info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sage Software |

Produktionsplanung und -steuerung: erfolgskritische Elemente der Wertschöpfung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Auf www.schnellcheck.de können Fertigungsbetriebe kostenlos überprüfen, wie transparent ihre Produktionsprozesse sind

Frankfurt am Main, 02. November 2005 - Mit steigendem Wettbewerbsdruck vergrößern sich die Herausforderungen in produzierenden Unternehmen: Mehr Varianten und dadurch mehr Komplexität im Produktionsprozess, kürzere Produktentwicklungszyklen und gesteigerte Qualitätsanforderungen erschweren den Überblick über die relevanten Zielgrößen Wirtschaftlichkeit und Prognosegenauigkeit. Generell kann ein Unternehmen seinen Erfolg auf der Ebene der Produktion auf zweierlei Wegen verbessern. Es kann erstens die Wertschöpfung erhöhen und zweitens den damit verbundenen Aufwand reduzieren. Produkt- und Prozessinnovationen können zur Erhöhung der Wertschöpfung führen. Instrumente zur Produktionsplanung und -steuerung (PPS) helfen, den Aufwand zu minimieren und die Produktion transparent zu organisieren. Eine Hilfe für kleine und mittlere Fertigungsbetriebe in Bezug auf die Effizienz ihrer Fertigungsprozesse liefert das Online-Testportal www.schnellcheck.de. Dort erfahren diese Unternehmen, wie transparent ihre eigenen Produktionsprozesse sind. In einer detaillierten Auswertung am Ende des Tests erhält jeder Teilnehmer sofort einen Überblick über die eigene Unternehmenssituation mit konkreten Verbesserungsvorschlägen. Zudem besteht die Möglichkeit, einen kostenlosen Leitfaden zum Thema Fertigungsoptimierung anzufordern.

In dem nur wenige Minuten dauernden kostenlosen und anonymen Online-Test auf www.schnellcheck.de wird Fertigungsbetrieben aufgezeigt, in welchen Bereichen ihre Produktion bereits gut organisiert ist, wo es zu Engpässen kommen kann, ob die Kalkulation von Angeboten heutigen Anforderungen entspricht oder ob es Optimierungspotenzial bei der Ermittlung von Lieferterminen gibt.

Zu diesem Zweck ist lediglich die Beantwortung einiger wesentlicher Fragen zur Organisation der Fertigung und der damit verbundenen technischen Ausstattung notwendig. Die Teilnahme an dem Test ist völlig kostenlos und anonym. Alle Daten werden sicher verschlüsselt und nicht an Dritte weitergegeben.

Initiator des Online-Services Schnellcheck ist Mittelstandsspezialist Sage Software (www.sage.de). Der Hersteller bietet für seine ERP-Lösungen Office Line und Classic Line Produktionsmodule, die eigens für den Einsatz bei kleinen und mittleren Fertigungsbetrieben entwickelt wurden.

"Moderne Systeme zur Produktionsplanung und -steuerung verbessern die Wettbewerbsfähigkeit von Fertigungsbetrieben deutlich. Wer hier nun auf Word und Excel setzt, wird im Wettbewerb auf Dauer nicht bestehen können. Gleichzeitig ist die Einführung einer PPS-Software heute zu sehr überschaubaren Kosten möglich. Daher sollte jeder Fertigungsbetrieb die Chance nutzen, und mit Hilfe des Schnellchecks einmal sein Optimierungspotenzial untersuchen", so Peter Dewald, Geschäftsführer von Sage Software.

Über Sage Software

Sage Software ist ein Unternehmen der britischen Sage-Gruppe. Diese ist mit 9.000 Mitarbeitern und 4,5 Millionen Kunden der weltweit größte Anbieter von Business Software für kleine und mittelständische Unternehmen, Handwerksbetriebe und öffentliche Einrichtungen. Die Gruppe erzielte 2004 einen Umsatz von über einer Milliarde Euro und einen Gewinn von rund 267 Millionen Euro. Mit über 20 Jahren Erfahrung, 430 Mitarbeitern und über 250.000 Kunden bietet Sage in Deutschland betriebswirtschaftliche Software sowie Erweiterungen für eBusiness, Personalwirtschaft, Controlling, Produktion und CRM. Sage erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2004 in Deutschland einen Umsatz von über 51 Millionen Euro und einen Gewinn von rund 11 Millionen Euro. Ein Netz von etwa 1.000 Vertriebspartnern bietet dem Kunden den kompletten Service vor Ort.

Weitere Informationen zu Sage Software erhalten Sie bei:
Sage Software GmbH & Co. KG
Harald Engelhardt, PR-Manager
Berner Straße 23
60437 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 50 007-1130
Fax: 069 / 50 007-1548
E-Mail: harald.engelhardt@sage.de
Web: www.sage.de

SCHWARTZ Public Relations
Marita Schultz/Isabel Radwan
Adelgundenstraße 10
80538 München
Tel.: 089 / 211 871-36/-34
Fax: 089 / 211 871-50
E-Mail: ms@schwartzpr.de / ir@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Web: http://www.schnellcheck.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marita Schultz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 501 Wörter, 4187 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sage Software lesen:

Sage Software | 09.08.2011

IT & Business: Sage zeigt "Menschen hinter den Maschinen"

Frankfurt am Main / Stuttgart, 09. August 2011 - Menschen statt Maschinen in den Mittel-punkt zu stellen, das ist die außergewöhnliche Idee, mit der die Sage Software GmbH (http://www.sage.de) ihre Besucher auf der diesjährigen Fachmesse IT&Busine...
Sage Software | 12.07.2011

Finanzbuchhaltung als Frühwarnsystem

Frankfurt am Main, 12. Juli 2011 - Um als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens einen genauen Überblick über die Gesamtsituation seiner Firma zu behalten, müssen viele Daten zusammengetragen und häufig manuell aufbereitet werden...
Sage Software | 05.07.2011

IT-Studie: Unternehmenssteuerung im Blindflug

Frankfurt am Main, 05. Juli 2011 - Mit der konjunkturellen Aufhellung investiert die Industrie in ihre IT-Architektur. Dies zeigt die Studie "IT im Mittelstand 2011" von RAAD Research (http://www.raad.de/) zum Status quo und zukünftigen Ausgaben mit...