info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Haus der Technik e.V. |

HDT-Seminar Brandschutzmanagement für die systematische Erfassung, Planung und Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Effektives Brandschutzmanagement erhöht die Brandsicherheit des Unternehmens


Mit einem Brandschutzmanagement können Abläufe, Prozesse und Entscheidungen im betrieblichen Brandschutz auch in bestehende Managementsysteme integriert werden. Ein Brandschutzmanagementsystem ermöglicht durch eine definierte betriebliche Organisation...

Essen, 10.12.2012 - Mit einem Brandschutzmanagement können Abläufe, Prozesse und Entscheidungen im betrieblichen Brandschutz auch in bestehende Managementsysteme integriert werden.

Ein Brandschutzmanagementsystem ermöglicht durch eine definierte betriebliche Organisation von Verantwortungen und Zuständigkeiten, durch die Abstimmung von Schnittstellen und Informationsflüssen zwischen unterschiedlichen Betriebsbereichen sowie durch eine bereichsübergreifende Koordination im Brandschutz eine systematische Erfassung, Planung und Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen. Mit einem Brandschutzmanagement kann die Brandsicherheit des Unternehmens durch eine ganzheitliche Betrachtung des Brandschutzes wirksam sichergestellt, rechtssicher dokumentiert und nachgewiesen werden.

Die immer stärker werdende Integration von Arbeitsschutz und Umweltschutz, Qualitäts- und Risikomanagement durch integrierte Managementsysteme nimmt immer mehr zu und stellt auch neue Anforderungen an die grundlegende Organisation des Brandschutzes. Mit einem Brandschutzmanagement können Abläufe, Prozesse und Entscheidungen im betrieblichen Brandschutz auch in bestehende Managementsysteme integriert werden.

Das Haus der Technik in Essen bietet dazu den Kurs "Brandschutzmanagement" am 24.-25. Januar 2013 an.

Folgende Inhalte werden dabei behandelt:

Brandrisiken

Die individuelle Bewertung bestehender Brandrisiken ist der Maßstab für den Umfang betrieblicher Brandschutzmaßnahmen. Daher ist eine der wichtigsten Aufga­ben der Unternehmensleitung, Risi­ken zu erfassen, zu beurteilen und in der Folge durch geeignete Maßnah­men zu beeinflussen.

- Brandschäden und deren Auswirkungen

- Standort- und Systembewertung

- Definition der Schutzziele

- Gefährdungsbeurteilungen

- Brandrisikoanalyse und -bewertung

Betriebliches Brandschutzkonzept

Der betriebliche Brandschutz ergibt sich aus der Summe aller baulichen, technischen und organisatorischen, sowie abwehrenden Brandschutzmaßnahmen. In einem ganzheitlichen Brandschutzkonzept werden die einzelnen Maßnahmen risikogerecht und schutzzielorientiert aufeinander abgestimmt und gegenseitig ergänzt.

- Auswahl von Brandschutzmaßnahmen

- Zusammenwirken von Brandschutzmaßnahmen

- Gegenseitige Beeinflussungen

- Koordination von Brandschutzmaßnahmen

- Maßnahmen bei Betriebsstörungen und Notfällen

- Risikooptimierung/-minimierung

Brandschutzorganisation

Die Einrichtung und Umsetzung eines Brandschutzmanagements hat die rechtssichere Wahrnehmung von Verantwortung und Erfüllung der Organisationspflichten im Brandschutz, sowie die wirksame Durchführung von Überwachungs- und Kontrollpflichten zum Ziel.

- Pflichten und Verantwortung

- Betriebliche Brandschutzorganisation

- Brandschutzordnung

- Unterweisungspflichten

- Überwachungs- und Kontrollpflichten

- Organisationsverschulden

Brandschutzmanagementsystem

Das Brand­schutzmanagement bindet den Brandschutz systematisch in die betriebliche Organisation z. B. bei Investitionen, Umbauten, Prozeßänderungen im Einklang mit Arbeitssicherheit, Umweltschutz, Gebäudetechnik, Pro­duktionsplanung und -steuerung, Einkauf und Betriebswirtschaft, ein.

- Systematik des Brandschutzmanagements (Regelkreis)

- Definition von Führungs-/Ablaufprozessen

- Erfassung und Bewertung von Änderungen

- Stetiger Verbesserungsprozeß

- Dokumentation

Brandschutzmanagement in der Praxis

Zur Einführung und Umsetzung eines Brandschutzmanagements müssen Abläufe und Prozesse zu brandschutzrelevanten Entscheidungen und Maßnahmen in die betriebliche Praxis implementiert und von Führungskräften und Mitarbeitern beachtet und angewendet werden.

- Planung von Arbeiten, Abläufen und Prozessen

- Brandschutz-Handbuch

- Einführung und Umsetzung im Betrieb

- Audits und Statistik

- Integriertes Sicherheits-/Risikomanagement

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte beim Haus der Technik e. V., Tel. 0201/1803-344 oder Fax 0201/1803-346

Oder direkt hier: http://www.hdt-essen.de/W-H050-01-083-3


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 386 Wörter, 4276 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Haus der Technik e.V.

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Foren für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how-Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.
Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.
Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Kooperationspartner der RWTH Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Haus der Technik e.V. lesen:

Haus der Technik e.V. | 18.06.2015

9. Essener Explosionsschutztage im HDT mit fachbegleitender Ausstellung

  Der Explosionsschutz beschreibt die Technik, Explosionen beim Einsatz brennbarer Gase, Dämpfe, Nebel oder Stäube zu verhindern oder weitgehend zu begrenzen. Hört sich einfach an, ist leider in der Praxis nicht immer so leicht durchzusetzen. Da ...
Haus der Technik e.V. | 22.08.2014

HDT bietet bereits zum 8. Mal die Essener Explosionsschutztage an

Explosionsgefahren stellen für jedes Unternehmen erhebliche Risiken dar um ein solches Risiko so gering wie möglich zu halten oder gar zu vermeiden ist ein effektiver und umsichtiger vorbeugender Explosionsschutz unter Berücksichtigung technische...
Haus der Technik e.V. | 22.08.2014