info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EuroEyes Deutschland GmbH |

EuroEyes gibt Hinweise zur richtigen Auswahl der Augenlaserklinik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die EuroEyes Klinkgruppe informiert über Auswahlkriterien der richtigen Augenlaserklinik


Hamburg, 07.12. 2012 – Die EuroEyes Klinikgruppe führt viele mehrfach zertifizierte Augenlaserkliniken. Aus diesem Grund wissen die Augenlaser-Spezialisten genau Bescheid, welche Merkmale ausschlaggebend für die Qualität einer Augenlaserbehandlung sind. Im Folgenden Informiert EuroEyes über wichtige Punkte, die Interessenten bei der Auswahl eines Anbieters berücksichtigen sollten.

Eine Korrektur der eigenen Fehlsichtigkeit mit modernsten Lasermethoden wird immer beliebter. Das zeigt sich auch daran, dass es immer mehr unterschiedliche Anbieter auf dem Markt gibt. Verschiedenste Kliniken und Augenärzte werben aktuell mit Schlagworten wie LASIK oder Femto-Lasik. Da fällt es dem medizinischen Laien schwer, die richtige Entscheidung zu treffen. Es ist elementar wichtig, sich im Vorhinein gründlich zu informieren. Das raten auch die Ärzte von EuroEyes. „Bei der Auswahl der Klinik und des Operateurs sollte der Patient unbedingt auf höchste Qualitätsstandards achten“, erklärt Dr. Jørn Slot Jørgensen, Gründer und ärztlicher Leiter der EuroEyes-Augenlaserzentren.

EuroEyes rät: Zertifikate erleichtern die Orientierung

Eine generelle Orientierung bieten anerkannte Zertifizierungen, wie beispielsweise das vom TÜV Süd verliehene Gütesiegel. Dieses ist unabhängig und prüft jährlich unter anderen die Aktualität der Prozesse während der Patientenbetreuung und Modernität der Geräte, die bei den Operationen zum Einsatz kommen. Kliniken, die dieses Gütesiegel tragen, entsprechen demnach höchsten Qualitätsstandards im Bezug auf Klinikausstattung, Erfahrung der Chirurgen und des Personals sowie Hygienebedingungen. Nicht zuletzt spielt auch die Patientenzufriedenheit dabei eine große Rolle. Zur EuroEyes Gruppe zählen eine Vielzahl von durch den TÜV Süd zertifizierten Kliniken. Außerdem werden EuroEyes-Patienten von sogenannten High-Volume-Operateuren behandelt, die über fundierte Erfahrung aus über 1.000 Operationen pro Jahr verfügen.

Wichtige Informationen bieten auch unabhängige Institutionen

Neben den Prüfsiegeln bieten auch Verbände und Kommissionen neutrale Informationen, anhand derer Interessenten Ihre eine richtige Entscheidung fällen können. So beispielsweise der Verband der Spezialkliniken für Augenlaser und refraktive Chirurgie e.V. (VSDAR), der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA) oder die Kommision refraktive Chirurgie (KRC). Darüber hinaus hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH (DtGV) gerade eine Studie herausgegebenen, in der die Servicequalität von acht Augenfachklinikketten geprüft wird. Die Studie ist auf der Website dtgv.info zugänglich.
Letztendlich ist es aber ausschlaggebend, wie wohl sich der Patient direkt vor Ort fühlt. Auch für EuroEyes ist das Erstgespräch entscheidend. Das EuroEyes-Personal legt großen Wert darauf, dass jeder Interessent einleitend eine ausführliche Beratung erhält, um alle wichtigen Daten und Fakten zu klären und den Patienten optimal auf die OP vorzubereiten. Hierdurch wird zudem festgestellt, ob der Patient überhaupt für einen Eingriff in Frage kommt. „In unseren Kliniken raten wir circa 10 Prozent der Interessierten aus medizinischen Gründen von einer Behandlung ab“, erklärt Jørgensen. Auch die Nachuntersuchung und abschließende Kontrolle ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. In einer guten Klinik endet die Behandlung nicht mit dem erfolgreich abgeschlossenen Eingriff. „Wir bei EuroEyes kontrollieren die Ergebnisse unserer Patienten einen Tag nach der Behandlung, nach einer Woche und nach vier Wochen“, sagt Jørgensen.

Redaktionshinweis
Auf Anfrage stellen wir gern weiteres Bildmaterial zur Verfügung und vermitteln Gesprächspartner oder Klinikbesuche.



Über die EuroEyes Klinikgruppe
Die EuroEyes-Klinikgruppe ist mit 22 Augenlaserzentren sowie über 300.000 durchgeführten Augenoperationen eine der größten selbstständigen Klinikgruppen für Augenlaserchirurgie. Die Ärzte der EuroEyes-Klinikgruppe verfügen über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der refraktiven und intraokularen Chirurgie. Der Fokus liegt auf der Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Alterssichtigkeit und Hornhautverkrümmung. Die erste Klinik der EuroEyes-Gruppe wurde 1993 von Dr. med. Jørn Slot Jørgensen in Hamburg eröffnet.

Weitere Informationen unter: www.euroeyes.de




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ina Görke (Tel.: 040 / 86 64 88 – 70), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 490 Wörter, 4036 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: EuroEyes Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EuroEyes Deutschland GmbH lesen:

EuroEyes Deutschland GmbH | 14.05.2013

EuroEyes: renommierte Augenlaserklinik feiert zwanzigjähriges Jubiläum

Anfang des Jahres 1993 gründete der Augenchirurg und Facharzt für Augenheilkunde Dr. Jørn Slot Jørgensen in der Elbchaussee 454 den ersten EuroEyes-Standort. In der Zwischenzeit hat das Unternehmen des gebürtigen Dänen kräftig expandiert und i...
EuroEyes Deutschland GmbH | 30.04.2013

Augenlaserklinik EuroEyes startet Hilfsprojekt für blinde und sehbehinderte Kinder in China

Am neuen Standort in Shanghai werden 15 EuroEyes-Mitarbeiter beschäftigt sein. Das Investitionsvolumen beträgt circa vier Millionen Euro. Die ärztliche Leitung übernimmt der Gründer der EuroEyes-Klinikgruppe, Dr. Jørn Slot Jørgensen, persönli...
EuroEyes Deutschland GmbH | 05.04.2013

EuroEyes startet Facebook-Kampagne: Das große Augen-Rätsel

Als modernes und innovatives Unternehmen stellt EuroEyes zahlreiche interaktive Kanäle zur Verfügung, über welche Interessenten mit dem Team und den Ärzten in Kontakt treten können. Doch nicht nur als Kommunikationskanal hat die EuroEyes Klini...