info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HMM Sven Oppel |

Aktiv und mobil trotz körperlicher Bewegungseinschränkung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Elektromobile und Mobilität im Alter Für ein komfortables Maß an selbständiger Mobilität im Alter sorgen Elektromobile mit großer Reichweite.

Ein selbstständiges und aktives Leben bringt Erfüllung. Elektromobile geben Menschen mit krankheits- oder altersbedingten Einschränkungen ihre Mobilität zurück. Dabei sind die Bedürfnisse jedes Einzelnen recht unterschiedlich. Ganz gleich, ob Sie in Hamburg, Flensburg oder Kiel wohnen: Ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasstes und trotzdem flexibles Elektromobil ermöglicht es Ihnen, Ihre Ziele in ganz Schleswig Holstein schneller und vor allem bequem zu erreichen.



Gerade Senioren schätzen Elektromobile als bequeme Mobilitätshilfen. Deshalb wird schon bei der Entwicklung und Konstruktion darauf geachtet, dass der Sitz bequem und in verschiedene Positionen verstellbar ist sowie guten Halt gibt. Die Bremssysteme müssen gut aber auch sanft funktionieren und auf eine komplizierte Schaltung wird von vornherein verzichtet.



Das Fahren mit einem Elektromobil ist überall dort erlaubt, wo auch Fußgänger laufen dürfen. Das bedeutet: Die Gehwege und Fußgängerzonen in ganz Schleswig Holstein sind, wie in allen anderen Bundesländern auch, problemlos mit Schrittgeschwindigkeit befahrbar. Auch auf Radwegen und Straßen können Sie natürlich fahren. Allerdings empfiehlt es sich, im Straßenverkehr ausschließlich solche Route zu wählen, die nur wenig von Kraftfahrzeugen frequentiert werden. Ob Einkauf, oder der Besuch von Freunden, Kindern und Enkeln: Entscheiden Sie selbst, wann Sie mit Ihrem Elektromobil wohin fahren möchten.



Die meisten Elektromobile dürfen ohne Führerschein gefahren werden. In der Regel reicht eine gründliche Einweisung durch einen Fachmann völlig aus. Ob Hamburg, Kiel, Rendsburg, Rendsburg, Itzehoe, Pinneberg oder Flensburg: In ganz Schleswig Holstein hat HMM Seniorenmobil Partner, die sich auf eine Testfahrt mit Ihnen freuen. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, selbst ins Geschäft zu kommen, so ist das überhaupt kein Problem. Auf Wunsch kommt der "Fahrtrainer" auch zu Ihnen nach Hause. Das hat sogar einen entscheidenden Vorteil: Sie können das Elektromobil in gewohnter Umgebung und in konkreten Verkehrssituationen ausprobieren.



Elektromobile, die maximal 6 km pro Stunde schnell fahren, benötigen in Deutschland und damit auch in Schleswig Holstein keine Pflichtversicherung. Sofern ein Elektromobil in der Lage ist, schneller zu fahren, fällt es jedoch in die Kategorie der "Elektrischen Krankenfahrstühle" und ein sogenanntes Mofa-Kennzeichen wird erforderlich. Die Kosten für die Betriebserlaubnis bewegen sich circa um die 60,00 Euro im Jahr und sind in Großstädten wie Hamburg oder Kiel etwas höher als beispielsweise in Rendsburg oder Pinneberg. Eine Abnahme durch den TÜV benötigt ein Elektromobil nicht. Allerdings empfiehlt es sich, egal ob die Pflicht dazu besteht oder nicht, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Vielleicht lässt sich Ihr Elektromobil sogar in eine bereits bestehende Hausrat- oder Haftpflichtversicherung integrieren. Die Nachfrage bei Ihrem Versicherungsberater kann sich durchaus lohnen.



HMM-Sven Oppel

Medizinprodukteberater

In de Krümm 9

22880 Wedel

Germany

Telefon: 04103 9654104

Telefax: 04103-9654336



E-Mail: info@seniorenmobil.org

www.seniorenmobil.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Sven Oppel (Tel.: 04103 9654104), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 447 Wörter, 3771 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HMM Sven Oppel lesen:

HMM Sven Oppel | 26.07.2015

Empfehlenswertes Seniorenbett gesucht? 9 Experten-Tipps für den Kauf

1. Was ist ein Seniorenbett? Begriffsklärung Wohnliche Seniorenbetten, ob Doppel-, Einzel- oder Schwerlastbett, unterscheiden sich optisch nicht vom normalen Betten. Seniorenbett = Pflegebett? Die Übergänge sind fließend. Entscheidend ist, wie d...
HMM Sven Oppel | 08.12.2014

wieso, weshalb, warum ein Bett von HMMso Pflegebetten 24.de

HMMso Pflegebetten 24.de: Rundum gut beraten, rundum perfekt versorgt Guter Schlaf ist wichtig! Eigentlich eine Binsenweisheit, der trotzdem nicht jeder folgt, obwohl erholsamer Nachtschlaf im Alter an Bedeutung gewinnt. Dabei ist nur ein funktiona...
HMM Sven Oppel | 22.11.2014

Straßenverkehrsvorschriften Elektromobile - Senioren Scooter

Wo darf ich mit meinem Senioren Scooter fahren? Verkehrsrechtlich betrachtet, ist ein Scooter ein Krankenfahrstuhl, weshalb auch für Senioren Elektromobile die gleichen Allgemeinen Straßenverkehrsvorschriften gelten. Allerdings müssen Sie als Fah...