info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MID GmbH |

Innovator beschleunigt IT-Innovationen durch Business-IT-Alignment mit Modellen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


MID stellt Neuerungen für ihr Modellierungswerkzeug Innovator vor


MID GmbH: Mit dem neuen Innovator 11 R5 bietet MID eine durchgängige Lösung für die unternehmensweite Modellierung von Geschäftsprozessen und die Entwicklung der unterstützenden IT-Systeme. Zahlreiche neue Funktionalitäten unterstützen das Business-IT-Alignment...

Nürnberg, 13.12.2012 - MID GmbH: Mit dem neuen Innovator 11 R5 bietet MID eine durchgängige Lösung für die unternehmensweite Modellierung von Geschäftsprozessen und die Entwicklung der unterstützenden IT-Systeme. Zahlreiche neue Funktionalitäten unterstützen das Business-IT-Alignment und damit die Grundvoraussetzung für schnelle IT-Innovationen. Dazu zählen u. a. die Prozesslandkarte und die Prozesskostenrechnung, die vollständige UML-2-Unterstützung, das komfortable Erstellen mehrsprachiger Diagramme sowie die Erfassung und Pflege modellbasierter Anforderungen direkt in Word und Excel. Nähere Informationen zu Innovator 11 R5 und eine kostenlose Testversion zum Download sind zu finden unter www.mid.de/produkte/modellierungsplattform-innovator/was-ist-neu.html.

Die Bedeutung der IT bei der Entwicklung neuer Geschäftsfelder steigt kontinuierlich. Die IT-Abteilung wird heute nicht nur als Dienstleister für das operative Geschäft, sondern vielmehr als Innovationsmotor gesehen. Umso wichtiger ist es, dass Management, Fachbereiche und IT sich verstehen, wenn sie Geschäftsziele und Aktivitäten abstimmen.

Die Modellierungsplattform Innovator ermöglicht dafür eine gemeinsame Sprache, indem sie Geschäftsprozesse anhand eines zentralen Modells visualisiert. Dadurch können selbst komplexe Sachverhalte mit allen Beteiligten geklärt werden. Für Business-Analysten, Software-Architekten und Datenbank-Architekten stellt Innovator jeweils spezielle Werkzeuge zur Verfügung, mit denen jeder aus seiner Sicht am selben zentralen Unternehmensmodell arbeitet. Die Kommunikation und Zusammenarbeit der verschiedenen Rollen untereinander wird so vereinfacht und beschleunigt, und das steigert sowohl die Effizienz als auch die Qualität der Ergebnisse.

Die neue Innovator-Version erleichtert zusätzlich die Abstimmung zwischen IT-Abteilung, Fachbereich und Management, indem sie Strukturen und Abhängigkeiten von Geschäftsprozessen aus Unternehmenssicht in einer Prozesslandkarte übersichtlich darstellt.

Mit der Prozesskostenrechnung ist nun auch die Quantifizierung von Zielen zur Leistungsmessung von Prozessen möglich: Kennzahlen lassen sich in einer tabellarischen Übersicht erfassen. Analyseergebnisse können für nachfolgende Auswertungen nach Excel exportiert werden.

Darüber hinaus lässt Innovator mit speziell für das Anforderungsmanagement entwickelten Werkzeugen dem Anwender die Wahl, wie er seine Anforderungen erfassen will: Ob als Texte, Modelle, Prozesse, Use Cases oder Maskenflüsse. Textuelle Requirements lassen sich mit der Innovator Office Integration jetzt in Microsoft Word und Excel erfassen und bearbeiten, ohne dass Innovator auf dem System des Anwenders installiert sein muss. Auf Knopfdruck kann die Synchronisation mit dem zentralen Innovator-Modell erfolgen.

Innovator for Business Analysts kombiniert Modellierungssprachen aus verschiedenen Standards in einem rollenspezifischen Werkzeug. Damit können Business-Analysten, sowohl mit BPMN als auch mit UML, Geschäftsprozesse und Anforderungen für IT-Applikationen und Business Services spezifizieren. BPMN-2-Prozesse lassen sich zur direkten Ausführung in Workflow-Engines exportieren. Somit ist Innovator für die modellgetriebene Software-Entwicklung besonders geeignet und ermöglicht die Einrichtung einer unternehmensspezifischen Modellierungsplattform mit domänenspezifischen Spracherweiterungen. Mit den neuen Kompositionsstruktur-, Verteilungs- und Sequenzdiagrammen wird der UML-2-Standard nun vollständig unterstützt.

Zu den weiteren Neuerungen zählen die Mehrsprachigkeit aller Diagramme und die komfortable Verwaltung der Übersetzungen. Außerdem wurden zahlreiche neue Funktionen für eine schnelle Einarbeitung und einfache Bedienung von Innovator implementiert.

"IT-Innovationen sind der Schlüssel für den aktuellen und zukünftigen Unternehmenserfolg. Um diese schnell umzusetzen, müssen sich Business und IT gut abstimmen. Durch Modelle verbessert Innovator das Business-IT-Alignment und bringt die Kommunikation aller Beteiligten aus Business und IT schnell auf den Punkt. Das ermöglicht den entscheidenden Vorsprung im Wettbewerb", erläutert MID-Geschäftsführer und Produktstratege Jochen Seemann. Nähere Informationen zu Innovator 11 R5 und eine kostenlose Testversion zum Download sind zu finden unter www.mid.de/produkte/modellierungsplattform-innovator/was-ist-neu.html.

Über Innovator

Mit Innovator bietet die MID eine ausgereifte Lösung für die unternehmensweite Modellierung von Prozessen und IT-Systemen. Mit umfangreichen Funktionen unterstützt das leistungsfähige Produkt spezifisch die unterschiedlichen Rollen in Unternehmen und Projekten. Auf Basis internationaler Standards und mit wirkungsvollen Erweiterungen für deren Anwendung ermöglicht Innovator die effektive und effiziente Verzahnung von Business und IT. Innovator gibt es für verschiedene Rollen und Integrationsszenarien:

- Innovator for Business Analysts

- Innovator for Software Architects

- Innovator for Database Architects

- Innovator SAP Integration

- Innovator Office Integration

www.innovator.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 587 Wörter, 5554 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MID GmbH

MID – The Modeling Company

Mit 30 Jahren Erfahrung, anerkannt innovativen Produkten und erstklassigen Referenzen ist MID ein führender Anbieter von Modellierungswerkzeugen und kompetenter Partner für die Modellierung von Geschäftsprozessen, Software, Datenbanken und Unternehmensarchitekturen in Europa. Deutsche Top-Unternehmen und Behörden setzen auf die Produkte smartfacts und Innovator sowie das Know-how der MID Akademie und Consultants.

MID-Produkte und -Dienstleistungen werden von öffentlichen Auftraggebern und von Unternehmen aus den Branchen Banken, Versicherungen, Industrie, Automobil, Telekommunikation, Handel, Textilbranche, IT-Dienstleister und Systemintegratoren genutzt. Auszug aus den Referenzen: AXA, Barmer GEK, Bundesagentur für Arbeit, Continental, Daimler, Diehl, dwp Bank, EADS, MAN, Siemens, Tchibo.

Weitere Informationen auf www.mid.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MID GmbH lesen:

MID GmbH | 28.10.2016

DMN-Modellierung mit Innovator 13.1

Nürnberg, 28.10.2016 - Die MID GmbH, einer der führenden Anbieter von Modellierungs-Tools für Geschäftsprozesse, Daten- und IT Architekturen, stellt heute das neueste Release ihres Modellierungs-Werkzeugs Innovator for Business Analysts vor: Nutz...
MID GmbH | 24.10.2014

Erfolgreiche Zusammenarbeit von BNP Paribas Real Estate und smartfacts mit Best-in-Cloud-Award 2014 gekürt

Nürnberg, 24.10.2014 - BNP Paribas Real Estate setzt bei der Weiterentwicklung und Verbesserung von Prozessen auf das Cloud-Produkt smartfacts der Nürnberger MID GmbH. smartfacts ist eine Integrations- und Kollaborationsplattform für Modelle und M...
MID GmbH | 29.09.2014

Mehr Effizienz im Data Warehouse durch Data-Vault-Modellierung

Nürnberg, 29.09.2014 - Die MID GmbH, einer der führenden Anbieter von Modellierungs-Tools für Geschäftsprozesse, Daten- und IT Architekturen, stellt heute ihre Data Vault Preview vor: Mit dieser Erweiterung des MID-Modellierungswerkzeugs Innovato...