info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Link11 GmbH |

Weihnachtszeit ist im E-Commerce leider auch DDoS-Zeit. Link11 bietet effizienten Schutz.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kriminelle Netzwerk-Attacken finden gerade im Weihnachtsgeschäft statt - nämlich dann, wenn die Umsätze der Unternehmen am höchsten sind und der Versandhandel am verwundbarsten ist.

Es ist geradezu typisch für nicht planbare Störfälle, dass diese immer genau DANN auftreten, wenn man sie gerade überhaupt nicht "gebrauchen" kann... DDoS-Schutz braucht man also genau dann, wenn man ihn nicht hat: Der sogenannte "Cyber Monday" läutet jedes Jahr den Start des Weihnachtsgeschäftes von Online-Shops ein. Dieser Tag schürt die höchsten Erwar-tungen unzähliger Branchen, die das ganze Jahr über, auf diesen Zeitpunkt hinarbeiten (müs-sen), um die umsatzschwachen Monate des Jahres auszugleichen.

Ab diesem Zeitpunkt sind vornehmlich sämtliche Spezialversender zugleich stark verwund-bar, weil sie auf die Umsätze des Weihnachtsgeschäftes und der Folgewochen angewiesen sind. Kriminelle und Konkurrenten nehmen daher jedes Jahr das Weihnachtsgeschäft zum Anlass, Unternehmen zu erpressen oder diese mutwillig zu schädigen. Netzwerkattacken auf die IT-Infrastruktur eines Unternehmens sind hochgradig effektiv, indem sie durch eine künstliche Überlastung Serverausfälle von vielen Stunden, Tagen oder solche wiederholt verursachen. Diese sogenannten DDoS-Attacken sind für wenig Geld anonym im Internet buchbar. Der Staat ist gegenüber dieser Form von Kriminalität nahezu machtlos, unter ande-rem, weil die IP-Adressen der Täter zu ausländischen Servern führen. Erschreckenderweise muss Link11 immer wieder feststellen, dass selbst namenhafte Internetserviceprovider nicht über das Know-How verfügen, ihre Kunden gegen sämtliche Formen von DDoS-Attacken zu schützen. Im Falle eines Falles werden die Betroffenen offline genommen, um somit Netz-werk-Engpässen vorzubeugen, die zu Ausfällen bei allen anderen Kunden führen würden. LINK11 stellt hingegen nachhaltig sicher, dass selbst raffinierte und aktuelle Hacktivismus-Szenarien unverzüglich in unsere preisgekrönte DDoS-Schutzlösung implementiert werden. Zudem ist ein Server-Umzug zur Installation des Schutzes nicht nötig.

Damit aber Unternehmen statt eines "Schwarzen Freitags", jedes Jahr einen Cyber Monday erleben dürfen und die funktionierenden Strukturen, mit denen die Unternehmen gewachsen sind, erhalten bleiben, gehört ein sich aktualisierender DDoS-Schutz zum Risikomanagement eines jeden Unternehmens. Vor dem Hintergrund der geringen Kosten für die Angreiferseite stellt sich für die potenzielle Opferseite eigentlich nicht mal mehr die Frage, ob man sich einen DDos-Schutz leisten WILL, sondern vielmehr ob man sich nicht sogar eine DDoS-Schutz leisten MUSS.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thorsten Beckers (Tel.: 069264929789), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 331 Wörter, 2768 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Link11 GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Link11 GmbH lesen:

Link11 GmbH | 01.10.2014

DDoS-Angriffe: Link11 veröffentlicht Best Practice-Papier

Frankfurt, 01.10.2014 - Komplexe DDoS-Attacken gehören mittlerweile zum Cyberalltag. Täglich stehen vernetzte Unternehmen mit ihren Servern und Infrastrukturen einem hohen potenziellen Angriffsrisiko gegenüber. In einem Best Practices erläutert D...
Link11 GmbH | 16.09.2014

it-sa 2014: DDoS-Schutz Made in Germany für Webseiten, Shops und vernetzte Unternehmen

Frankfurt, 16.09.2014 - "Es ist nicht die Frage ob, sondern wann man ins Visier von DDoS-Attacken gerät und was dann zu tun ist". Unter diesem Motto zeigen die IT-Security-Experten der Link11 GmbH auf der it-sa, wie Unternehmen die böswillige Über...
Link11 GmbH | 04.09.2014

Link11 tritt europäischer Anti-Botnet-Initiative ACDC bei

Frankfurt, 04.09.2014 - Die Link11 GmbH ist ab sofort Partner des Advanced Cyber Defence Center (ACDC). Der Anbieter von DDoS-Schutzlösungen macht sich in dieser europäischen Initiative für ein botfreies Internet stark. Ziel ist laut Jens-Philipp ...