info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PEAG Holding GmbH |

Auftakt der PEAG Personaldebatte zum Frühstück in Düsseldorf mit Minister Duin

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Auftaktveranstaltung der PEAG Personaldebatte zum Frühstück in Düsseldorf diskutierte über die wirtschaftliche Modernisierung der Region und ihre Folgen für den Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen

Bei der Auftaktveranstaltung der PEAG PERSONALDEBATTE zum FRÜHSTÜCK am Donnerstag, den 29. November 2012, in Düsseldorf, diskutierten Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen, und Prof. Dr. Ulrich Radtke, Rektor der Universität Duisburg-Essen zum Thema "Die wirtschaftliche Modernisierung in Nordrhein-Westfalen - Herausforderungen und Chancen für den Arbeitsmarkt".



"Ich glaube, dass der Arbeitsmarkt sich seitwärts bewegt. Bei erwarteten 0,9 Prozent plus. Wir haben uns ganz aktuell verschiedene Prognosen unterschiedlicher Institute genau angesehen und dann kommt man im Mittel zu prognostiziert einem solchen Wert", so Minister Duin zu Beginn der Debatte zur Wirtschaftsentwicklung und der Entwicklung des Arbeitsmarktes in Nordrhein-Westfalen.



Im weiteren Verlauf der Diskussion äußerte sich Professor Radtke zum möglichen Fachkräftemangel: "Den Indikator für einen möglichen Fachkräftemangel sehe ich in der Lohnentwicklung. Wenn bei den Ingenieuren, die ja oft als Berufsgruppe im Zusammenhang mit dem Fachkräftemangel benannt werden, die Jahresgehälter in den letzten Jahren nicht signifikant gestiegen sind, gibt es keinen generellen Mangel auf dem Markt. Das ist eher eine Prognose für die Zukunft."

Auf Nachfrage aus dem Publikum vertiefte Minister Duin die Aussagen zum Einsatz und zur Verlängerung des Kurzarbeitergeldes in Krisenzeiten wie folgt: "Ich halte die Möglichkeit zum Bezug von Kurzarbeitergeld auch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Zeitarbeitsbranche für vernünftig."



In der weiteren Debatte wurden die Auswirkungen des Wandels auf Themen wie das Lebenslange Lernen angesprochen. "Die neue Art des Lernens - die lebenslänger wird - und Studierenden die Möglichkeit gibt, nach einer Zeit der Berufstätigkeit wieder an die Universität zurückkehren zu können, bewerte ich positiv und sehe darin großes Potential für die Zukunft. Weiterbildung in allen Lebensphasen wird für den Arbeitsmarkt eine entscheidende Rolle spielen. Um gegenseitige Wünsche und Erwartungen klären zu können, ist der Dialog zwischen Ausbildungsstätten und Wirtschaft wichtig und sollte vorangetrieben werden", bemerkte Professor Radtke.



"Das von Wirtschaftsminister Duin prognostizierte Wachstum von 0,9 % für Nordrhein-Westfalen ist ein gutes Signal. Mit der Bundesratsinitiative zur Kurzarbeit, die dann auch für die Zeitarbeitnehmer gelten soll, zeigt die Landesregierung einmal mehr Verantwortung. Es ist absolut richtig, jetzt für den Fall eines Abschwungs die Rahmenbedingungen zu gestalten", bemerkte Sven Kramer, Geschäftsführer der PEAG Holding GmbH, zum Ende der Diskussion.



Die PEAG PERSONALDEBATTE zum FRÜHSTÜCK diskutiert in Düsseldorf einmal im Monat über aktuelle Herausforderungen auf dem nordrhein-westfälischen Arbeitsmarkt. Anschließend beim Frühstück gibt es die Möglichkeit zum direkten Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit den Diskutanten und Gästen.



In Berlin findet diese arbeitsmarktpolitische Debatte bereits seit Januar 2011 großen Anklang.



PEAG Unternehmensgruppe

Die PEAG Unternehmensgruppe bietet Dienstleistungen rund um das Thema Beschäftigung für Unternehmen und ihre Mitarbeiter in einem Paket an. Ihre langjährige und branchenübergreifende Erfahrung aus über 3.000 Projekten für namhafte Unternehmen wie BenQ Mobile, ThyssenKrupp, Nokia, Karstadt und viele Mittelständler macht die PEAG Unternehmensgruppe zu einem verlässlichen Partner in allen Fragen rund um das Thema Personal.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Gerd Galonska (Tel.: 0231 56785-171), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 477 Wörter, 3840 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PEAG Holding GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PEAG Holding GmbH lesen:

PEAG Holding GmbH | 30.09.2015

Digitalisierung der Arbeitswelt – Neue Mitarbeiter, neue Zusammenarbeit, neue Steuerung?

Berlin – Nichts hat und wird die Arbeitswelt stärker verändern als die Digitalisierung. Arbeit ist unter anderem unabhängig von Standort und Tageszeit möglich. Dies werden Arbeitgeber ebenso nutzen wie Arbeitnehmer. Wie können sinnvolle Rahmen...
PEAG Holding GmbH | 02.09.2015

"Restrukturierung von Unternehmen – Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen in Zeiten des Wandels?

Diese Restrukturierungen sind meist als Anpassungen an veränderte Rahmenbedingungen zu verstehen. Andererseits steht der Prozess auch für Krisen-szenarien und Stellenabbau. Der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Dr. Gregor Gysi, und der ...
PEAG Holding GmbH | 22.07.2015

PEAG Personaldebatte zum Frühstück: Flüchtlinge in Deutschland - Rettung für den deutschen Arbeitsmarkt?

Dabei wäre eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt für die Flüchtlinge oftmals eine erste Perspektive zu mehr Eigenständigkeit. Auch der deutsche Arbeitsmarkt könnte von einer erfolgreichen Integration profitieren. Im Rahmen der PEAG PERSONALDEBA...