info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AdRem Software |

Zentrale Kontrolle über mehrere NetWare Server mit dem neuen „Server Manager 5” von AdRem Software

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


AdRem Software, Anbieter von Netzwerk Management Lösungen, meldete heute die Verfügbarkeit des AdRem Server Manager 5.0, ein bedeutender Versionssprung des preisgekrönten Management Tools. Der Server Manager 5.0 wird die Instandhaltungskosten für mittlere und große NetWare Server Umgebungen reduzieren, besonders bei Verwendung verschiedener Versionen des NetWare Betriebssystems.

Die Version 5 des Server Manager bringt verstärkt Erleichterungen für die Administration von mehreren Servern gleichzeitig. Entscheidend ist hier die neue Überwachungskonsole, die Systemadministratoren eine unternehmensweite Sicht auf alle Server bietet, komplett mit Schlüssel-Indikatoren zur Leistungskontrolle, die einen Gesamtüberblick über die Zustände der verwalteten Server liefern. Weitere nennenswerte Verbesserungen inkludieren die Fähigkeit, Entwicklungen von Serverparametern mit denen anderer Server zu vergleichen, Dateien von mehreren Servern auf die lokale Workstation zu kopieren und neue Leistungsobjekte zu überwachen.

Der Server Manager ist bereits seit 1998 auf dem Markt und damit AdRems ausgereiftestes Produkt. Dieses, von Novell unterstütztes, Toolset, kann auf einer Windows Workstation installiert werden und bietet damit eine zentrale Verwaltungsstelle von NetWare Serverleistung, -konfiguration,
-dateien und -verzeichnissen, -usern und -verbindungen, NetWare Loadable Modules (NLM) und Administratoren. Durch die weitreichenden Automatisierungsmöglichkeiten, das leistungsfähige Task-Scheduling und die Möglichkeit der serverübergreifenden Softwaredistribution befreit das Produkt die Administratoren von eingeschränkten Hilfsprogrammen und sich wiederholenden Verwaltungsaufgaben. Alles in allem hilft dies, eine vorhersehbare, optimierte Serverumgebung zu schaffen.

„Wir sind nun bereits seit geraumer Zeit auf NetWare spezialisiert und wissen, dass es immer noch eine signifikante Anzahl von verschiedenen Serverumgebungen gibt, besonders im Bildungs- und Regierungswesen. Wir wissen weiters, dass sich NetWare Technikteams immer auf unsere Unterstützung verlassen“, erklärt Borys Skraba, internationaler Sales Manager von AdRem. „Mit dem Server Manager 5 rüsten wir die Teams mit dem funktionsreichsten und auch rückwärtskompatiblen Server-Toolset am Markt aus und helfen, durch zentralisiertes, automatisiertes Server Management, ihre Investitionen in NetWare voll auszunützen.”

Preis, Lizenz und Lieferbarkeit
Der AdRem Server Manager 5.0 ist auf der Website www.adremsoft.com oder bei einem unserer Handelspartner erhältlich. Der Listen-Preis für Server Manager 5.0 – Client/Server Edition beträgt € 480,-- pro Server (inkl. 12 Monate Support via Email und Telefon). Mengenrabatt oder Rabatte im Bildungs- und Regierungswesen sind möglich. Eine 30-Tage-Testversion ist kostenlos direkt von der oben angeführten Website down-loadbar.

Über AdRem Software
AdRem Software wurde 1998 als Privatfirma gegründet. Das Unternehmen bietet schnell einsetzbare Software-Lösungen zur Überwachung und Sicherung (Finden und Beheben von etwaigen Fehlern) von firmeninternen Netzwerken an. Zielgruppen der AdRem Software Produkte sind Klein- und Mittelbetriebe oder Organisationen, die effiziente, integrierte Alternativen fürs Netzwerkmanagement suchen, allerdings ohne den meistens damit verbundenen, schier unerschwinglichen Kosten.

Mit dem Flaggschiff der AdRem Software Produkte, AdRem NetCrunch, können Netzwerk-Administratoren ihre Zeit, ihr Budget und ihre Ressourcen effizient nutzen. Das Programm erkennt automatisch logische und physikalische Netzwerktopologien, dokumentiert diese und bildet die Anlagen in dynamisch aktualisierbaren, grafischen Sichten ab. NetCrunch startet die Überwachung der Geräte, Systeme, Services und Anwendungen proaktiv, sodass keine Clients oder Agenten auf den entsprechenden Einheiten installiert werden müssen. Im Fall von Netzwerkproblemen leitet NetCrunch automatisch korrigierende Maßnahmen ein oder benachrichtigt vordefinierte User-Gruppen per Email, Pager, SMS, SNMP, Syslog Message oder ICQ. Gleichzeitig werden die notwendigen Diagnoseinformationen und –tools zur Verfügung gestellt. Weiters können User die Leistungstrends analysieren und regelmäßig Berichte erstellen, um die Kapazitätsplanung zu unterstützen. Der Zugriff ist auch über einen Web Browser möglich.

Onlineversion der Pressemitteilung: www.adremsoft.com/news/sm5-de.php.
# # #

PR Kontakt:
Silvia Jeßner - PR Assistentin
Tel. (US): +1 (212) 319-4114
Tel. (Europa): +48 (12) 252-83-06
pr@adremsoft.com
www.adremsoft.com/index_de.php


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvia Jessner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 545 Wörter, 4653 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AdRem Software lesen:

AdRem Software | 25.10.2010
AdRem Software | 08.12.2005

AdRem Software präsentiert skalierbare und sichere Netzwerküberwachung auf der INTEROP New York 2005

NEW YORK, 8. Dezember 2005 – AdRem Software, Anbieter von Netzwerkmanagementlösungen, wird auf der bevorstehenden Messe Interop New York 2005 in der Zeit vom 13. bis 15. Dezember 2005, eine Demoversion des neuen NetCrunch 4.0 präsentieren. Die...
AdRem Software | 21.02.2005

AdRem Software zum ersten Mal auf der CeBIT 2005

NEW YORK, NY – AdRem Software, Lieferer von Lösungen zur Netzwerküberwachung wird seine Programme zum ersten Mal während der weltgrößten Computer- und Technologiemesse CeBIT 2005 präsentieren. Unter dem Motto „Get the spirit of tomorrow” erm...