info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PEAG Holding GmbH |

PEAG Personaldebatte zum Frühstück am 28. November 2012 in Berlin

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die PEAG Personaldebatte zum Frühstück am 28. November 2012 in Berlin diskutierte das Thema "Rente" mit Karl Schiewerling und Detlef Wetzel.

"Die Rente steht heute sicherer und stabiler da, als noch vor acht Jahren. Sie ist verlässlich, aber sie ist nicht lebensstandarderhaltend", sagte Karl Schiewerling, arbeitsmarkt- und sozialpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, zu Beginn der PEAG Personaldebatte zum Frühstück in Berlin: "Die gesetzliche Rente bleibt das wichtigste Standbein - ergänzt um Bausteine der Privatvorsorge und Betriebsrente."



"Das Problem ist, dass diejenigen, die wenig verdienen am meisten vorsorgen müssen - das geht aber nicht", entgegnete Detlef Wetzel, Zweiter Vorsitzender der IG Metall. Die private Altersvorsorge sei somit für viele ein Flop. Zur kapitalgedeckten Rente sagte er weiter: "Die Frage der Kapitaldeckung hängt dagegen immer mit dem Arbeitsmarkt zusammen - wenn der Arbeitsmarkt nicht in Ordnung gebracht wird, können wir über die Rente so viel diskutieren wie wir wollen - die Grundlage muss das Erwerbsleben bleiben."



Gerd Galonska, Geschäftsführer der PEAG Unternehmensgruppe, fasst die Diskussion zusammen: "Die veränderten Lebensläufe heute führen dazu, dass es nur mit dem alten Modell, nicht mehr als eine Grundsicherung geben kann. Daher müssen wir jetzt diskutieren, wie sich die Säulen der Altersvorsorge vernünftig miteinander verbinden lassen, um denen, die ihr Leben lang gearbeitet haben, eine entsprechend angemessene finanzielle Absicherung zu garantieren."



In der PEAG PERSONALDEBATTE zum FRÜHSTÜCK in Berlin diskutieren einmal im Monat je zwei Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, jeweils am Tag vor Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen, im Café Einstein, Unter den Linden, über aktuelle Positionen. Gastgeber ist die PEAG Unternehmensgruppe, ein führendes Unternehmen im Bereich der Personaldienstleistungen. Das Ziel: Gegenwärtige Herausforderungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt ansprechen, öffentlich beleuchten und zu einem Lösungsansatz führen.



PEAG Holding GmbH


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Gerd Galonska (Tel.: 0231 56785-171), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 286 Wörter, 2383 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PEAG Holding GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PEAG Holding GmbH lesen:

PEAG Holding GmbH | 30.09.2015

Digitalisierung der Arbeitswelt – Neue Mitarbeiter, neue Zusammenarbeit, neue Steuerung?

Berlin – Nichts hat und wird die Arbeitswelt stärker verändern als die Digitalisierung. Arbeit ist unter anderem unabhängig von Standort und Tageszeit möglich. Dies werden Arbeitgeber ebenso nutzen wie Arbeitnehmer. Wie können sinnvolle Rahmen...
PEAG Holding GmbH | 02.09.2015

"Restrukturierung von Unternehmen – Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen in Zeiten des Wandels?

Diese Restrukturierungen sind meist als Anpassungen an veränderte Rahmenbedingungen zu verstehen. Andererseits steht der Prozess auch für Krisen-szenarien und Stellenabbau. Der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Dr. Gregor Gysi, und der ...
PEAG Holding GmbH | 22.07.2015

PEAG Personaldebatte zum Frühstück: Flüchtlinge in Deutschland - Rettung für den deutschen Arbeitsmarkt?

Dabei wäre eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt für die Flüchtlinge oftmals eine erste Perspektive zu mehr Eigenständigkeit. Auch der deutsche Arbeitsmarkt könnte von einer erfolgreichen Integration profitieren. Im Rahmen der PEAG PERSONALDEBA...