info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hundehotel Satke |

Hundeschule München? Das bedeutet Hundeschule Satke - aus Liebe und Verantwortung zum Tier!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Eine Hundeschule München mit professionellen und überaus erfolgreichen Lernmethoden findet man in der Hundeschule Satke nahe München

Seit über 20 Jahren trainiert und erzieht Markus Satke in seiner Hundeschule in Kaltenberg die treuen Vierbeiner mit Lernmethoden, die für manch anderen außergewöhnlich erscheinen und dabei doch für jedermann selbstverständlich und nachvollziehbar sein sollten! "Mit Ruhe, Klarheit, Disziplin und Liebe zum Erfolg", so ein Grundsatz seiner Hundeschule. Und der Erfolg gibt Markus Satke recht.



Wenn man im Internet nach "Hundeschule München" sucht, findet man die Angebote des Familienunternehmens Satke direkt auf den ersten Seiten der Suchergebnisse. Ein genauer Blick auf die Lernmethoden von Markus Satke zeigt, warum so viele Hundehalter seit vielen Jahren auf seine Kompetenz vertrauen.



Nur Positives bringt Positives hervor!



Wenn man fragt, was eine empfehlenswerte Hundeschule München zu bieten hat, sollte man einen Blick auf die nachhaltigen und positiven Lernmethoden der Hundeschule Satke werfen. Schnell wird man sich diese Frage dann selbst beantworten können. Hundeschule München, das ist gleich Hundeschule Satke! Hier lernen Hund und Herrchen, worauf es wirklich ankommt: Vertrauen und eine positive Haltung!



Mit Lob und Konsequenz zum Erfolg!



Hunde sind empathische Wesen, die wahrhaftig nicht aus Angst oder ständigem Betteln nach Futter gehorchen, sondern weil sie der Führungsperson, dem Hundehalter, vertrauen und ihm von Herzen gerne folgen. Mit Geduld, Liebe aber auch vor allem mit ruhiger Disziplin sowie der stetigen Wiederholung von langjährig erprobten Übungen führt Markus Satke Hund und Halter zu nachhaltigen Lernerfolgen. Hunde lernen gerne und vor allem spüren sie, welche Emotionen ihnen entgegengebracht werden. "Ein aufrichtiges und ehrliches Lob zur rechten Zeit wird weitaus mehr bewirken, als eine verängstigende Drohung", so Markus Satke. Nur durch aufrichtiges Vertrauen und die freiwillige Bereitschaft dem Herrchen oder Frauchen zu folgen, wird der Hund auch seinen Besitzer hören, wenn es darauf ankommt. Besonders in Stress- und Reizsituationen ist dies nicht nur für den Hundehalter, sondern auch zum Schutz des Hundes wichtig.



Erziehung ohne Leckerlis



Die eine oder andere Hundeschule, die Sie im Internet unter dem Suchbegriff "Hundeschule München" entdecken, wird Ihnen erzählen, dass es keinesfalls schadet, Hunde bei Lernerfolgen auch wiederholt mit Leckerlis zu belohnen. Doch auch hierfür hat Markus Satke ein überzeugendes und nachvollziehbares Gegenargument: "Ein Hund, der nur auf Leckerlis reagiert, befriedigt im Grunde nur seinen Futtertrieb. Er führt ein Kommando um des Snacks willen aus, nicht um seinen Herrchens oder Frauchens Willen."



Das Eingehen auf das Wesen ist entscheidend!



Durch seine langjährige Berufserfahrung im Umgang mit Hunden, weiß Markus Satke worauf es bei der Hundeerziehung ankommt. In seiner "Hundeschule München" wird auf die Eigenarten und Charaktereigenschaften unterschiedlicher Rassen und Individuen sowie die Bedürfnisse der Halter eingegangen. Ein Hund mit großem Jagdinstinkt kann beispielsweise durch gezieltes Lernen in eben diesem gehemmt werden. Andere wiederum werden in ihrer Apportier- und Suchfreudigkeit gefördert. Ganz so wie es die Charaktere und Lebensumstände erfordern. Aber immer mit dem Grundsatz von Ruhe, Klarheit, Disziplin und Liebe. So hat es Markus Satke in über 20 Jahren geschafft eine der erfolgreichsten Hundeschulen mit den effizientesten Lernmethoden aufzubauen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Markus Satke (Tel.: 0 81 93 - 99 95 03), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 516 Wörter, 4070 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema