info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verivox GmbH |

Kabel-Internet: mehr Leistung für weniger Geld

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


50 Mbit/s schnelles Internet ab rund 22 Euro monatlich


Aus der Kabelbuchse kommt nicht nur das Fernsehen ins Wohnzimmer, auch Internet kann via TV-Kabel empfangen werden. Laut der Bundesnetzagentur werden nur 13 Prozent aller Breitbandzugänge in Deutschland via Kabel-Internet realisiert. Dabei zeichnet sich...

Heidelberg, 28.11.2012 - Aus der Kabelbuchse kommt nicht nur das Fernsehen ins Wohnzimmer, auch Internet kann via TV-Kabel empfangen werden. Laut der Bundesnetzagentur werden nur 13 Prozent aller Breitbandzugänge in Deutschland via Kabel-Internet realisiert. Dabei zeichnet sich Kabel-Internet durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Wie ein Vergleich zeigt, bekommt man eine bis zu 50 Mbit/s schnelle Internetflatrate inklusive Festnetzflatrate schon ab rund 22 Euro pro Monat.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Inklusive aller Kosten und Vergünstigungen bietet Kabel Deutschland, Deutschlands größter Kabelanbieter, eine 32 Mbit/s schnelle Internetflatrate inklusive Festnetzflatrate schon ab 21,98 Euro im Monat an. Unitymedia offeriert eine Internet- und Festnetzflatrate, die eine Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s hat, schon für 21,54 Euro monatlich. Vergleichbare Angebote gibt es von Kabel BW und Tele Columbus für 25,98 Euro bzw. 24,15 Euro.

Regionale Aufteilung beachten

"Da die Kabelanbieter die Versorgungsgebiete untereinander aufgeteilt haben, können Verbraucher allerdings nicht zwischen mehreren Kabelanbietern wählen, sondern sie können sich bloß für oder gegen den an ihrem Wohnort verfügbaren Kabelanbieter entscheiden", erklärt Christof Zinkgräf, Telekommunikationsexperte beim unabhängigen Vergleichsportal Verivox.

So ist Kabel BW nur in Baden-Württemberg und Unitymedia nur in Nordrhein-Westfalen sowie Hessen verfügbar. Tele Columbus versorgt Teile von Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Kabel Deutschland ist beinahe flächendenkend aktiv, außer in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen.

DSL-Produkte meist teurer und langsamer

Dass sich Kabel-Internet in den meisten Fällen rechnet, zeigt ein Blick auf herkömmliche DSL-Produkte: Denn diese liefern in der Regel nur 16 Mbit/s und kosten häufig rund 30 Euro pro Monat. Somit bekommt man bei Kabel-Internet mehr Leistung für weniger Geld.

Kabel-Internet-Wochen bei Verivox: http://www.verivox.de/kabel-internet/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 253 Wörter, 2155 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Verivox GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Verivox GmbH lesen:

Verivox GmbH | 17.12.2013

Günstig surfen im Skiurlaub

Heidelberg, 17.12.2013 - Zur Skisaison 2013/2014 zieht es wieder zahlreiche Wintersportler in die Alpen. Egal, ob in Frankreich, Österreich oder in der Schweiz: Wer auch auf der Piste nicht aufs mobile Internet verzichten und hohe Kosten vermeiden w...
Verivox GmbH | 10.12.2013

Jetzt Weihnachtsschnäppchen sichern

Heidelberg, 10.12.2013 - Fast jeder vierte Bundesbürger (23 Prozent) will laut dem Branchenverband Bitkom ein Tablet oder Smartphone zu Weihnachten verschenken. Wo Geschenkesuchende derzeit besonders attraktive Angebote finden und worauf sie dabei a...
Verivox GmbH | 20.11.2013

Neuer Preissturz bei Allnet-Flatrates

Heidelberg, 20.11.2013 - Der Mobilfunkdiscounter Discoplus bietet erstmals eine Handy-Flatrate in alle deutschen Netze zum Aktionspreis von 12,95 Euro monatlich an. Damit unterbietet das zur Münchner Eteleon AG gehörende Unternehmen deutlich die bi...