info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

APRIL Marine veröffentlicht eigene Telematik-Lösung auf Basis von LOSTnFOUND-Technik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die französische APRIL Marine bietet ab dem 07.12.2012 seinen 50.000 Kunden eine eigene Telematik-Lösung an. Dabei vertraut der Boot-, Versicherungs- und Finanzierungs-Spezialist auf die Lösungen des Schweizer Telematik-Anbieters LOSTnFOUND AG.


Mit AprilMarineFinder.com steht ab sofort allen Kunden des 1976 gegründeten Versicherungsbrokers eine einfach zu bedienende und auf die Bedürfnisse von Bootsbesitzern zugeschnittene Telematik-Lösung zur Verfügung. Die Basis der Lösung wird durch die Endgeräte...

Ahrensburg bei Hamburg, 06.12.2012 - Mit AprilMarineFinder.com steht ab sofort allen Kunden des 1976 gegründeten Versicherungsbrokers eine einfach zu bedienende und auf die Bedürfnisse von Bootsbesitzern zugeschnittene Telematik-Lösung zur Verfügung. Die Basis der Lösung wird durch die Endgeräte LOSTnFOUND® ALTUS und LOSTnFOUND® STRATUS sichergestellt, welche dank der integrierten SIM-Karte in 145 Ländern funktionieren.

Abhängig vom gewählten Modell können unterschiedliche Funktionen aktiviert werden. So wird beispielsweise der Besitzer eines Motorbootes per EMail und SMS informiert, wenn das Boot unerlaubterweise einen virtuell definierten Bereich (Sicherheitszone) verlässt. Zusätzlich kann dann der Anlasser dieses Bootes ferngesteuert unterbrochen werden, um bspw. Zeit bis zum Eintreffen der Behörden zu gewinnen. Die einmaligen Anschaffungskosten für diese Lösung ? inkl. der Servicegebühr für das erste Jahr ? liegen bei 399 ?.

Lionel Boismery, Managing Director von April Marine sagt; 'Ein GPS-Ortungssystem dient insbesondere der Sicherheit um ein Boot zu überwachen wo immer es sich auch befindet. Für APRIL Marine ist es aber auch eine Option für den Bootsbesitzer, um seine Törns einfach zu verwalten und mit seinem Boot in «Verbindung» zu bleiben.'

Preisgekrönte Lösung zum kostengünstigen Preis

Die Produkte und Lösungen von LOSTnFOUND wurden mehrfach für ihre Innovationen ausgezeichnet. Alleine in den letzten 12 Monaten wurde das Unternehmen mit insgesamt acht internationalen Anerkennungen und Preisen geehrt, darunter auch dem im September verliehenen Telematik Award 2012, der höchsten Auszeichnung für Telematik-Lösungen im deutschsprachigen Raum. 'Wir freuen uns, dass wir mit APRIL Marine einen der führenden Anbieter von Bootsversicherungen für unsere Telematik-Lösung gewonnen haben', sagt Christophe Korfer, Managing Director von LOSTnFOUND (France) SAS über die Zusammenarbeit. Linoel Boismery ergänzt; 'Wir haben uns für die Lösungen von LOSTnFOUND entschieden, weil uns die Erfahrung und Kompetenz des Unternehmens im Bereich der Ortungssysteme überzeugt hat. Wir sind sicher, dass der APRIL Marine-Finder die perfekte Antwort für die Erwartungen im Bootsmarkt sind.'

Hier gelangen Sie zur Meldung auf Telematik-Markt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 306 Wörter, 2604 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 28.11.2016

GPSoverIP erhält den Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken

Schweinfurt, 28.11.2016. Das Telematik-Unternehmen GPSoverIP mit Sitz in Schweinfurt, wurde von der Mittelstands-Union der CSU Unterfranken für hervorragende Leistungen mit dem Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken ausgezeichnet. An...
Telematik-Markt.de | 28.11.2016

Wachstumsmarkt Carsharing - hat das "eigene" Auto ausgedient?

Hamburg, 28.11.2016 (pkl). Telematik als technische Grundlage für Carsharing / Deutschland ist europäischer Marktführer / Studie prognostiziert enormes Wachstumspotenzial / Carsharing entlastet städtischen Verkehr Immer häufiger sieht man die...
Telematik-Markt.de | 24.11.2016

Verkehrsstudie der PTV zur Regionalbahn im Allgäu untersucht Verbesserungspotenzial

Kempten, 23.11.2016. Man kann von Kempten nach Oberstdorf auch mit dem Auto fahren… viel schöner ist das aber mit dem Zug. Schon heute geht das mindestens stündlich. Um den SPNV für die Bevölkerung und den touristischen Verkehr noch attraktive...