info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Heinrich Doll Elektrogrosshandel GmbH & Co.KG |

Änderung der Ladenorm IEC 61851-1/22

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die auf www.e-aufladestation.de angebotenen Homeladestationen von ABL EVSE231 und EVSE234 entsprechen jetzt der neuen Ladenorm.

Seit November 2012 werden die Homeladestationen EVSE231 und EVSE234 mit einem allstromsensitiven FI ausgestattet. Ab 2013 wird dies für alle 3-phasigen Ladestationen gefordert.

Mit der Forderung, der Ausstattung von 3-phasigen Ladestationen mit allstromsensitiven FIs reagiert der Gesetzgeber auf verschiedene Vorfälle reagiert, wo es bei Ladevorgängen zu Bränden gekommen ist. Es gibt natürlich noch keine Anhaltspunkte wie die havarierenden Ladestationen ausgestattet waren.

Gerade im privaten Bereich sollte man schon auf sicher gehen und sich auf eine Ladestation verlassen.

Die eMH1 von ABL ist die weltweit kleinste Ladestation und damit die perfekte Lösung für die Garage.

Sie hat ein attraktives Design und ist zudem kompakt und platzsparend. Das Gehäuse besteht aus schlag- und wetterfestem Kunststoff. Damit kann die eMH1 ebenfalls im Outdoor-Bereich oder in Carports eingesetzt werden.

Die einzelnen Typen wie zum Beispiel die EVSE 501 sind funktionsfertig vorinstalliert, muss sie vom Elektro-Installateur nur noch angeschlossen werden.

Der verfügbare Ladestrom ist individuell einstellbar, je nachdem, welche Stromstärke der

Hausanschluss zulässt. So wird das Fahrzeug effizient und batterieschonend aufgeladen.

Seit Mitte dieses Jahres bietet die Heinrich Doll GmbH & Co.KG aus Regensburg unter www.e-aufladestation.de Ladestationen für die unterschiedlichen Bereiche an.

Im neuen Jahr ist geplant diesen Shop um weitere Fabrikate zu erweitern. Die erhöhte Auswahl soll die Spezialisierung auf diesem Gebiet erhöhen.

Neben dem äußeren Design ist der passgenaue technische Einsatz der erhebliche Faktor bei der Auswahl einer Aufladestation.

Die Mitarbeiter der Firma Heinrich Doll lassen die Kunden dabei nicht allein und stehen als Elektrofachgrosshandel zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Schuster (Tel.: 0941-798690), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 246 Wörter, 1881 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Heinrich Doll Elektrogrosshandel GmbH & Co.KG lesen:

Heinrich Doll Elektrogrosshandel GmbH & Co.KG | 23.04.2013

Wenn das Leuchtmittel nicht mehr leuchtet - Doll Regensburg entsorgt auch

Auch moderne Leuchtmittel hören irgendwann einmal auf zu leuchten. Dann gehören diese Leuchten und Lampen am Ende ihrer Betriebszeit Verbrauchte Leuchten und Lampen richtig zu entsorgen, ist ein großes Thema auf dem Gebiet des Umweltschutzes. Es g...
Heinrich Doll Elektrogrosshandel GmbH & Co.KG | 23.04.2013

LED Röhren werden in der Perspektive die bisherigen Leuchtstoffröhren ersetzen

LED-Licht, wo vor Jahren nur der Laserpointer und die Taschenlampe im Miniformat bekannt war, ist es nun möglich mit wenig Energieverbrauch ganze Gebäude innen und außen zu beleuchten. Speziell die LED Röhren des Leuchtmittelherstellers Osram bi...
Heinrich Doll Elektrogrosshandel GmbH & Co.KG | 11.04.2013

Lichtwerbung mit LED-Modulen von Osram

Höchste Wirtschaftlichkeit, Langlebigkeit und minimaler Wartungsaufwand, dass sind Grundvoraussetzungen für die moderne Lichtwerbung von heute. Die Maßstäbe dafür setzt der Leuchtmittelhersteller Osram mit seinem effizienten Komplettsystem welch...