info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Förderzentrum Esens |

CWSS Esens - Flohmarkt - Trödelmarkt 2013

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Christian Wilhelm Schneider Schule - Förderzentrum Esens- Landkreis Wittmund organisiert den diesjährigen Flohmarkt am Samstag, den 9.03.2013.

Christian Wilhelm Schneider Förderzentrum Esens- Kreis Wittmund organisiert den diesjährigen Flohmarkt- Trödelmarkt am Samstag, den 9.03.2013.



Christian Wilhelm Schneider Schule- Allgemeine Informationen



An unsere Schule gibt es zwei Förderschwerpunkte:

Zum einen den Bereich Lernen (LE) und zum anderen den Bereich für Geistige Entwicklung (GE).

Im Förderschwerpunkt Lernen werden die 115 Schülerinnen und Schüler von der Klassenstufe 1 bis zur Klasse 9 unterrichtet.

Die Klassenstufe 10 entspricht den curricularen Vorgaben der Hauptschule (Hauptschulklasse).

Ab Klasse 8 können leistungsstarke Kinder im so genannten V-Bereich (Vorlaufbereich) zum Hauptschulabschluss geführt werden, der mit einer Prüfung zum Abschluss der 10. Klasse erreicht werden kann..

Die parallelen Klassen 8/9L erreichen den allgemeinen Abschluss des Förderschwerpunktes Lernen nach einer Prüfung am Ende der 9. Klasse.

Zur Gewährleistung einer wohnortnahen Beschulung werden die Schülerinnen und Schüler aus den Einzugsgebieten Holtriem und Dornum der Klassen 1-4 in der Außenstelle der Förderschule in Westerholt beschult.

Im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung werden 60 Kinder in den verschiedenen Altersstufen in insgesamt 8+1 Klassen betreut.

Jeweils 6-9 Schülerinnen und Schüler werden durch ein Klassenteam [Förderschullehrer(in), Pädagogische Mitarbeiter(in)] und Therapeuten(innen) gefördert und gefordert.

Einzelne Schülerinnen und Schüler werden durch Integrationskräfte individuell begleitet.

Eine enge Verknüpfung mit außerschulischen Einrichtungen ermöglicht ein umfassendes Förderangebot.



Belohnungsveranstaltung - Flohmarkt



Der Flohmarkt steht in Verbindung zur Belohnungsveranstaltung und findet jeweils

am letzten Samstag vor den Osterferien statt.

Die Einnahmen dienen den Schülern/innen und der Schule um außergewöhnliche/n

Belohnungsveranstaltungen und Schulbedarf zu finanzieren.

Verkauft wird alles, was Eltern, Geschäftsleute und vornehmlich Esenser Bürger

vorher zur Schule bringen. Vor dem Verkauf werden die Sachen vorsortiert, was

zwar mit viel Arbeit verbunden ist, den Verkauf jedoch vereinfacht. Es gibt die

Abteilungen: Kleider, Glas, Haushalt, Elektro, Gardinen und Stoffe, Pflanzen, die

von Schülerinnen und Schülern der GE-Abteilung vorgezüchtet werden sowie die

größte Abteilung "Krimskrams".

Eine weitere wichtige Einnahmequelle beim Flohmarkt bildet die Cafeteria und der

Verkauf von Pommes, Wurst und selbst geräucherter Makrelen.

Der Flohmarkt wird hauptsächlich von den Abschlussstufen des Lernhilfebereichs und

dem Bereich Geistige Entwicklung zusammen vorbereitet. Das Kollegium, der

Elternförderverein und zusätzlich engagierte Eltern organisieren ihn.

Es ist jedes Mal toll, zu erleben, wie durch die Arbeit rund um den Flohmarkt die

Gemeinschaft innerhalb des Kollegiums, zwischen Lehrerinnen und Lehrern,

Schülerinnen und Schülern und Eltern gestärkt wird. Jeder ist mit viel Spaß, Elan und

Arbeitseinsatz dabei.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Ireneus Dr. Lakowski (Tel.: 04971947730), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 385 Wörter, 3411 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Förderzentrum Esens lesen:

Förderzentrum Esens | 10.01.2013

Christian Wilhelm Schneider Schule- Förderzentrum Esens- Flohmarkt- Trödelmarkt - 2013

Zuverlässigkeit, Vertrauen, Pflichtbewusstsein, soziale Kompetenz, Konfliktbewältigung und Toleranz, dazu haben wir die Schulregeln, die von den Schülern selbst aufgestellt wurden und ein Belohnungssystem, dass das Einhalten dieser Regeln honorier...