info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD |

Time Warner Cable uebertraegt mit RAD-Technologie TDM-Services ueber Metro Ethernet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


TDMoIP Pseudowire zur Migration auf Metro Ethernet


Muenchen und Tel Aviv, den 04. November 2005: Time Warner Cable bietet mithilfe der Pseudowire-Technologie TDMoIP von RAD Data Communications (RAD) TDM-Services ueber sein Metro Ethernet in Houston, Texas, an. Die TDM-over-Ethernet-Services werden von Unternehmenskunden etwa fuer die Anbindung konventioneller Telefonanlagen genutzt, aber auch fuer den Aufbau der Zugangsinfrastruktur von Mobilfunkunternehmen (Backhaul).

Die TDMoIP-Multiplexer der IPmux-Serie unterstuetzen Pseudowires - also die Moeglichkeit, TDM-Leitungen wie E1/T1 oder E3/T3 transparent ueber paketvermittelte Netze wie Ethernet-, IP- oder MPLS zu uebertragen. Mit eine Installationsbasis von ueber 30.000 Ports ist RAD Weltmarktfuehrer bei Pseudowire-Loesungen.

Mit seinem neuen Glasfasernetz hat Time Warner Cable eine Hochgeschwindigkeits-Infrastruktur fuer den Grossraum Houston aufgebaut, um den Kunden eine kostenguenstige Alternative zu den Zugangsservices der etablierten Telekommunikationsunternehmen anzubieten.

Traditionelle Dienste ueber paketvermittelte Netze
Schnell wurde klar, dass die potenziellen Kunden von Time Warner Cable trotz der enormen Nachfrage nach Ethernet-Zugangsdiensten fuer bestehende und kuenftige IP-Anwendungen weiterhin T1- und T3-Schnittstellen benoetigen, um die bestehende TDM-Ausruestung zu unterstuetzen. Um die lukrativen TDM-over-Ethernet-Services anbieten zu koennen, hat Time Warner Cable eine ganze Reihe von Pseudowire-Loesungen in Labor- und Livetests evaluiert. Die Wahl fiel auf die zuverlaessigen IPmux-Geraete von RAD, die sich aufgrund der nachgewiesenen Interoperabilitaet ideal in die Metronetz-Infrastruktur einfuegten.

Anbindung von Mobilfunk-Basisstationen
Einer der ersten Kunden des integrierten Ethernet- und TDM-Zugangs war ein grosser, landesweit taetiges Mobilfunkunternehmen. Die Kosten fuer den Backhaul, also die Verbindung der Basisstationen an Mobile Switching Centers (MSCs), machen einen grossen Teil der laufenden Aufwendungen der Mobilfunker aus. Entsprechend gefragt sind Moeglichkeiten zur Kostensenkung. Und da die meisten 2G-Basisstationen T1-Leitungen benoetigen, galt es genau hier anzusetzen und auf den kostenguenstigen Transport ueber Metro Ethernet zu wechseln.

Die Qualitaet der Uebertragung ist beim Mobilfunk hoechst empfindlich gegen Latenz und Paketverlust. Die IPmux-Geraete sind dank ihrer leistungsfaehigen Chipsaetze in Bezug auf die Performance brachenweit fuehrend und gewaehrleisten sehr geringe Latenz mit Jitter-Pufferung ab 0,5 Millisekunden und adaptive Zeitgebung mit hoechster Praezision. Und mit der Moeglichkeit, Leitungen redundant auszulegen, koennen die Kunden von Time Warner Cable zudem ausfallsichere Strukturen aufbauen.

Ueber Time Warner Cable
Time Warner Cable ist mit circa 730.000 Kunden die im Grossraum Houston fuehrende Kabelnetzgesellschaft. Allein in der texanischen Metropole hat das Unternehmen circa 350 Millionen US Dollar fuer die Netzinfrastruktur investiert, um den Kunden modernste Services wie Digitalkabel, Highspeed Internet und HDTV anbieten zu koennen. Time Warner Cable ist eine Tochtergesellschaft von Time Warner (NYSE: TWX), dem weltweit fuehrenden Unternehmen im Bereich Internet-Medien und -Kommunikation. Time Warner ist auf den Gebieten interaktive Dienste, Kabelsysteme, Verlage, Musik, Fernsehsender und Film taetig.

Ueber RAD Data Communications
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen fuer Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Uebertragungsloesungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten.

Zum Kundenstamm der Firma zaehlen ueber 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis uebersteigt neun Millionen Einheiten. Die Kunden werden von 23 Niederlassungen und mehr als 200 Distributoren in 105 Laendern betreut. Hauptsitz des nicht boersennotierten, 1981 gegruendeten Unternehmens ist Tel Aviv, Sitz der deutschen Niederlassung ist Ottobrunn bei Muenchen. RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit fuehrenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Loesungen.

TDMoIP(r) ist ein eingetragenes Warenzeichen von RAD Data Communications Ltd. und patentgeschuetzt durch U.S. Patent 6.731.649.

Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 Muenchen
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 530 Wörter, 4647 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD lesen:

RAD | 12.10.2006

Pseudowire-Gateway von RAD uebertraegt HDLC-Dienste wie Sprache, Fax und Daten ueber paketvermittelte Netze

Das Pseudowire Gateway nutzt die patentierte TDM over IP (TDMoIP) Technologie von RAD fuer die transparente Uebertragung von Sprache und Daten. Damit koennen Carrier und Serviceprovider die Vorteile der neuen IP/Ethernet/MPLS-Netze fuer TDM-basierte ...
RAD | 10.10.2006

RAD praesentiert neue Version des integrierten Zugangsgeraets LA-110 fuer mittelgrosse Unternehmen

„Mittelgrosse Unternehmen erhalten oft nicht die passenden DSL-Services. Die Bandbreite der im Privatkundenmarkt vorherrschenden asymmetrischen ADSL-Dienste reicht fuer den Upstream-Verkehr nicht aus. Deshalb muessen die Firmen auf ueberdimensionier...
RAD | 05.10.2006

Neue Loesung von RAD macht bei SHDSL die lokale Stromversorgung von Repeatern ueberfluessig

Strom ueber die Datenleitung „Auch wenn SHDSL-Modems laengere Strecken als andere DSL-Technologien unterstuetzen, reicht ihre maximale Reichweite fuer einige Anwendungen nicht aus“, so Meira Erez, Product Line Manager bei RAD. „In solchen Faell...