info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Websense |

Websense und Nortel schützen Internetzugänge in Mobilfunknetzen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Köln, 7. November 2005 - Websense und der TK-Ausrüster Nortel Networks entwickeln gemeinsam eine Web-Security-Lösung für Betreiber von Mobilfunknetzen. Durch zentrale Sicherheitsrichtlinien schützen die Provider damit den Internetzugang mobiler Endgeräte und Handys vor Angriffen mit Viren, Würmern und Trojanern.

Die neue Internet-Security-Lösung kombiniert die Internet-Security-Lösung von Websense mit Nortels GSM/UMTS Wireless Packet Core Solution. Mobilfunkbetreiber definieren damit Sicherheitsrichtlinien für den Internetzugang mit mobilen Endgeräten und Handys und überwachen deren Einhaltung. Die gemeinsam von Websense und Nortel entwickelte Software verhindert anhand bestimmter Filterkategorien den Zugang zu Webseiten, die Spam, Viren, Würmer oder Trojaner verbreiten.

Die Security-Lösung überprüft dazu Webseiten, die Anwender mit ihrem Internet-fähigen mobilen Endgerät aufrufen. Abhängig von den Anforderungen und Vorstellungen ihrer Mobilfunkkunden, die ihre Geräte beruflich nutzen, definieren die Provider detaillierte Regeln und Sicherheitsmaßnahmen. Interessant sind die Funktionen aber auch für Verbraucher. Eltern können so beispielsweise in den für ihre Kinder abgeschlossenen Mobilfunkverträgen den Zugang zu Webseiten mit jugendgefährdendem Material sperren lassen.

Websense bringt in die Kooperation mit Nortel seine Security-Lösungen ein. Unternehmen ergreifen damit hoch wirksame Maßnahmen zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wie Spyware, Keylogging- und Phishing-Attacken sowie bösartigem Code (Mobile Malicious Code). Durch die Definition und Kontrolle klarer Richtlinien am Internet-Gateway, auf Netzwerkebene sowie Desktop-Computern und Notebooks schafft Websense den Rahmen für eine sichere, effektive Nutzung der Infrastruktur.

Nortels Wireless Packet Core Solution ermöglicht Betreibern von Mobilfunknetzen, umfassende Datendienste bereitzustellen. Dazu kommen flexible Optionen, um inhaltsbezogene Dienstleistungen für Vertrags- und Pre-Paid-Kunden zu erfassen und abzurechnen. Die Gebühren richten sich nach gewähltem Inhalt, der Zeit des Herunterladens und dem Volumen der heruntergeladenen Daten.

Die Web-Security-Lösung von Websense und Nortel für Betreiber von Mobilfunknetzen soll bis Ende 2005 verfügbar sein.

Diese Presseinformation kann auch im Web unter www.pr-com.de abgerufen werden

Über Websense:

Websense (Nasdaq: WBSN) mit Hauptsitz in San Diego, Kalifornien, ist der weltweit führende Anbieter von Softwarelösungen für das umfassende Management von Internetzugängen und Applikationen am Arbeitsplatz (Employee Internet Management = EIM). Mit der Websense Security Suite können Unternehmen hoch wirksame Maßnahmen zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wie Viren, Würmern, Spyware und bösartigem Code (Mobile Malicious Code) ergreifen. In seinen Security Labs beobachtet Websense pro Tag 24 Millionen Websites und analysiert, wie sich neue Bedrohungen aus dem Internet verhalten und auswirken. Websense wird weltweit in mehr als 24.000 Unternehmen genutzt, die insgesamt über 21,6 Millionen Lizenzen einsetzen. In Deutschland sitzt Websense in Köln. Weitere Informationen: www.websense.de.

Über Nortel:

Nortel ist einer der führenden Anbieter von Lösungen, die Menschen neue Kommunikationsmöglichkeiten eröffnen, den Handel weltweit unterstützen sowie kritische Informationen weltweit sichern und schützen. Nortel bedient sowohl Service Provider als auch Unternehmenskunden. Das Unternehmen liefert innovative Lösungen einschließlich Ende-zu-Ende-Breitband, Voice over IP, Multimediadienste und -anwendungen sowie drahtlose Breitbandlösungen. Sie wurden entwickelt für die weltweit anspruchsvollsten Aufgaben. Nortel ist in über 150 Ländern aktiv. Weitere Informationen im Web unter: www.nortel.com.

Pressekontakte:

Websense Deutschland GmbH
Michael Kretschmer
Regional Director Central Europe
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
D-50672 Köln
Tel. 0221-5694460
Fax 0221-5694354
mkretschmer@websense.com
www.websense.de

PR-COM GmbH
Manuela Schwaiger
Account Manager
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-801
Fax 089-59997-999
manuela.schwaiger@pr-com.de
www.pr-com.de



Web: http://www.websense.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 443 Wörter, 3986 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Websense lesen:

Websense | 12.10.2009

Websense bleibt die Nummer eins im Web-Security-Markt

Websense ist weiterhin Spitze: Die Marktforscher von IDC analysierten in einem aktuellen Report (1) den Web-Security-Markt (Software, Appliances sowie SaaS) im Jahr 2008 und ernennen Websense zum Marktführer - bereits das siebte Jahr in Folge. Insge...
Websense | 21.09.2009

Websense Security Labs: 95 Prozent aller Blog-Kommentare enthalten Spam und Malware

Websense, einer der führenden Anbieter integrierter Web-, Messaging- und Data-Protection-Technologien, hat den Bericht seiner Security Labs zur Sicherheitslage im Internet im ersten Halbjahr 2009 veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse aus dem R...
Websense | 15.09.2009

Websense analysiert mit SaaS-Sicherheitslösung 1,5 Milliarden Transaktionen pro Tag

Mit seiner Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) für E-Mail- und Web-Security hat Websense einen neuen Rekord aufgestellt: Im August wurden pro Tag mehr als eineinhalb Milliarden Sicherheitsanfragen von Benutzern verarbeitet. Bei diesen Analysen werd...