info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SIMON-TV |

Entertainment für den guten Zweck

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Mit einer Spendenkampagne der etwas anderen Art unterstützt Simon Hofmann von SIMON-TV, Student und Nachwuchs-Entertainer aus Stuttgart, die Welthungerhilfe mit einem selbst produzierten Kurzfilm.

Das gesammelte Geld wird an die Kampagne "1 Stunde gegen den Hunger" der Welthungerhilfe gespendet. Bei dieser Kampagne geht es darum, einen Stundenlohn zu spenden. Da es bei SIMON-TV keinen Stundenlohn gibt, hat sich Simon Hofmann die verrücktesten Dinge einfallen lassen, um die Menschen auf der Straße in Spendelaune zu versetzen.



Fünf Tage verbrachte der Student mit seinem Team während den Dreharbeiten auf der Königsstraße in Stuttgart. "Meine zahlreichen Helfer habe ich mit Glühwein bei Laune gehalten.", erzählt Hofmann. Für die komplette Planung, den Dreh und die Nachbearbeitung gingen ganze vier Monate drauf. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit genervten Passanten und der Idee kopierte Pfandflaschenetiketten auf leere Klopapierrollen zu kleben, um damit vergebens den Pfandautomaten zu bluffen, fühlt sich der Gründer von SIMON-TV erst recht herausgefordert. Er schlägt Purzelbäume auf der Straße, umarmt wildfremde Menschen und macht den Straßenmusikern ernsthafte Konkurrenz, kurzum er ist sich für nichts mehr zu schade, um nach und nach seine Spendenbox zu füllen. Mit der offenen Art, mit der er auf die Menschen zu geht, scheint er vollen Erfolg zu haben und auch die Spendenbox, die nach Ablauf der Stunde ganze 72,80EUR enthält, scheint das zu bestätigen. Darüber hinaus bekam er im Internet sofort viel positives Feedback zu seinem fertigen Film, der sich "vor allem in den sozialen Netzwerken so schnell verbreitete, wie bisher keines meiner Videos.", erzählt der junge Moderator.



"Ich habe mich lange gefragt, ob man Comedy mit einem ernsten Thema, wie Armut und Hunger, verbinden kann. Letztendlich habe ich das Experiment aber einfach gewagt und muss sagen, dass mein Plan voll aufgegangen ist.", so Hofmann. "Manche Kids erreicht man heutzutage eben nur noch durch Comedy."



Link zum Film: www.simon-tv.de

Direktlink zur Einbettung: http://www.youtube.com/watch?v=dLWep1HUe8c





Vor drei Jahren gründete Simon Hofmann seinen eigenen TV-Sender mit dem Namen "SIMON-TV" als nicht-kommerzielles Selfmade-Projekt. Inzwischen ist SIMON-TV nicht nur auf seiner eigenen Website, sondern auch auf einem offenen Kanal in Berlin zu sehen und hat im Jahr 2012 den Meduc Award gewonnen. Schon seit 2007 ist er Förderpartner der Welthungerhilfe und spendet regelmäßig seine Erlöse. Angefangen hat er mit einem selbstgebastelten Mikrofon, das aus einem abgesägten Besenstiel, einer Schaumstoffkappe und einem darin versteckten Diktiergerät bestand und seiner Studentenbude, die er in ein Fernsehstudio umbaute. Mit der Zeit konnte er sich nicht nur besseres Equipment ansparen, sondern kann inzwischen auch behaupten, schon mehrmals auf der Fashion & Music in Metzingen gewesen zu sein und Stars, wie Sky du Mont, Peyman Amin oder Collien Ulmen-Fernandes interviewt zu haben.



Frei zur redaktionellen Verwendung - Belegexemplar erbeten.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Simon Hofmann (Tel.: 0702254848), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 455 Wörter, 3594 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema