info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bayerische Medien-Servicegesellschaft mbH / Local Web Conference |

Local Web Conference 2013: Veränderung von Handel, Medien und Journalismus durch den Ortsbezug des Internets

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Zum dritten Mal findet am 20. Februar 2013 die Local Web Conference statt. Experten diskutieren im Museum für Kommunikation Nürnberg über die Entwicklung und die Zukunft ortsbezogener Dienste im Web.

Der Ortsbezug treibt die Evolution des Internets weiter voran. Lokale Inhalte spielen im World Wide Web eine immer größere Rolle. Die rasant steigende Nutzung von Smartphones und Tablets beschleunigt die Entwicklung lokaler Plattformen. Wo und wie kaufen wir in Zukunft ein? Woher holen wir unsere Informationen? Was ist der richtige Weg zum Leser, Zuseher, Zuhörer, User oder Käufer?



Der Handel muss sich auf die smarten Kunden erst noch einstellen, meint Keynoter Dr. Holger Schmidt vom Focus Magazin: "Sie müssen ihnen mehr Informationen geben, die Online-Shops für die mobilen Nutzer optimieren oder mit ortsgebundenen Gutscheinen neue Käufer anlocken."

Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) wird die Local Web Conference 2013 eröffnen. Er sieht große Chancen für die lokalen Medienangebote in der digitalen Welt: "Die Lokalität wird zu einem wichtigen Orientierungsfaktor in den neuen Medienwelt."



Neben Philipp Gloeckler (WHY own it) sprechen Benjamin Thym (barcoo), Dorothea Utzt (streetspotr), Morton Hartmann (Stuffle) und Frank Braun (foodsharing) darüber, wie die User von innovativen Marktplätzen mit Jobangeboten, Tauschbörsen und Handelsplattformen profitieren können. Welche Geschäftsmodelle sich aus der steigenden Relevanz des Ortsbezugs ergeben, stellen Thomas Kaspar (Ray Sono), Curt Simon Harlinghausen (AKOM360), Paul Baumann (Rossmann) und Lorenz Matzat (Lokaler) vor.



Dr. Marcus Hochhaus, Geschäftsführer von Goldmedia Consulting, präsentiert erste Ergebnisse einer neuen BLM-Studie und gibt einen Überblick zur Nutzung ortsbezogener Dienste, zu deren lokalen Werbemarktpotenzialen und die Auswirkungen auf die Werbemärkte.



Speziell das mobile Marketing wird für Unternehmer wichtiger. Augmented Reality klingt für viele noch wie Science Fiction ist aber längst Realität. "Dieser Technologie wird eine rasante Entwicklung für die kommenden Jahre vorausgesagt. AR eignet sich hervorragend, um mobilen Kundendialog erlebnisreich zu gestalten und ortsbezogene Angebote interaktiv zu inszenieren", sagt Gücan Ucbek (Metaio GmbH), Referentin der Local Web Conference.



"Was passiert in meiner Nachbarschaft?" Mit dieser Frage beschäftigen sich immer mehr Angebote im Netz. Angefangen von den Tageszeitungen, die ihre lokalen Informationen immer besser online präsentieren, bis zu neuen hyperlokalen Angeboten. Müssen große Medienhäuser auf die neue Konkurrenz reagieren? Darüber diskutieren Ulrike Langer (medialdigital.de), Lutz Knappmann (sueddeutsche.de) und Marcus Schwarze (Rheinzeitung/Rheinstagramm).

Die Local Web Conference in Nürnberg richtet sich an alle Unternehmen und Einrichtungen auf dem lokalen und regionalen Markt: Medienhäuser, Inhalte- und Technikanbieter, Handel sowie werbetreibende Unternehmen. Mehr Informationen und die Anmeldung gibt es unter www.localwebconference.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Marcel Tuljus (Tel.: 089-63808236), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 401 Wörter, 3308 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema