungsgeräte sind vom Netz aus nicht sichtbar, so dass sie vor Angriffen geschützt sind. Der 10 GigaBit Span Regeneration Tap verbindet Überwachungsgeräte mit zwei beliebigen Span-Ports, was die unabhängige Überwachung jedes einzelnen Span-Ports ermöglicht. Sowohl die GigaBit In-Line-Taps wie auch die Span-Regeneration-Taps sind für den Anschluss von zwei, vier oder acht Überwachungsgeräten erhältlich.

10 GigaBit LR to SR Converter:
Der bidirektionale Medien-Converter wurde für 10 GigaBit-Geschwindigkeiten entwickelt und ermöglicht eine Konvertierung zwischen Singlemode-LR- und Multimode-SR-Verbindungen. Er vereinfacht die Anbindung von Multimode-SR-Verbindungen an Singlemode-LR-Verbindungen durch eine SR-zu-LR/LR-zu-SR-Konvertierung. Er kann auch mit einem vorhandenen Tap genutzt werden, um so einem Multimode-SR- Gerät anderen Medientyps Zugriff auf den Netzwerkverkehr zu gewähren. Für eine einfache Installation wird der Converter mit allen erforderlichen Netzkabeln geliefert.

Zur Kontrolle von Signalverzerrungen über lange optische Verbindungen bietet er Clock and Data Recovery (CDR). CDR stellt sicher, dass die Maximalmenge an Signalverzerrungen durch die Installation von Converter-Paaren in Langstrecken-Glasfaserverbindungen nicht überschritten wird.

10 GigaBit LR to SR Converter Tap:
Der Netzwerk-Tap ermöglicht passiven Zugriff auf Singlemode-LR-Verbindungen für Multimode-SR-Geräte. Der 10 GigaBit LR to SR Converter Tap vereinfacht die Anbindung von Multimode-SR-Geräten an Singlemode-LR-Verbindungen durch eine Kombination von Medienkonvertierung und Tap-Technologie in einem einzigen Gerät. Mit dem 10 GigaBit LR to SR Converter Tap werden zusätzliche Medien-Converter oder Schnittstellenkarten überflüssig. Der Tap wird ohne Aufpreis mit allen Netzwerk- und Analyzerkabeln geliefert, die für eine schnelle Installation benötigt werden.

Der 10 GigaBit LR to SR Tap bietet 100% Einsicht in jede Netzwerkverbindung, ohne eine IP-Adresse zu benötigen. Angeschlossene Überwachungsgeräte sind vom Netz aus nicht sichtbar, so dass sie vor Angriffen geschützt sind.

Für zusätzlichen Ausfallschutz bieten alle drei Geräte redundante Stromanschlüsse. Sollte die primäre Stromquelle ausfallen, schaltet der Regeneration Tap automatisch auf die sekundäre Stromquelle um. LEDs zeigen den Strom- und Verbindungsstatus an.

systeam und NetOptics sind auf der exponet 2005 in Halle 11, Stand R 23, vertreten.

Kurzportrait NetOptics:
NetOptics Inc. ist weltweit führender Anbieter von Hardware zur passiven Netzwerküberwachung. Das Unternehmen bietet innovative Lösungen, mit welchen permanente Zugriffspunkte, ohne Störung des Datenstroms, zum Anschluss von Mess- und Analysegeräten in Netzwerken aller Topologien realisiert werden. Das komplette Produktportfolio bietet Geräten für Sicherheit und Management rund um die Uhr passiven Zugriff auf den kompletten Datenverkehr, ohne dem Netzwerk einen Single Point of Failure hinzu zu fügen.
Die "Customer First”-Philosophie des Unternehmens, das mehr als 3.500 Kunden, einschließlich zahlreicher Fortune 500 Unternehmen, auf der ganzen Welt verzeichnet, basiert auf innovativen, branchenweit führenden Lösungen, sowie der Bereitschaft, kundenspezifische Wünsche und Anforderungen zu realisieren.

Kurzportrait systeam GmbH:
Als Management Service Provider (MSP) optimiert die systeam GmbH IT-Infrastrukturen durch technologiebasierende Dienstleistungen unter Einsatz marktführender Produkte von Herstellern wie WhiteStone, Jazzey, SurfControl und NetOptics. Damit ermöglicht systeam Unternehmen eine erhöhte Verfügbarkeit, maximierte Sicherheit sowie die Senkung der Total Cost of Ownership (TCO) ihrer Netzwerke und PC-Arbeitsplätze. Das Service-Portfolio umfasst hierbei Client-, Server, Netzwerk- und Security-Management. Die Philosophie von systeam ist es, Unternehmen ein Höchstmaß an Effizienz und Transparenz bezüglich ihrer Investitionen in Informationstechnologie sowie eine optimale Betreuung und Überwachung ihrer Netzwerke zu garantieren. Durch diese Herangehensweise hat sich das Langener Unternehmen seit dem Jahr 1990 als führender Anbieter von MSP-Lösungen etabliert. Mit ca. 150 Mitarbeitern erwirtschaftete systeam 2004 einen Umsatz von 19 Mio. € (Vorjahr 11,5). Zur Klientel zählen namhafte mittelständische Unternehmen sowie Großkonzerne wie Lufthansa und Tiscali.

Weitere Informationen:
systeam GmbH
Ohmstraße 12
D-63225 Langen

Ansprechpartner:
Thomas Fink
Business Development Manager

Tel.: +49 (0) 6103 906 767
Fax: +49 (0) 61 03 906 789
E-Mail: tfink@systeam.de
URL: www.systeam.de

PR- und Medienagentur
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau/Bad Marienberg

Ansprechpartner:
Ulrike Peter
PR-Beraterin

Tel.: +49 (0) 26 61 91 26 00
Fax: +49 (0) 26 61 912 60 39
E-Mail: ulrike.peter@sup-pr.de
URL: www.sup-pr.de


Web: http://www.sup-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, John Sprengel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 648 Wörter, 5545 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von systeam GmbH lesen:

systeam GmbH | 05.10.2006

Preiswerte IDS-Security für Kleine und Mittlere Unternehmen

Das Xypha IDS ist ein kleinformatiges, eigenständiges Intrusion Detection Device, das sowohl für einfache Installation und Bedienung, als auch für ein schnelles Setup und Update aus der Signaturdatenbank steht. Es wurde speziell für den SMB-Markt...
systeam GmbH | 05.10.2006

Intelligente Bypass Switches im Echzeit-Monitoring

Der neue iBypass Switch von Net Optics sichert Security Devices wie etwa einem Intrusion Prevention System (IPS) einen dauerhaften und konstanten Inline-Zugang im Netzwerk. Er erhält die Verbindung auch dann aufrecht, wenn das Inline Device ausfäll...
systeam GmbH | 04.09.2006

Weltweit kleinster Fiber Tap kommt groß heraus

Nur handflächengroß sind die portablen Test Access Ports (TAP) von Net Optics, die als Teeny Taps wegen ihres hochkompakten Formats für Aufsehen sorgen. Gut 8,1 cm mal 4,76 cm misst der neue Gigabit Fiber Teeny Tap, den systeamatic derzeit auf dem...