info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sprengnetter GmbH |

Traumhaus bewerten: Sprengnetter24 sorgt mit neuem Preismodell für frischen Wind im Immobilien-Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Sprengnetter24 GmbH führt im Zuge des diesjährigen Jahreskongresses Immobilienbewertung in Fulda regional angepasste Preise für das Immobilien-Gutachten für wohnwirtschaftliche Standardimmobilien ein. Damit berücksichtigt das Unternehmen bundesweit...

Berlin/Sinzig, 28.01.2013 - Die Sprengnetter24 GmbH führt im Zuge des diesjährigen Jahreskongresses Immobilienbewertung in Fulda regional angepasste Preise für das Immobilien-Gutachten für wohnwirtschaftliche Standardimmobilien ein. Damit berücksichtigt das Unternehmen bundesweit die regionalen Gegebenheiten vor Ort und wird dem jeweiligen Preisgefüge der Region gerecht. Für den privaten Verbraucher ergeben sich daraus zwei wesentliche Vorteile: Für einen Großteil wird das Immobilien-Gutachten günstiger. Zudem sorgen Festpreise innerhalb einer Region für maximale Preistransparenz.

"Unser bisheriges System hat sich ja bereits durch feste Preise ausgezeichnet, die unseren Kunden ein hohes Maß an Transparenz im unübersichtlichen Immobilien-Markt geboten haben", sagt Wolfgang Drews, Geschäftsleiter der Sprengnetter24 GmbH. "Nun haben neue Marktanalysen ergeben, dass eine Berücksichtigung der örtlichen Preisstruktur notwendig ist, um unsere Kunden noch besser zu erreichen", so Drews weiter. Hintergrund für die Regionalisierung der Preise seien beispielsweise das Preisniveau sowie die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten im Norden und Süden Deutschlands. "Bisher kostete ein Immobilien-Gutachten in Mecklenburg-Vorpommern das gleiche, wie eines am Starnberger See, wo eine vergleichbare Immobilie jedoch viel teurer ist als im Norden der Bundesrepublik. Mit der Regionalisierung der Preise können unsere Kunden nun eine gutachterliche Leistung zu den für Ihre Region angemessenen Preisen erwarten", betont Drews weiter.

Künftig werden die Preise mit einem regionalen Faktor belegt, der auf wissenschaftlicher Basis von Sprengnetter-Marktforschungsdaten ermittelt wurde. Die so berechneten Preise sind nun optimal der örtlichen Marktsituation angepasst. Diese Neuverteilung wirkt sich vor allem im Norden, der Mitte und im Osten Deutschlands positiv für den privaten Verbraucher aus und hat zur Folge, dass ein Großteil der Immobilien-Gutachten preiswerter wird. "Durch die Differenzierung profitieren unsere Kunden in weiten Teilen Deutschlands von einem günstigeren Preis. So erhält man beispielsweise das Basispaket für ein Immobilien-Gutachten in Teilen von Cottbus für 899,- ?. Dies lag vorher bei 1.199,- ?", erklärt Drews. Der Preis des Immobilien-Gutachtens ist aber nicht nur vom Standort der Immobilie abhängig, sondern auch davon, welche Leistungen der Kunde zusätzlich wählt. "Unser Immobilien- Gutachten ist modular aufgebaut, d.h., zum Basispaket können je nach individuellen Bedürfnissen des Kunden weitere Module hinzugebucht werden", erklärt Drews weiter.

Für den privaten Verbraucher bleibt auch mit Einführung des neuen Preissystems ein Maximum an Transparenz gewährleistet. Denn die innerhalb einer Region ermittelten Preise sind weiterhin Festpreise. "Bestellt ein Kunde künftig online ein Immobilien-Gutachten, so erhält er wie gewohnt einen festen, verbindlichen Preis genannt. Es gibt also keine versteckten Kosten für ihn", betont Drews abschließend.

Im Zuge rechtlicher Auseinandersetzungen bei Scheidungen oder im Erbfall benötigen Privatpersonen in der Regel ein Immobilien-Gutachten, um den "genauen" Wert einer Immobilie nachvollziehbar ermitteln zu lassen. Dafür besichtigt, prüft und bewertet ein Gutachter vor Ort das jeweilige Objekt. Bis 2009 richtete sich der Preis eines Gutachtens nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI), die sich am Marktwert einer Immobilie orientierte und damit indirekt auch den Standort dieser wiederspiegelte. Nach einer Gesetzesnovelle sind die Gutachter jedoch nicht mehr an diese Ordnung gebunden und dürfen die Preise für ein Gutachten frei verhandeln. Kunden befürchteten daraufhin zu Recht eine zunehmende Intransparenz im weitläufigen Gutachterdschungel. Die Sprengnetter24 GmbH greift nun den Gedanken der HOAI auf und bringt mit der Regionalisierung Licht ins Dunkel.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 503 Wörter, 3953 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sprengnetter GmbH lesen:

Sprengnetter GmbH | 23.09.2013

Kooperation zwischen Sprengnetter und SUBITO ermöglicht Finanzdienstleistern einfache Immobilienbewertung auf aktuellster Datengrundlage

Sinzig/Rhein, 23.09.2013 - In der Immobilienbewertung und Beleihungswertermittlung sind viele Variablen zu berücksichtigen. Durch die Kooperation mit SUBITO und mit der Integration von TEN2CLICK und TEN2CLICK-Expert in die SUBITO Beleihungswertermit...
Sprengnetter GmbH | 02.09.2013

Neues JVEG: Mit Sprengnetter-JVEG einfach und sicher abrechnen

Sinzig, 02.09.2013 - Sachverständigen, die für Gerichte tätig sind, müssen für Auftragseingänge ab dem 1. August 2013 das mit dem 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz vom 23. Juli 2013 novellierte JVEG (Justiz-Vergütungs- und Entschädigungsge...
Sprengnetter GmbH | 17.05.2013

Online Immobilien-Bewertung von Sprengnetter24 ermöglicht passgenaue und kundenorientierte Baufinanzierung

Berlin/Sinzig, 17.05.2013 - Nach der PSD Bank Rhein Ruhr integriert nun auch die PSD Bank Kiel die Immobilien-Schnellbewertung von Sprengnetter24 auf Ihrer Website und weitet so ihre Expertise in der Immobilienfinanzierung aus. "Wir freuen uns, dass ...