info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PSW GROUP GmbH & Co. KG |

CloudLinux bringt mehr Sicherheit und Stabilität ins Webhosting

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit CloudLinux hat die PSW GROUP nun eine speziell für das Shared Hosting entwickelte und optimierte Linux-Distribution in sein Portfolio aufgenommen. Damit bringt der Internet Security-Spezialist künftig mehr Stabilität und Sicherheit in die Shared Hosting-Umgebungen...

Fulda, 11.12.2012 - Mit CloudLinux hat die PSW GROUP nun eine speziell für das Shared Hosting entwickelte und optimierte Linux-Distribution in sein Portfolio aufgenommen. Damit bringt der Internet Security-Spezialist künftig mehr Stabilität und Sicherheit in die Shared Hosting-Umgebungen von Webhostern. CloudLinux setzt auf eine Unique Kernel-Level-Technologie auf und gewährleistet so, dass jeder Hosting-Kunde nur die ihm zugewiesenen Ressourcen nutzen kann. Auf diesem Wege stellt das Betriebssystem sicher, dass einzelne Kunden nicht durch Überbeanspruchung aller verfügbaren Server-Ressourcen unnötige technische Ausfälle oder Performance-Einbrüche verursachen.

"Während andere Betriebssysteme im Fall solcher Überbeanspruchungen zulassen, dass der gesamte Server vom Netz geht, isoliert CloudLinux derlei Auswirkungen auf den betroffenen Kunden. Der Server bleibt online und somit auch die Ressourcen sowie Angebote anderer Kunden, die auf diesem gehostet werden", erläutert Christian Heutger, Geschäftsführer der PSW GROUP GmbH & Co. KG (www.psw.net). Zugleich erhöht CloudLinux die Server-Dichte, so dass mehr Kunden auf einem Server gehostet werden können. Hierzu werden die einzelnen Server durch das Betriebssystem so optimiert, dass deren Dichte im Idealfall sogar nahezu verdoppelt wird, was für den Webhoster entsprechende Gewinnmaximierungen mit sich bringt.

"Die Erfolgsformel von CloudLinux ist recht simpel: Je stabiler und sicherer ein physischer Server läuft, desto mehr Hosting-Kunden können ihm zugeteilt werden", bringt Christian Heutger die Vorteile auf den Punkt. Durch geringere Ausfallzeiten der Server und höherer Verfügbarkeit ihrer Ressourcen infolge der gewährleisteten Stabilität zahlt sich der Einsatz von CloudLinux auch in punkto Kundenzufriedenheit aus. Mit steigender Zufriedenheit sinken zudem die Support-Kosten. Ebenso reduziert das Linux-basierte Betriebssystem, das kompatibel mit allen gängigen Control Panels ist, den Administrationsaufwand beträchtlich. "Tatsächlich müssen Administratoren nicht mehr so oft einschreiten, um akute Server-Probleme zu beheben. Für die Verteilung von Ressourcen auf die einzelnen Kunden sowie deren Monitoring hält CloudLinux darüber hinaus leicht handhabbare Tools parat", so der PSW-Geschäftsführer.

Weitere Informationen unter www.psw.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 293 Wörter, 2376 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PSW GROUP GmbH & Co. KG lesen:

PSW GROUP GmbH & Co. KG | 28.08.2013

Einfacher, kosteneffizienter und rechtssicherer E-Mail-Versand von Rechnungen, Gehaltsabrechnungen und wichtigen Dokumenten

Fulda, 28.08.2013 - Immer mehr Unternehmen nehmen Abschied von papiergebundenen Prozessen. Vom Versand von Verträgen, über elektronische Rechnungen bis zu Gehalts- und Lohnabrechnungen via E-Mail: Sie haben die Potentiale der E-Mail-Kommunikation i...
PSW GROUP GmbH & Co. KG | 16.08.2013

Prevalidierung bei PSW: Schnellere Ausstellung von SSL-Zertifikaten spart wertvolle Zeit

Fulda, 16.08.2013 - Als Prevalidierung wird der Prozess bezeichnet, jeden Auftrag manuell danach zu prüfen, ob er den Validierungsrichtlinien des CA/Browserforums entspricht. Das heißt konkret: Stimmen die Daten, die im Zertifikat eingetragen wurde...
PSW GROUP GmbH & Co. KG | 14.08.2013

Datenverschlüsselung nach Überwachungsskandalen in aller Munde

Fulda, 14.08.2013 - Spätestens seit den Enthüllungen von Whistleblower Edward Snowden über angezapfte Glasfaserkabel und gigantische Spähprogramme des amerikanischen und britischen Geheimdienstes stellt sich Unternehmen wie privaten Nutzern eine ...