info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH |

Effektiver Brandschutz durch den Einsatz von top Brandschutztechnik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Brandshutztechnik wird meist in besonders gefährdeten Gebäuden, wie Flughäfen, Bahnhöfen, Universitäten, Schulen, Firmengebäuden, Fabrikhallen, Altenwohnheimen oder Krankenhäusern installiert.

Oftmals werden die verheerenden Folgen eines Brandes absolut unterschätzt. Wenn so ein Feuer erst mal ausbricht, dann greifen die Flammen schnell auf andere Gebäudeteile über, die starke und beißende Rauchentwicklung macht zudem Räumlichkeiten unbenutzbar, die gar nicht unmittelbar von der Feuersbrunst betroffen waren. Der Funkenflug sowie herunterstürzende, brennende Teile können weitere Schäden anrichten oder auch auf außerhalb des Gebäudes befindliche Gegenstände übergreifen. Deshalb sollte allerorts ein blitzschneller und effektiver Brandschutz mittels ausgefeilter Brandschutztechnik installiert werden.



Brandmeldeanlagen gepaart mit Sprinkleranlagen sind in Deutschland zwar für viele Branchenzweige und spezielle Anwendungsfälle vorgeschrieben aber eben leider nicht für alle. Da ein solider Brandschutz nicht nur Gebäude und andere Sachwerte schützt sondern auch die Sicherheit der darin befindlichen Menschen maßgeblich erhöht und zudem das Risiko für die Umwelt minimiert, sollte zumindest darüber nachgedacht werden, solche Brandmeldeanlagen auch in nicht vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Bereichen zu installieren.



Ein Brandsachverständiger sollte sich deshalb vorab und vollkommen unverbindlich Ihre Vorrichtungen zum Feuerschutz ansehen und diese Brandmeldeanlagen auch überprüfen. Ein Brandsachverständiger ist in der Lage zu beurteilen, wie sich das Risiko eines Brandes durch eine Kombination aus stationärem, mobilem und baulichem Feuerschutz auf ein Minimum beschränken lässt. So ein Brandsachverständiger macht sich also vor Ort selbst ein Bild, wie ein auf den jeweiligen Kunden individuell zugeschnittener Feuerschutz aussehen könnte und schlägt eine fachgerechte und fachkompetente Projektierung vor.



Der Einbau von Brandmeldeanlagen mit Sprinkler birgt jedoch noch weitere Vorzüge und Einsparmöglichkeiten für den Kunden beim Thema Brandschutz. Es können beispielsweise Baumaterialien mit geringerer Feuerwiderstandsdauer verwendet werden, die es ermöglichen, dass teilweise auf so genannte Brandabschnittstrennungen verzichtet werden kann. Weiterhin spart man mit dem Einsatz von Sprinkleranlagen als effektiven Brandschutz den kostenintensiven Einbau von Brandschutztüren ein. Bei solchen Brandschutztüren und Toren ist nicht nur der Anschaffungspreis horrend hoch, auch die teuren Wartungskosten können somit eingespart werden. Außerdem sind reibungslose Produktionsabläufe regelmäßig durch derlei Wartungsarbeiten an Brandschutztüren und Toren eingeschränkt, was weitere Kosten verursacht. Auch diese Umstände und Gewinnverluste fallen durch den Einsatz von effektivem Feuerschutz mit Sprinkleranlagen weg. Einen weiteren gravierenden Preisvorteil erzielt man bei den Brandschutzversicherern. Denn dieses hohe Brandschutz Niveau erkennen auch die Feuerversicherer an und gewähren für den Einbau von Sprinkleranlagen enorme Prämienvergünstigungen von bis zu 65 %!



Abschließend ist zu sagen, dass ein effizienter Brandschutz durch den Einbau von Sprinkleranlagen gewährleistet ist, da diese schon den kleinsten Brand sehr schnell erkennt und einen gezielten Löschangriff auslöst. 98 Prozent aller Brände können bereits mit nur 1 - 4 Sprinklern gelöscht werden und das, noch bevor die Feuerwehr überhaupt am Einsatzort eintrifft!



Sie können sich mit Fragen rund um das Thema Feuerschutz und Brandmeldeanlagen vertrauensvoll an das Unternehmen BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH www.bbt-plan.de mit Sitz in Wuppertal wenden. Ein Brandsachverständiger wird sich unverbindlich mit Ihnen in Verbindung setzen und auch das Thema "Brandschutzbeauftragter" mit Ihnen erörtern. Denn der beste Feuerschutz nützt wenig, wenn sich später kein sachkundiger Brandschutzbeauftragter in Ihrem Unternehmen befindet, der nach dem Rechten sieht und die Brandmeldeanlagen regelmäßig überprüft. Was die Brandschutzleistungen des Unternehmens BBT-Plan im Einzelnen betrifft, so sind diese hier im Detail nachzulesen.



Ein Brandsachverständiger klärt Sie also im Detail auf und hilft Ihnen außerdem bei der Ausbildung eines betriebsinternen Beauftragten. Ein Brandschutzbeauftragter ist künftig für den vorbeugenden Betriebsbrandschutz zuständig und wird dafür vom Unternehmen schriftlich beauftragt. Auch diesen Part übernimmt ein Brandsachverständiger gerne für Sie!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Markus Brill (Tel.: +49 (0) 20 58-89 56 45), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 576 Wörter, 4885 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH lesen:

BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH | 17.04.2013

Brandschutz geht uns alle an

Während aber beim Haus- und Wohnbau meist, wenn überhaupt, Sprinkleranlagen und Feuerlöscher eingebaut werden, ist beim Gewerbe- und Industriebau bereits in den ersten Planungen ein Brandsachverständiger verpflichtend einzusetzen. Im Mittelpunkt ...
BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH | 17.02.2013

Planung und Ausführung von betrieblichem Brandschutz

Die Beherrschung des Feuers gehört zu den größten Leistungen der Menschheit. Ohne Feuer keine Wärme, kein gebrannter Ton, kein warmes Essen, aber verheerend ist ein Feuer das außer Kontrolle gerät. Kontrolle ist deshalb oberstes Gebot all derer...
BBT-Plan Brandschutztechnik GmbH | 13.11.2012

Sprinkleranlagen - kein Spiel mit dem Feuer

Ein Feuer entsteht schnell. Hausmüll, eine vergessene Kerze oder Herdplatte oder gar Brandstiftung lösen Brände aus. Ohne geeignete Brandmeldeanlagen ist nicht nur Haus und Gut, sondern auch das Leben der Bewohner in Gefahr. Sprinkleranlagen rette...