info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rockwell Automation GmbH |

Neues integriertes Achssteuerungs-System mit EtherNet/IP-Anbindung von Rockwell Automation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Servoantrieb Kinetix 5500, trägheitsarme Servomotoren der Serie VPL und Einkabeltechnologie verringern den Platzbedarf im Schaltschrank, benötigen weniger Energie und erhöhen die Effektivität


Rockwell Automation stellt mit dem neuen Servoantrieb Allen-Bradley Kinetix 5500, dem trägheitsarmen Servomotor der Serie VPL und der Einkabeltechnologie eine integrierte Achssteuerungs-Lösung mit EtherNet/IP-Anbindung vor. Sie sind kompakter, einfacher...

Nürnberg/Haan-Gruiten, 28.11.2012 - Rockwell Automation stellt mit dem neuen Servoantrieb Allen-Bradley Kinetix 5500, dem trägheitsarmen Servomotor der Serie VPL und der Einkabeltechnologie eine integrierte Achssteuerungs-Lösung mit EtherNet/IP-Anbindung vor. Sie sind kompakter, einfacher in der Handhabung und reduzieren die System-Verdrahtung.

Der Servoantrieb Kinetix 5500 ist der erste Antrieb der Allen-Bradley Kinetix-Reihe mit einem gemeinsamen AC/DC-Sammelschienenanschluss. Durch die Verwendung einer einzigen Plattform für Ein? und Mehrachsen-Systeme verringert sich der Hardware-Aufwand und ermöglicht eine nahtlose Skalierbarkeit. Der Kinetix 5500 kann außerdem sowohl Servo? als auch Induktionsmotoren ansteuern und zeichnet sich durch eine hohe Leistungsdichte aus. Der Antrieb ist um ein Vielfaches kompakter und der im Schaltschrank benötigte Platz reduziert sich dadurch um bis zu 50 Prozent. Zudem vereinfacht sich die Wartung der Maschinen, da der Bedarf an Sicherungen und Schützen auf ein Minimum reduziert wird. Die Fähigkeit, die Leistung auf mehrere Antriebe aufzuteilen, optimiert das System zusätzlich. Ein ausgewogener Stromverbrauch und ein reduzierter Energiebedarf sind die Folge.

"Maschinen? und Anlagenbauer stehen vor der Herausforderung, kleinere und komplexere Anlagen in immer kürzerer Zeit zu entwickeln und das zu einem niedrigeren Preis", sagt Peter Schoch, Solution Architect bei Rockwell Automation. "Unsere neue, auf Einkabeltechnologie basierende Kinetix-Achssteuerungslösung gibt Maschinenbauern eine erprobte Lösung für die Steuerung von Servo? und Induktionsmotoren an die Hand, die sich auf eine einzige Entwicklungs-Plattform stützt. Das Design wird dadurch optimiert, Leistungsdichte und Effizienz werden verbessert. Zugleich wird auch noch weniger Platz im Schaltschrank benötigt."

Der Servoantrieb Kinetix 5500 bietet zu den Antrieben Kinetix 350 und Kinetix 6500 weitere Optionen zur Erfüllung der Achssteuerungs-Anforderungen im Maschinenbau. Die integrierte Achssteuerung mit EtherNet/IP-Anbindung macht ein spezielles Achssteuerungs-Netzwerk unnötig.

Zudem müssen keine Gateways mehr erstellt werden, um Informationen mit separaten Netzwerken auszutauschen. Dafür ist der Kinetix 5500 mit neuer Wicklungstechnik und dem DSL-Encoder der trägheitsarmen Motoren der VP-Serie sowie der neuen Smart-Cable-Technologie ausgestattet. Die Stromversorgung und die Kommunikation mit dem K5500-Antrieb können somit über ein und dasselbe Kabel geführt werden. Der Verdrahtungsaufwand wird so um bis zu 60 Prozent verringert. Dadurch wird das Applikations-Design weiter vereinfacht und die Zahl der möglichen Fehlerquellen reduziert. Höhere Zuverlässigkeit und unkomplizierte Wartung sind das Resultat.

Der Kinetix 5500 und das Antriebs-Motor-System der VP-Serie eignen sich insbesondere für die Verpackungs? und Fördertechnik sowie Produktveredelungs-Systeme mit mehr als sechs Achsen. Dank bedarfsgerechter Skalierbarkeit ist keine separate Stromversorgungs-Leitung oder weiteres Zubehör notwendig. Durch die optimale Abstimmung der Kenndaten von Motor und Antrieb halbiert sich der Energiebedarf gegenüber vergleichbaren Lösungen. Sie leisten maximale Performance bei einer Regelkreis-Ansprechzeit von nur 125 µs.

Der trägheitsarme Motor der Kinetix VP-Serie enthält den gleichen bewährten Magnetkern wie die Servomotoren der Allen-Bradley MP-Serie.

Der Servoantrieb Kinetix 5500 wird durch die kürzlich vorgestellte integrierte Entwicklungsumgebung Studio 5000 unterstützt. Zusammen mit dem integrierten Motion Encoder über EtherNet/IP bietet dieser Antrieb eine rein rückführungsbasierte Achslösung für die programmierbaren Automatisierungssteuerungen ControlLogix 5570 und CompactLogix 5370. Dies ermöglicht einer Achssteuerungs-Anwendung die Synchronisation mit anderen Teilen einer Maschine oder Anlage und steigert die Produktionseffizienz.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 472 Wörter, 3984 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rockwell Automation GmbH lesen:

Rockwell Automation GmbH | 23.07.2013

Prozessautomatisierungssystem PlantPAx mit verbesserter Visualisierung und Prozess-Skid-Integration

Haan-Gruiten, 23.07.2013 - Rockwell Automation hat sein Prozessautomatisierungssystem PlantPAx weiter ausgebaut und gibt Unternehmen unterschiedlicher Industriezweige damit die Möglichkeit, die Bedienung mit Hilfe automatisierter und flexibler Ablä...
Rockwell Automation GmbH | 16.07.2013

Rockwell Automation veröffentlicht neue White Paper zu DCS-Migration

Haan-Gruiten, 16.07.2013 - Viele Prozessanlagen laufen derzeit mit einem veralteten Leitsystem (Distributed Control System, DCS). Ist ein DCS am Ende seiner Nutzungsdauer angelangt, muss auf ein neues Automatisierungssystem migriert werden. Die drei ...
Rockwell Automation GmbH | 02.07.2013

Neuer industrieller Ethernet-Switch erleichtert Integration mehrerer Maschinen in ein Netzwerk

Haan-Gruiten, 02.07.2013 - Die Integration von Maschinen in die Netzwerkarchitektur einer Anlage kann sich als schwierig erweisen, denn die IP-Adresszuweisungen von OEMs entsprechen nicht immer den Anforderungen der Endanwender an IP-Adressen im Netz...