info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LASCO Heutechnik GmbH |

Durch Heutrocknung mehr Qualität und Sicherheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Durch perfekte Heutrocknung erzielen die Bauern ausgezeichnete Futterqualität zur Produktion von Heumilchprodukten. Österreich ist dabei Vorreiter - bei der Heutrocknung und Heumilchproduktion.

Heumilchprodukte sind für viele Konsumenten sehr begehrte Nahrungsmittel. Ein Großteil der in Europa produzierten Heumilch wird von den über 8000 Landwirten in Österreich produziert. Um für eine entsprechende Qualität zu sorgen wird dem Thema Heutrocknung immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt. So wie bei der Heumilchproduktion hat auch bei der Entwicklung der Heutrocknung Österreich eine führende Rolle - besser gesagt ein Unternehmen aus Lochen am See - die Firma LASCO Heutechnik GmbH.



Brachte man früher die Notwendigkeit der Heutrocknung auch mit dem Sicherheitsaspekt einer möglichen Selbstentzündung in Verbindung, so ist mit der Nachfrage von Heumilchprodukten die perfekte Trocknung des Futtermittels Heu immer besser entwickelt worden und dadurch auch die Qualität von Heumilch und Heumilchkäse gestiegen.



Die Firma LASCO Heutechnik GmbH hat durch innovative Weiterentwicklung der Heutrocknung auch international einen hohen Stellenwert. Als bestes Beispiel eines Heumilch-Vorzeigebetriebes kann die Landwirtschaft von Henning Lorenzen in Dänemark erwähnt werden. Henning Lorenzen bewirtschaftet eine Fläche von 200 ha. Die Flächen können 4x pro Jahr gemäht werden. Gelagert wird das Heu in der dafür gebauten Halle mit einer Größe von 50m Länge X 24m Breite. Dort befindet sich auch die Heutrocknung. Bei der Heutrocknung hat er sich für den österreichischen Hersteller LASCO Heutechnik GmbH entschieden.

Henning Lorenzen hat zwei Heuboxen mit einer Gesamtfläche von rund 550m2 gebaut. Die Schütthöhe beträgt in etwa 7 m. Durch den Einsatz von zwei Ventilatoren können die zwei Heuboxen gleichzeitig belüftet werden. Die verwendeten Ventilatoren haben jeweils einen Anschlusswert von 15 kW. Durch den Bau einer Einblasdüse und einer auf Luftgeschwindigkeit optimierten Rosthöhe wird die Trocknungsluft sehr gleichmäßig in den Heuboxen verteilt. Diese Bauweise macht die auf den ersten Blick zu gering ausgelegten Ventilatoren möglich.

Bei Schönwetter sorgt eine Dachabsaugung für die nötige Trocknungsluft. Insgesamt stehen dem Landwirt ca. 1000 m2 Dachfläche zur Absaugung zur Verfügung. Um auch bei kalten Temperaturen oder in der Nacht trocknen zu können wurde zusätzlich ein Luftentfeuchter in das Kreislaufsystem integriert. Dieser aktiviert sich je nach Witterung vollautomatisch. Aufgrund der Nähe zum Meer und der damit verbundenen höheren Luftfeuchtigkeit als in unserer Region, aber auch aufgrund der geringen Seehöhe ist die Trocknungstechnik besonders gefordert. Henning Lorenzen ist von der Heuwirtschaft überzeugt. Für den höheren Aufwand erhält Henning Lorenzen über das Jahr gerechnet einen Heumilchzuschlag von 4,5 Cent pro Liter Milch. Um die Schlagkraft der Anlage weiter zu verbessern und bessere Ergebnisse in der Heuwirtschaft zu erzielen wird die Anschaffung eines Warmluftofens auf Hackschnitzelbasis überlegt.

Der Erfolg gibt Henning Lorenzen mit seiner Molkerei Recht. Erst im Februar 2012 gewann der Käse mit dem Namen "Hodde Kristian" bei den jährlichen Biocaseus in der Kategorie Halbhartkäse (4-8 Monate Reifung) Gold. Die Biocaseus ist ein europäischer Käsewettbewerb mit Sitz in Italien. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Käseprodukte aus biologischer Landwirtschaft.



Individuelle Beratung und Berechnung einer perfekten Heutrockenanlage zur Heuwirtschaft erhalten Interessenten bei LASCO Heutechnik GmbH.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Florian Gollob (Tel.: +43 7745 8613-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 497 Wörter, 3974 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema