info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
inconso AG |

Linde setzt auf eine moderne und durchgängige SAP Logistiklösung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


inconso sorgt für reibungslosen Systemwechsel auf SAP EWM


Die Gases Division der Linde AG betreibt in Leuna ein Zentrallager für die Versorgung interner und externer Kunden. So werden einerseits die Geschäftsbereiche von Linde Gas mit Verbrauchsmaterialien sowie Ersatzteilen und Verkaufsartikeln für Endkunden...

Bad Nauheim, 08.01.2013 - Die Gases Division der Linde AG betreibt in Leuna ein Zentrallager für die Versorgung interner und externer Kunden. So werden einerseits die Geschäftsbereiche von Linde Gas mit Verbrauchsmaterialien sowie Ersatzteilen und Verkaufsartikeln für Endkunden versorgt und andererseits Artikel aus dem Therapeutics-Sortiment an Endkunden, wie z.B. Homecarepatienten, Kliniken und Pflegeheime, versandt. Weiterhin ist das Lager zuständig für die Versorgung der Regionalläger der Linde Gas Therapheutics GmbH, eine Konzerngesellschaft der Linde AG. Parallel zur Installation von SAP EWM in Leuna werden zwei weitere Lagerstandorte von Linde Gas Therapheutics mit SAP EWM ausgerüstet. Hier werden die Reparaturabläufe von Beatmungsgeräten mit Seriennummern in den einzelnen Stationen, bis zur Wiedereinsatzfähigkeit, im System abgebildet.

Die Linde Gases Division hat die inconso AG, das führende Consulting- und Softwareunternehmen für Logistiklösungen in Europa, mit der Konzeption und Implementierung von SAP EWM für die Lagerverwaltung und SAP EWM MFS für die Materialflusssteuerung beauftragt.

Die lagerwirtschaftlichen Prozesse in Leuna verteilen sich auf vier physische Hallen sowie ein Außenlager und umfassen sowohl manuelle als auch automatische Bereiche. Weitere Standorte und deren Logistikanbindung sind ebenfalls zu berücksichtigen. Die Flexibilität im Markt und die Anpassung an gesetzliche Rahmenbedingungen in Verbindung mit einem signifikanten Wachstum in diesen Geschäftsfeldern stellt eine enorme Herausforderung an die Logistik in Leuna dar. Der Konzern hat sich nach eingehender Analyse verschiedener Varianten für die moderne und durchgängige SAP Logistiklösung entschieden.

"inconso ist für uns der optimale strategische Logistik-IT-Partner, der unsere Anforderungen von Anfang sehr schnell verstanden und mit gut durchdachten Ideen und konkreten Erfahrungen aus anderen SAP EWM Projekten sinnvoll ergänzt hat", betont Reinhard Probst, Leiter des Zentrallagers bei Linde in Leuna. "Die ersten Projektergebnisse zeigen, wir sind genau auf dem richtigen Weg. Das Linde-Team freut sich auf die Möglichkeiten, die in Zukunft mit der durchgängigen SAP EWM Lösung sichergestellt werden können."

Nach dem angestrebten reibungslosen Wechsel auf das neue Lagerverwaltungssystem im laufenden Betrieb erhält Linde im Frühjahr 2013 mit dem SAP EWM ein System, das sich durch einfache Bedienbarkeit sowie ergonomisch und intuitiv gestaltete Benutzeroberflächen auszeichnet. Es überzeugt durch eine hohe Systemverfügbarkeit sowie Übersichtlichkeit dank eines erstklassigen Leitstands und die einfache Abbildung von Lagererweiterungen. Mit der Prozessoptimierung und der gesteigerten Prozesssicherheit geht außerdem eine starke Produktivitätssteigerung einher.

Die Materialflusskomponente SAP EWM MFS übernimmt die Steuerung der lagertechnischen Gewerke (AKL, Fördertechnik, Lifte und Shuttle) und kommuniziert dazu direkt mit der SPS-Ebene. Die SAP EWM Applikation wird von inconso konfiguriert, um inconso-eigene Add-ons ergänzt und so in das SAP ERP integriert. Sie bettet sich damit hervorragend in die zukunftsorientierte IT-Strategie der Linde Group und die Ausrichtung auf ein globales Linde SAP Template auf Basis SAP ECC 6.0 ein. Gleichzeitig wird das neue Logistiksystem mehrmandantenfähig sein und an die Systeme unterschiedlicher Kunden angebunden werden können, sowohl an SAP ERP als auch Non-SAP ERP Systeme.

The Linde Group ist ein weltweit führendes Gase- und Engineeringunternehmen, das mit gut 51.000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern vertreten ist und im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 13,787 Mrd. Euro erzielt hat. Die Strategie der Linde Group ist auf ertragsorientiertes und nachhaltiges Wachstum ausgerichtet. Der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen steht dabei im Mittelpunkt. Linde handelt verantwortlich gegenüber Aktionären, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, der Gesellschaft und der Umwelt - weltweit, in jedem Geschäftsbereich, jeder Region und an jedem Standort. Linde entwickelt Technologien und Produkte, die Kundennutzen mit einem Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung verbinden.

Weitere Informationen über The Linde Group finden Sie online unter: http://www.linde.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 559 Wörter, 4394 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von inconso AG lesen:

inconso AG | 29.11.2016

Digital Supply Chain: Effizient vernetzt mit inconso Cloud Solutions und der SAP HANA Cloud Platform

Bad Nauheim, 29.11.2016 - Unter dem Motto „Digital Supply Chain“ präsentiert sich die inconso AG vom 14. bis 16. März 2017 in Halle 7, Stand D55 mit einem umfassend erweiterten Softwareportfolio für die logistische Planung und Steuerung im U...
inconso AG | 16.11.2016

Zentralisierte Produktionslogistik bei Oerlikon Barmag

Bad Nauheim, 16.11.2016 - Oerlikon Barmag, Geschäftsbereich des Segments Manmade Fibers der weltweit agierenden Oerlikon Group, hat zur Optimierung der Produktionsversorgung umfassende softwareseitige Anpassungen vorgenommen. Am Standort Remscheid w...
inconso AG | 19.10.2016

Effiziente Produktionsversorgung mit inconsoWMS S

Bad Nauheim, 19.10.2016 - Am Standort Diepholz betreibt die Lemförder Logistik GmbH (LemLog) ein Lager der ZF Friedrichshafen AG, einem weltweit führenden Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik mit 122 Produktionsgesellschaften in...